Raketenangriff



Alles zum Schlagwort "Raketenangriff"


  • «Raketen werden kommen»

    Mi., 11.04.2018

    Trump kündigt Militärschlag des Westens in Syrien an

    «Raketen werden kommen»: Trump kündigt Militärschlag des Westens in Syrien an

    Der Syrienkonflikt droht zu eskalieren. US-Präsident Donald Trump kündigt einen Raketenangriff an und kann sich mit einer direkten Provokation in Richtung Russland nicht zurückhalten. Russland will notfalls auch US-Raketen abschießen.

  • Russland droht mit Gegenschlag

    Mi., 11.04.2018

    Donald Trump, zügellos

    Russland droht mit Gegenschlag: Donald Trump, zügellos

    Mit einer martialischen Drohung über einen Raketenangriff löst Trump Sorgen über eine offene Konfrontation mit Moskau aus. Die russische Seite warnt schon vor einem möglichen Gegenschlag. Aber kann Trump das wollen?

  • Konflikte

    Mo., 09.04.2018

    Raketenangriff auf syrische Militärbasis

    Damaskus (dpa) - Syrien und sein enger Verbündeter Russland machen Israels Luftwaffe für einen schweren Raketenangriff auf einen syrischen Militärflugplatz verantwortlich. Bei der Bombardierung wurden mindestens 14 Angehörige der Armee und verbündeter Milizen getötet, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte meldete. Der Angriff erfolgte nur zwei Tage nach einem mutmaßlichen Giftgasangriff der syrischen Regierung auf das letzte verbliebene Rebellengebiet in der umkämpften Region Ost-Ghuta.

  • Konflikte

    Mo., 09.04.2018

    Tote bei Raketenangriff auf Militärbasis in Homs

    Damaskus (dpa) - Mindestens 14 Menschen sind nach Angaben syrischer Aktivisten bei einem Raketenangriff auf eine Militärbasis im syrischen Homs getötet worden. Bei den Opfern handele es sich um Angehörige der syrischen Armee und ihrer Verbündeten, darunter Iraner, heißt es von der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Russland und Syrien machten Israel für den Luftangriff auf die Militärbasis verantwortlich. Eine israelische Armeesprecherin sagte, man wolle sich zu dem Vorfall nicht äußern.

  • Konflikte

    Mo., 09.04.2018

    Tote bei Raketenangriff auf Militärbasis in Syrien

    Damaskus (dpa) - Nach einem mutmaßlichen Giftgasangriff der syrischen Armee ist eine Militärbasis in Homs im Nordwesten des Landes mit Raketen beschossen worden. Dabei seien mindestens 14 Menschen getötet worden, sagen syrische Aktivisten. Bei den Opfern handele es sich um Angehörige der syrischen Armee und ihrer Verbündeten, darunter Iraner. Das erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Die USA dementierten jede Beteiligung an dem Angriff, eine israelische Militärsprecherin wollte sich nicht äußern.

  • Konflikte

    Di., 03.04.2018

    Afghanischer Luftangriff auf Koranschule: 50 tote Zivilisten

    Kabul (dpa) - Bei einem schweren Raketenangriff der afghanischen Luftwaffe auf ein angebliches Talibantreffen in der nordafghanischen Provinz Kundus könnten um die 50 Zivilisten getötet worden sein. Das sagte ein Stammesältester aus dem betroffenen Bezirk Dascht-e Artschi. Er habe nach den Luftschlägen, die eine Koranschule getroffen hatten, viele tote Kinder und nur vier tote Talibankämpfer gesehen. Etwa 65 Menschen seien verletzt worden. Auch der Sender Tolo TV berichtete von um die 50 getöteten Zivilisten. Das Militär wies die Berichte über zivile Opfer jedoch weiter zurück.

  • Konflikte

    Di., 20.03.2018

    Polizei: Raketenangriff tötet viele Menschen in Damaskus

    Damaskus (dpa) - Bei einem schweren Raketenangriff auf einen Markt in Syriens Hauptstadt Damaskus sind Sicherheitskräften zufolge viele Menschen getötet worden. 35 Zivilisten seien ums Leben gekommen, sagte der Direktor eines örtlichen Krankenhauses der Deutschen Presse-Agentur. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana sagte, «Terroristen» hätten die Rakete auf das Viertel Kaschkul abgefeuert. Als «Terroristen» bezeichnen staatliche Medien auch die Aufständischen in der nahen Rebellenhochburg Ost-Ghuta. Die syrische Regierung wirft Rebellen dort immer wieder vor, die syrische Hauptstadt anzugreifen und dabei Zivilisten zu töten.

  • Raketenangriff droht

    So., 18.03.2018

    BamS: BND warnt Bundestag über Angriffsgefahr aus Nordkorea

    Mutmaßlicher Start einer nordkoreanischer Interkontinentalrakete mit hoher Reichweite vom Typ Hwasong-14 zeigen. Das Bild stammt von der staatlichen nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA 

    Berlin (dpa) - Der Bundesnachrichtendienst soll den Bundestag laut einem Medienbericht über die generelle Möglichkeit eines Raketenangriffs aus Nordkorea informiert haben.

  • Konflikte

    Fr., 02.03.2018

    UN-Hochkommissar für Menschenrechte: Kriegsverbrechen in Ost-Ghuta

    Genf (dpa) - Die endlosen Bombardierungen und Raketenangriffe auf Zivilisten in Ost-Ghuta nahe der syrischen Hauptstadt und im Rest des Landes könnten Kriegsverbrechen sein. Das sagte der UN-Hochkommissar für Menschenrechte, Said Raad al-Hussein, in Genf bei einer Dringlichkeitssitzung im UN-Menschenrechtsrat. «Was wir in Ost-Ghuta und anderswo in Syrien sehen, sind wahrscheinlich Kriegsverbrechen und möglicherweise Verbrechen gegen die Menschlichkeit» sagte Said. Angesichts der Kämpfe in Ost-Ghuta, wo laut UN 400 000 Zivilisten eingeschlossen sind, hatte Großbritannien die Sitzung beantragt.

  • Konflikte

    Fr., 29.12.2017

    Israel beschießt nach Raketenangriff Hamas-Ziele im Gazastreifen

    Gaza (dpa) - Nach palästinensischen Raketenangriffen aus dem Gazastreifen haben die israelischen Streitkräfte dort Positionen der Hamas beschossen. Militante Palästinenser hätten drei Raketen auf israelisches Gebiet gefeuert. Zwei davon habe das Abwehrsystem Iron Dome abgefangen, teilte die Armee mit. Israelische Medien berichteten, die dritte Rakete habe ein Gebäude direkt getroffen. Es sei aber niemand verletzt worden. Es ist das erste Mal seit mehr als einer Woche, dass es wieder zu Raketenangriffen auf Israel gekommen sei.