Raupe



Alles zum Schlagwort "Raupe"


  • Hilfsaktion für Vögel

    Di., 11.02.2020

    Futter selbst hergestellt

    Das Ergebnis des „Futtermachens“ präsentierten die Kinder auf einem Baumstamm.

    Nahrhaftes Vogelfutter zum Selbermachen, dass bot Karoline Stermann von der NABU-Igelgruppe des Kreis Coesfelds zusammen mit dem Förderverein „Die kleinen Raupe“ kurzfristig für einige Kinder an.

  • Maßnahmen der Stadt gegen Eichenprozessionsspinner

    Mo., 10.02.2020

    Fadenwurm soll Raupen killen

    Die Stadt rüstet sich für die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners in den kommenden Monaten.

    Den Quälgeistern soll es in diesem Jahr an den Kragen gehen: Die Stadt Gronau hat mehrere Pfeile im Köcher, um dem Eichenprozessionsspinner zu Leibe zu rücken. Doch ob das gelingen wird? Zumindest wollen es die Verantwortlich es versuchen.

  • Kampf gegen Eichenprozessionsspinner: Pfadfinder bauen Nistkästen

    Fr., 07.02.2020

    Zuhause für viele Meisen

    Fleißige Handwerker: Die Pfadfinder haben Nistkästen für

    Auch die Pfadfinder sagen dem Eichenprozessionsspinner den Kampf an: Sie haben Nistkästen für Meisen gebaut. Die natürlichen Fressfeinde sollen die Population der gefährlichen Raupen eindämmen.

  • Maßnahmenpaket: Gemeinde sagt Eichenprozessionsspinnern den Kampf an

    Do., 06.02.2020

    Raupen geht‘s an den Kragen

    Die Gemeinde Senden hat ein Maßnahmenpaket zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners geschnürt. Neben dem Absaugen und Abflämmen der Nester setzt die Verwaltung auf natürliche Fressfeinde und den gezielten Einsatz von Bioziden.

    Rund 5000 Nester des Eichenprozessionsspinners haben Mitarbeiter des Sendener Bauhofes, unterstützt von Fremdfirmen, im vergangenen Jahr aus den Bäumen entfernt. Trotzdem konnten sie der Plage nicht Herr werden. Aus diesem Grund hat die Gemeinde ein Maßnahmenpaket geschnürt, das nun auch den Einsatz von Bioziden vorsieht.

  • RW Nienborg hängt Nistkästen auf

    Fr., 03.01.2020

    Meisen sollen das Jucken beenden

    Die 49 rund um das Eichenstadion angebrachten Nistkästen sollen dafür sorgen, dass mehr Eichenprozessionsspinner auf dem Speiseplan von Vögeln landen.

    Der Eichenprozessionsspinner sorgt jedes Jahr wieder für neues Aufsehen und Unruhe. Der Sportverein Rot-Weiß Nienborg geht nun mit einer besonderen Methode gegen die Raupen des Schmetterlings vor.

  • Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners in Telgte

    Mi., 18.12.2019

    Viele Meisen – wenig Spinner

    Die Brennhärchen der Raupe des Eichenprozessionsspinners sorgen für Hautirritationen und Verbrennungen. Meisen sollen nun helfen, das Problem zu vermindern.

    Der Eichenprozessionsspinner hat auch im Jahr 2019 für Aufregung gesorgt. Um die Bürger vor dem Kontakt mit den Brennhärchen der Raupe zu schützen, mussten immer wieder Flächen gesperrt werden. Die Stadt setzt bei der Bekämpfung nun auf einen natürlichen Fressfeind der Raupe.

  • Aktion gegen Eichenprozessionsspinner

    Mi., 18.12.2019

    100 Meisenkästen sollen helfen

    Mitglieder der ANTL-Seniorengruppe und Auszubildende von Dyckerhoff kamen für die Aktion zusammen. Am Ende waren 100 Vogelkästen fertig für den Einsatz an der Sandgrube und am Rundwanderweg.

    Die Raupen des Eichenprozessionsspinners, einer Nachtfalterart, machen sich gerne über das Blattwerk der Eichen her. Für den Menschen können sie aus einem anderen Grund zum Problem werden: Ihre Brennhaare enthalten ein Nesselgift, das bei Hautkontakt unter anderem zu Hautentzündungen führen kann.

  • Kampf gegen Eichenprozessionsspinner

    Fr., 29.11.2019

    Gemeinde rückt riskanten Raupen mit Biozid zu Leibe

    Mit speziellen Saugern sowie mit Brennern wurden die Nester des Eichenprozessionsspinners bisher aus den Bäumen entfernt. Im kommenden Jahr will die Gemeinde Senden zusätzlich ein Biozid einsetzen, um die befürchtete Plage eindämmen zu können.

    5000 Nester des Eichenprozessionsspinners haben Mitarbeiter des Bauhofes und von Fremdfirmen von Mai bis Oktober aus den Bäumen entfernt. Die eine erneute Plage soll 2020 durch den Einsatz eines Biozids (Fressgift) eingedämmt werden.

  • Pfarrbücherei St. Peter und Paul

    Do., 14.11.2019

    Ein Paradies für kleine Leseratten

    Ida hat sich das Buch vom kleinen Weihnachtsmann ausgesucht. Die Kinderecke in der Bücherei ist gemütlich und lädt zum Stöbern ein.

    Die Auswahl ist vielfältig. Ob Klassiker wie „Die kleine Raupe Nimmersatt“ oder passend zur Jahreszeit die Geschichte vom „kleinen Weihnachtsmann“: Kinder finden vieles, was sie interessiert. In der katholischen öffentlichen Bücherei St. Peter und Paul können sie nach Herzenslust stöbern, sich die Bücher in aller Ruhe anschauen und natürlich auch ausleihen.

  • Die kleine Raupe

    Mi., 13.11.2019

    Viele Projekte erfordern einen höheren Jahresbeitrag

    Der Förderverein „Die kleine Raupe“ einigte sich wegen der vielen Projekte auf den neuen Jahresbeitrag von zwölf Euro.

    Bilanz ziehen und das kommende Jahr mit schönen neuen Aktionen, aber auch altbewährten Traditionen gestalten. Zur Jahresversammlung raf sich am Montag der Förderverein „Die kleine Raupe“.