Sprichwort



Alles zum Schlagwort "Sprichwort"


  • Ernährung

    Mi., 07.10.2015

    Birnen sind besonders leicht verdaulich

    Am besten schmecken Birnen im Herbst. Sie schmecken roh oder gekocht ganz köstlich.

    Für viele ist die Birne so etwas wie die kleine Schwester vom Apfel. Aber, wie das Sprichwort schon sagt: Beide sind nicht zu vergleichen. Birnen sind nicht nur sehr vielfältig, sie sind auch extrem gesund.

  • Handball-Bezirksliga

    Fr., 04.09.2015

    Neue Gegner, neuer Trainer

    Marvin Sand

    „Aller guten Dinge sind drei“, sagt ein altes Sprichwort. Zweimal sind Everswinkels Reserve-Handballerinnen knapp am Aufstieg in die Landesliga gescheitert, jetzt nehmen sie einen neuen Anlauf – in der Parallelstaffel, in der sie auch auf Sassenberg und Warendorf treffen.

  • Kommunikation soll verbessert werden

    Do., 03.09.2015

    Geeren wird Sportlicher Leiter

    Marcel Geeren (l.) – hier noch im Trikot des TuS Altenberge – wird Sportlicher Leiter beim Bezirksligisten.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Das Sprichwort mag häufig gelten, aber mit Sicherheit nicht immer. Beim TuS Altenberge wäre in der letzten Zeit etwas mehr Kommunikation wohl vonnöten gewesen. Dass sich in dem Punkt etwas verändern sollte, darin sind sich Vorsitzender Dr. Thomas Keßler und Trainer Bodo Gadomski einig. Und der Verein hat gehandelt.

  • Selbsthilfegruppen

    Mo., 24.08.2015

    Gymnastik für die Seele

    Am Tag der Selbsthilfe stellten sich rund 60 Gruppen auf dem Lambertikirchplatz vor. Unterstützung finden die insgesamt rund 300 Selbsthilfegruppen in Münster durch Marco Tammen (v.l.n.r.), Jutta MacDonald und Renate Ostendorf von der

    „Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper.“ Dieses Sprichwort ist altbekannt. Was oft in den Hintergrund gerät: Auch der Geist muss gesund sein. Um dieses Thema in den Fokus der Gesellschaft zu rücken, stellten sich am Samstagnachmittag rund 60 Selbsthilfegruppen und Initiativen auf dem Lambertikirchplatz vor.

  • Reiten: Turnier des RV Albachten

    So., 23.08.2015

    Das Feld von hinten aufgerollt

    Jens Baackmann gewann mit seiner Stute Carmen beim Turnier in Albachten vor heimischem Publikum das S-Springen.

    „Die Letzten werden die Ersten sein.“ Dieses Sprichwort traf am Sonntag auf den Reiter Jens Baackmann zu. Als letzter Teilnehmer im Stechparcours in der schweren Springprüfung bei seinem Hausturnier ließ er mit seiner Stute Carmen die Konkurrenz hinter sich und holte sich den Sieg. Dabei musste Baackmann nicht einmal besonders aufs Tempo drücken, sondern konnte sich einen konzentrierten Ritt auf Sicherheit leisten. Acht von 50 Reitern hatten sich für das Stechen mit einer fehlerfreien Runde im Normalparcours qualifiziert.

  • Gesellschaft

    Mo., 17.08.2015

    Über den Holzweg und des Schusters Leisten

    «Schuster bleib bei deinen Leisten» ist ein Sprichwort aus der Römerzeit, das im Deutschen immer noch populär ist. Der Experte Wolfgang Mieder kann erklären, warum es dagegen in Amerika kaum noch verstanden wird.

  • Tourismus

    Mi., 05.08.2015

    Östliches Mittelmeer stellenweise bis 30 Grad warm

    Das östliche Mittelmeer gleicht einer Badewanne. Es ist bis 30 Grad warm.

    Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah. Dieses Sprichwort können sich in dieser Woche Badeurlauber merken. Denn das Wasser ist im östlichen Mittelmeer genauso warm wie auf Hawaii und den Fidschi-Inseln.

  • Lügen und Gerüchte

    Di., 04.08.2015

    Münster wird online geschmäht

    Kaum zu glauben, und das zu Recht: Die Erklärung des Sprichwortes „Wer A sagt, muss auch B sagen“ hat unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten nichts mit Münster zu tun.

    „Wer Aa saht, muss auch Bäh sagen“ – oder wie hieß das Sprichtwort noch mal? Im Internet kursiert wenig Schmeichelhaftes über Münster.

  • Tagespflege im Gertrudenstift

    Sa., 11.07.2015

    Mit Sprichwörtern gegen das Vergessen

    Das übt Beweglichkeit und Koordination:  Ballspiel in der Tagespflege

    Tagespflege ist nicht nur eine gute Entlastung für pflegende Angehörige – sie unterstützt Senioren auch dabei, körperliche und geistige Fähigkeiten zu trainieren. Mit Sprichwörtern wird das Gedächtnis geübt, mit Luftballons Beweglichkeit und Koordination geübt.

  • Lindwurm wird immer länger

    So., 15.02.2015

    Metelens kleiner Karnevalszug mausert sich

    „Wir sind cool – wir sind Kirche“: Die Messdiener mischten mit klaren Aussagen und bunten Wagen im Zug mit.

    Aller guten Dinge sind drei: Das Sprichwort trifft auf den kleinen Metelener Umzug am Karnevalssamstag voll und ganz zu. Bei der dritten Auflage präsentierte sich der närrische Lindwurm nicht nur länger als in der Vergangenheit, er wurde auch von mehr Zuschauern bejubelt.