Schülerwettbewerb



Alles zum Schlagwort "Schülerwettbewerb"


  • Gymbos siegen beim Schülerwettbewerb für politische Bildung

    So., 02.06.2013

    Große Konkurrenz: 52 000 Schüler

    Die Klassen 7 und 9 des Gymnasiums Borghorst sind unter den Preisträgern des Schülerwettbewerbs zur politischen Bildung. Ihre Themen „Gewalt im Fußballstadion“ „Schokolade macht glücklich!?“ sowie „Trinken bis zum Umfallen?“ wurden jetzt mit Buch- und Geldpreisen von der Zentrale für politische Bildung belohnt.

  • Schülerwettbewerb zur politischen Bildung

    So., 21.04.2013

    Preis vom Bundespräsidenten

    Die Jury der Bundeszentrale für politische Bildung war beeindruckt: Vier Schülerinnen der Klasse 5k des Lernzentrums Horstmar des Gymnasiums Arnoldinum hatten sich mit ihrem Beitrag zum Schülerwettbewerb viel Arbeit gemacht.

  • Teamschule

    Fr., 19.04.2013

    Landessiegerpreis für die Klasse 5d

    Die Klassen 5d und 5b der Teamschule räumten beim Wettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ Preise ab.

    Zwei Preise hat die Drensteinfurter Teamschule beim Schülerwettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ des Landes NRW abgeräumt.

  • „Science Buddys“ präsentierten ihre Arbeit mit Doku-Film

    Mi., 10.04.2013

    Licht für Bagamoyo im Schülerwettbewerb

    „Sonnenlicht in der Nacht“ ist der Titel des Projekts, mit dem sich die „Science Buddys“ am Schülerwettbewerb „Schule macht Zukunft“ beteiligen. Juror Jürgen Poller (hinten, r.) verfolgte die Präsentation mit großem Interesse.

    „Sonnenlicht in der Nacht“ – mit dieser Dokumentation wollen die „Science Buddys“ der Städtischen Realschule im Schülerwettbewerb „Schule macht Zukunft“ überzeugen. Juror Jürgen Poller sparte nach der Präsentation jedenfalls nicht mit lobenden Worten.

  • Realschule

    Do., 21.03.2013

    „Schokolade macht glücklich?!“

    Die Schüler der Klasse 7a der Städtischen Realschule haben sich intensiv mit dem Thema „Schokolade macht glücklich!?“ auseinender gesetzt. Das Engagement wurde belohnt.

  • Begabter Gymnasiast

    Mo., 18.03.2013

    Erfolg mit Windenergie

    Strahlende Gesichter: Antonius-Gymnasiast Moritz Gutsch erzielte beim bundesweiten Schülerwettbewerb den dritten Platz für sein innovatives Windenergiekonzept. Antonius-Lehrer Christian Weyers (l.) bekam 1000 Euro für den Fachbereich Naturwissenschaften.

    Der Lüdinghauser Nachwuchsforscher Moritz Gutsch erzielte in München den dritten Platz des Schülerwettbewerbs der Siemens-Stiftung. Für sein späteres Studium bekommt er ein Preisgeld von 10 000 Euro. Das St.-Antonius-Gymnasium erhält 1 000 Euro für den naturwissenschaftlichen Fachbereich.

  • 1. Platz im Schülerwettbewerb zur politischen Bildung

    Mo., 11.03.2013

    Schokolade bringt Schülern Glück

    Die Freude der Klasse 6c ist groß: Beim Bundeswettbewerb zur politischen Bildung erreichten die Schüler einen ersten Platz. Mit ihnen jubeln Rektor Andreas Behnen (2.v.l.) und Pädagoge Bruno Molkenbur (hinten r.)

    Ostbevern. „Schokolade macht glücklich?“ Oder nicht? Fest steht: Den Schülern der Klasse 6c der Josef-Annegarn-Schule brachte die Teilnahme am Schülerwettbewerb 2012, für den sie sich als Thema fair gehandelte Leckereinen ausgesucht hatten, einen tollen Erfolg ein: sie ergatterten einen 1. Platz.

  • Leon Gerlach siegt auf Schulebene

    Di., 05.03.2013

    Für Landesentscheid qualifiziert

    Leon Gerlach, Klasse 9a, hat am größten deutschen Schülerwettbewerb im Bereich Geografie teilgenommen und den Sieg auf Schulebene erreicht.

  • Schülerwettbewerb „Be Smart – Don’t Start“

    Mo., 29.10.2012

    Mit Kunst gegen den Qualm

    die Macher von „Be Smart“ im Kreis Warendorf zunutze und rufen alle Schulklassen auf, an der Aktion NOsmocumenta mitzumachen.

  • „Habe wie Chagall etwas fliegen lassen“

    Mo., 02.07.2012

    18-jähriger Gymnasiast Maximilian Kerkhoff aus Leer gehört zu Preisträgern

    „Habe wie Chagall etwas fliegen lassen“ : 18-jähriger Gymnasiast Maximilian Kerkhoff aus Leer gehört zu Preisträgern

    „Wir bewegen Europa“ lautete das Motto des Schülerwettbewerbs, der vom Land NRW ausgeschrieben wird. Es beteiligten sich rund 4000 Jugendliche mit gut 1450 schriftlichen und künstlerischen Beiträgen. Zu ihnen gehörte auch der 18-jährige Gymnasiast Maximilian Kerkhoff aus Leer.