Scherbe



Alles zum Schlagwort "Scherbe"


  • 22 Tonnen Rosenmontagsmüll

    Di., 17.02.2015

    Bürgerausschuss fordert Glasverbot

    Rund 22 Tonnen Müll wurden Rosenmontag beseitigt.

    Nach dem Rosenmontagsumzug sammelten die Abfallwirtschaftsbetriebe 22. Tonnen Müll auf – darunter etliche Scherben. Der Bürgerausschuss Münsterscher Karneval fordert deshalb ein Glasverbot nach rheinischem Vorbild.

  • Stella Renk-Berry fertigt Porzellan-Mosaike

    Do., 04.09.2014

    Kunst aus Scherben

    Stella Renk-Berry vor ihrer Mosaikwand im heimischen Garten. Abwechselnd sind dort Kunstwerke zur Heiligen Margareta und zum sie begleitenden Drachen zu finden – alle aus Porzellanscherben gefertigt.

    Bei anderen landen Scherben im Mülleimer, bei Stella Renk-Berry an einer Mauer im Garten. Die Lengerich macht aus zerborstenen Porzellanteilen Mosaike, die sie an der Wand anbringt. Immer geht es dabei um die Heilige Margareta und einen Drachen.

  • Ernährung

    Di., 22.07.2014

    Edeka warnt vor Glasscherben in Champignon-Gläsern

    Edeka ruf eingelegte Champignons in Gläsern zurück. Foto: Edeka

    Hamburg (dpa) - Edeka startet einen Rückruf: In Champignon-Gläsern wurden Scherben gefunden. Betroffene Kunden können das Produkt ohne Bon zurückgeben. Das Geld wird erstattet.

  • Lebensmittel

    Mo., 21.07.2014

    Edeka warnt vor Glasscherben in Champignon-Gläsern

  • Buntes

    Do., 12.06.2014

    Von Glücksboten und Pechbringern

    Berlin (dpa) - Freitag, der 13. oder eine schwarze Katze, die den Weg kreuzt, verheißen nichts Gutes - Sternschnuppen, Marienkäfer und Scherben sollen wiederum Glück bringen. Wieso eigentlich? Hier werden Ursprünge einiger Aberglauben aufgeklärt.

  • Rosenmontagszug hinterließ 20 Tonnen Müll

    Mi., 05.03.2014

    AWM und Jungenblut fordern erneut Glasverbot

    20 Tonnen Müll kehrten 22 Mitarbeiter der AWM direkt nach dem Rosenmontagszug und am Veilchendienstag in der Stadt zusammen.

    20 Tonnen Müll hinterließ der Rosenmontagszug – vor allem Glasflaschen und Scherben. Für die Abfallwirtschaftsbetriebe und Rolf Jungenblut vom Bund Münsterscher Karneval ist dies Anlass, ihre Forderung nach einem Glasverbot an den tollen Tagen zu bekräftigen. In den Narren-Hochburgen gibt es das schon seit Jahren.

  • Wohnen

    Fr., 07.02.2014

    Energiesparlampe zerbricht: Sofort Fenster aufreißen

    Wenn eine Energiesparlampe zerbricht, sollte der Raum schnell gelüftet werden, damit das ausgetretene Quecksilber entweichen kann. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

    Berlin (dpa/tmn) - Gefährliche Scherben: Wenn eine Energiesparlampe zerbricht, tritt giftiges Quecksilber aus, das nicht eingeatmet werden darf. Um gesundheitliche Schäden zu vermeiden, sollten Bewohner erst lüften und die Lampe anschließend richtig entsorgen.

  • Glascontainer wurden nach jahrelangen Bemühungen endlich umgesetzt

    Do., 12.12.2013

    Ludgerusschule jetzt ohne Scherben

    Ende gut, alles gut: Elternvertreter Christian Girnth (v.l.), Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt, Ludgerus-Schulleiterin Nicole Essing und Manuel Feldkamp von den Abfallwirtschaftsbetrieben Münster freuen sich, dass die Glascontainer direkt an der Ludgerusschule endlich verschwunden sind.Schmidt deutet mit seiner Hand an, wo sie gestanden haben.

    Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt ist die Erleichterung anzumerken. Elternvertreter Christian Girnth freut sich einfach nur. Nicole Essing, Leiterin der Ludgerusschule, tut es auch. Sie sind weg. Die zwei Glascontainer, die acht Jahre direkt an der Ludgerusschule gestanden haben.

  • Serie reißt nicht ab

    Fr., 29.11.2013

    „Der gute Hirte“ liegt in Scherben

    Tecklenburg-Brochterbeck. Die Serie reißt nicht ab: Seit Wochen werden im Tecklenburger Land sakrale Gegenstände zerstört. Nun hat es den „guten Hirten“ an der Dörenther Straße getroffen. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

  • Cabrio-Bad Senden

    Mi., 11.09.2013

    Scherben und Kinder ohne Aufsicht

    Scherben im Schwimmbad bergen erhebliche Verletzungsgefahr. Trotzdem bringen Badegäste immer wieder Glasflaschen mit ins Cabrio.

    Mit der ganz überwiegenden Mehrzahl der Badegäste hat das Cabrio-Bad keine Probleme. Die tauchen vereinzelt aber trotzdem auf – zum Beispiel weil Besucher Glasflaschen mitbringen oder Eltern ihre Kinder schicken, ohne diese zu beaufsichtigen.