Spielraum



Alles zum Schlagwort "Spielraum"


  • Wachstum von 2,0 Prozent

    Mi., 08.11.2017

    Finanzielle Spielräume für Jamaika kleiner als erhofft

    Die «Wirtschaftsweisen» überreichen der Kanzlerin das Jahresgutachten zur wirtschaftlichen Lage.

    Soli abbauen, ja. Kleine und mittlere Einkommen entlasten, ja. Aber bitte nicht zu viel versprechen, schreiben die «Wirtschaftsweisen» den potenziellen Jamaika-Partnern ins Stammbuch.

  • WM-Qualifikation

    Do., 05.10.2017

    «Kein Spielraum für Fehler»: US-Boys droht Zuschauerrolle

    Michael Bradley könnte mit der US-Auswahl die WM-Endrunde verpassen.

    Die USA stehen in der WM-Qualifikation unter Druck. Der Mannschaft von US-Trainer Bruce Arena hilft nur ein Sieg gegen Panama, um die Chance auf das Direkt-Ticket zu wahren.

  • Neugestaltung der Spielräume

    Do., 28.09.2017

    An der Grimmstraße starten

    Dieser Anblick auf dem Spielplatz an der Grimmstraße soll möglichst bald der Vergangenheit angehören.

    Der erste Schritt zur Umsetzung des Konzeptes zur Entwicklung generationenübergreifender Spiel-, Bewegungs- und Aufenthaltsräume unter dem Motto „Draußen in Sendenhorst und Albersloh“ für den Ortsteil Sendenhorst soll mit der Neugestaltung des Spielplatzes an der „Grimmstraße“ zu einem attraktiv gestalteten Generationen-Raum gemacht werden.

  • Landtag

    Fr., 15.09.2017

    NRW-Wirtschaftsminister: Mehr Spielräume für Unternehmen

    Der Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen, Andreas Pinkwart.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart hat mehr Spielräume für Unternehmen angekündigt, um Investitionen im Land anzukurbeln. In der Wirtschaftsentwicklung und bei den Investitionen sei NRW in den vergangenen Jahren unter Rot-Grün zurückgefallen, sagte der FDP-Politiker am Freitag im Düsseldorfer Landtag. Im aktuellen Landesentwicklungsplan - er legt den Rahmen für die Flächennutzung fest - seien die Vorgaben zu eng gefasst. Für mehr Wettbewerbsfähigkeit werde man nun Planungsinstrumente und -prozesse unter die Lupe nehmen.

  • Verpackungsgesetz

    Mo., 26.06.2017

    Neue Chance für Wertstofftonne

    Nur in Everswinkel ist die gelbe Tonne im Einsatz. Alle anderen Kommunen setzen auf den gelben Sack. Die Einführung einer Wertstofftonne war zuletzt daran gescheitert, dass sich nicht alle Kommunen auf diese Tonne einigen konnten.

    Es gibt neuen Spielraum für die kreisweite Einführung einer Wertstofftonne. Weil zum 1. Januar 2019 ein neues Verpackungsgesetz in Kraft tritt, sind drei Optionen möglich: Die Kommunen können sich für die gelbe Tonne, den gelben Sack oder für die Wertstofftonne entscheiden.

  • B 54-Unfall: Fahrer muss ins Gefängnis

    Di., 20.06.2017

    Kein Spielraum für Milde

    Blick auf das Amtsgericht in Rheine.

    (Aktualisiert 17:15 Uhr) Urteil im Verfahren um den Horror-Unfall auf der B54 mit drei Toten: Der angeklagte Lastwagenfahrer muss für zwei Jahren und sechs Monate ins Gefängnis.

  • Großbaustelle im Zoo

    Mi., 19.04.2017

    Mehr Spielraum: Größere Außengehege für Tiger und Leoparden

    Großbaustelle im Zoo: Die neue Außenanlage für die Sibirischen Tiger teilt sich in zwei Bereiche. Die Umzäunung ist für die Großkatzen laut Zoo nicht überwindbar. Große Glasfenster sollen Einblicke in das Freigehgebieten.

    Bis zum Sommer soll eine Großbaustelle im Allwetterzoo vollendet sein: Tiger und Leoparden bekommen deutlich größere Außengehege.

  • Bleibt Spielraum zur Einigung?

    Fr., 31.03.2017

    May vs. Tusk: Die Ansagen zum Brexit lassen noch Spielräume

    Nach der britischen Premierministerin Theresa May hat auch EU-Ratspräsident Donald Tusk gesagt, wie er sich die Vorbereitungen zum Brexit vorstellt.

    Es werden harte Verhandlungen über den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union, das ist beiden Seiten klar. Aber was bisher bekannt ist, schließt Kompromisse nicht aus.

  • Kommentar

    Fr., 31.03.2017

    Spielräume für die Politik sind eng

    Ein Haushaltsvolumen von 133 Millionen Euro, ein Gewinn von 1,6 Millionen Euro, weitere Millionen Schulden abgebaut. Starke Zahlen – doch die Politiker im Gronauer Rat tun gut daran, sich von dem Plus nicht zu Übermut verleiten zu lassen. In den kommenden Jahren wird sich die Situation anders darstellen. Nämlich schlechter. Mittelfristig ist selbst ein Abgleiten in die Haushaltssicherung nicht auszuschließen.

  • Versammlung des Hegerings Füchtorf

    Di., 28.03.2017

    Spielräume intensiv nutzen

    Verjüngter Vorstand des Füchtorfer Hegerings (v. l.):  Ferdinand Freiherr von Korff, Ulrich Rüter, Ludger Möllenbeck, Lukas Möllmann, Hendrik Knemeyer (Öffentlichkeitsarbeit) , Patrick Heitmann, Ursula Pelster Reinhard Möllenstroth (stellvertretender Hegeringleiter) und Werner Pelster.

    Der Jägerschaft bläst der Wind von Seiten der Politik teilweise ins Gesicht, aber es gibt auch Silberstreife am Horizont.