Sozialausschuss



Alles zum Schlagwort "Sozialausschuss"


  • Betreuung von Flüchtlingen

    Mi., 12.09.2018

    Ein unübersichtlicher Markt

    Menschen, die aus ihrer Heimat geflohen sind, brauchen Unterstützung, um sich bei uns zurecht zu finden. Und sie müssen die deutsche Sprache lernen. Ein Teil dieser Aufgaben übernimmt in Gronau zurzeit noch die Chance.

    „Fragwürdig“, „schwammig“, „zu theoretisch“ – mit vielen Attributen bedachten die Mitglieder des Sozialausschusses einen dort vorgestellten Konzeptentwurf der Chance für die soziale Betreuung von Asylsuchenden und Flüchtlingen ab Januar 2019. Positive waren kaum dabei.

  • Bericht des Bürgermeisters zur Flüchtlingssituation

    Di., 31.07.2018

    Weniger unbearbeitete Anträge

    Im Ortsteil Brock wohnen sieben Personen im Dachgeschoss der ehemaligen Schule.

    Ostbeverns Bürgermeister Wolfgang Annen berichtet im Sozialausschuss über die Lage der Asylbewerber in der Bevergemeinde. Hinsichtlich der Bearbeitung der Anträge auf Aufenthaltserlaubnis sei die Ausländerbehörde im Kreis zurzeit mit etwa 400 Anträgen im Rückstand.

  • Sozialausschuss im „Haus Harmonie“

    Mi., 27.06.2018

    Nachbarschaft eingebunden

    Mit einem Wasserspiel wurde jetzt der Vorplatz am „Haus Harmonie“ aufgewertet. Die Mitglieder des Sozialausschusses besichtigten die Einrichtung an der Südstraße am Dienstagnachmittag.

    Ein Jahr und 25 Tage nach dem Einzug der ersten Bewohner haben sich die Mitglieder des Sozialausschusses im „Haus Harmonie“ umgesehen. Die Einrichtung an der Südstraße 21, die auf der Langzeitbrache Riesenbeck entstanden ist, beeindruckte die Politiker.

  • Sperrung der Mehrzweckhalle

    Mi., 27.06.2018

    „Dafür fehlt mir jedes Verständnis“

    Die Gemeindeverwaltung soll wegen der Sperrung der Mehrzweckhalle Gespräche mit Landesjugendorchester und Sportvereinen über eine einvernehmliche Lösung führen. Das hat der Sozialausschuss einstimmig entschieden.

  • Johanniterstraße

    Fr., 22.06.2018

    Neues Haus für obdachlose Familien

    Johanniterstraße: Neues Haus für obdachlose Familien

    Die Stadt will in einem Gebäude im Besitz der Deutschen Bahn an der Johanniterstraße wohnungslose Familien unterbringen. Der Sozialausschuss stimmte zu.

  • Schulentwicklungsplanung

    Do., 21.06.2018

    Auf Dauer nicht genügend Räume

    Die Schülerzahlen an den Grundschulen in Sendenhorst und Albersloh werden sich laut Gutachter-Prognose stabil entwickeln, so dass vier- beziehungsweise zweizügig geplant werden sollte.

    Ein Zahlenwerk, das die Weichen für die Entwicklung der beiden Grundschulen in Sendenhorst und Albersloh stellt, lag am Dienstagabend auf dem Tisch im Schul- und Sozialausschuss. Die Kernaussage: Es fehlen Räume für die Differenzierung.

  • Schöppingen

    So., 03.06.2018

    Schulausschuss tagt heute im Rathaus

    Der Schul-, Kultur- und Sozialausschusses der Gemeinde Schöppingen tagt am heutigen Montag ab 18.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses. Zum einen wird es dabei um die Pflegebedarfsplanung des Kreises Borken für den Sozialraum Heek-Legden-Schöppingen gehen. Hierzu wird Christian Tewiele, Sozialplaner beim Kreis Borken, referieren.

  • Sozialausschuss Ostbevern

    Mi., 14.03.2018

    Thema lässt Emotionen kochen

    Im Sozialausschuss kochten am Dienstagabend die Emotionen hoch.

  • Sozialausschuss

    Di., 06.03.2018

    Schuldnerberatung intensiv

    Kein Auskommen mit dem Einkommen? Wenn das zum Dauerzustand wird, ist oft die Schuldnerberatung gefragt.

    Wenn‘s pressiert vergibt die Schuldnerberatung in Ahlen ganz schnell einen Nottermin. Mit der tiefgehenden Beratung kann es aber dauern, wie Christa Birkner im Sozialausschuss erklärte.

  • Flüchtlinge

    Fr., 23.02.2018

    Auf weitere Zuweisungen vorbereitet

    Maria Kunstleve stellte am Donnerstag den Mitgliedern des Sozialausschusses, hier Stephan Ohlmeier, Bernhard Ossege, Wolfgang Stüker, Hermann Temme, sowie dem ersten Beigeordneten Dr. Martin Thormann (v. l.) eine der beiden neuen Flüchtlingsunterkünfte an der Clara-Schmidt-Straße vor.

    Mit der Besichtigung der Flüchtlingsunterkünfte an der Clara-Schmidt-Straße begann am Donnerstag die Sitzung des Sozialausschusses, in der es auch um die Unwidmung der Unterkunft „Zur Hauptschule“ ging.