Städtentwicklungsausschuss



Alles zum Schlagwort "Städtentwicklungsausschuss"


  • Ausschuss gibt grünes Licht

    Fr., 25.10.2013

    Bootshaus nimmt nächste Hürde

    Das Projekt „Bootshaus“ des Albersloher Kanu-Clubs hat in der jüngsten Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses die nächste Hürde genommen. Der Stadtentwicklungsausschuss stimmte nach Abwägung einiger Anregungen der allgemeinen Offenlegung zu.

  • Neubaupläne werden vorgestellt

    Do., 10.10.2013

    2,55 Millionen Euro für die Wehr

    Das alte Gerätehaus an der Sendenhorster Straße ist ein Sanierungsfall. Der Neubau soll für rund 2,55 Millionen Euro „auf der grünen Wiese“ an der Konrad-Adenauer-Straße entstehen. Am Montag werden die Pläne in einer Sondersitzung des Bauausschusses vorgestellt.

    Die Pläne sind fertig: Stimmt der Stadtentwicklungsausschuss am Montag zu, dann steht dem Neubau des Feuerwehrgerätehauses an der Konrad-Adenauer-Straße nichts mehr im Wege. Die Kosten hat die Stadtverwaltung mit rund 2,55 Millionen Euro kalkuliert – Inventar, Möbel und Computertechnik exklusive.

  • Bebauung des Parkplatzes an der Feldstraße

    Fr., 12.07.2013

    Nicht alle Bauvorhaben fanden Zustimmung

    Statt weiterer Werkhallen sollen an der Feldstraße noch mehr Wohnhäuser entstehen, nachdem sich die Erweiterung von leifeld Metal Spinning zerschlagen hat.

    Die geplante Erweiterung der Firma Leifeld ist gescheitert. Jetzt soll das Parkplatzgelände an der Feldstraße einer Wohnbebauung zugeführt werden. Der Stadtentwicklungsausschuss befasste sich daher in diesen Tagen mit einer Änderung des Bebauungsplans Nr. 37.

  • Endlos-Thema Biogas

    Fr., 12.07.2013

    Antrag der FWG nicht behandelt

    Das Thema Biogas, das in den vergangenen Jahren breiten Raum einnahm, ist für die Freie Wählergemeinschaft (FWG) noch nicht passé. Umso enttäuschter zeigte sich Vorsitzender Heinrich Artmann, als ein Antrag zu diesem Thema im Stadtentwicklungsausschuss gar nicht erst behandelt wurde.

  • Klare Mehrheit im Stadtentwicklungsausschuss

    Di., 09.07.2013

    Einkaufszentrum kann kommen

    Das Tor zur Fußgängerzone wird rot. Die politische Mehrheit fürs HBB-Zentrum steht.

    Investor HBB kann die Abrissbagger bestellen: Für das neue Einkaufszentrum in der oberen Fußgängerzone steht die Mehrheit.

  • Seniorenzentrum Hof Aschebrock

    Do., 25.04.2013

    Erste Hürde ist genommen

    Das „Seniorenzentrum Hof Aschebrock“ soll auf diesem Gelände entstehen. Hinzu kommen vier Häuser mit jeweils sechs seniorengerechten Wohnungen. Auch das Gelände der alten Gaststätte „Waldesruh“ (kleines Bild) wird überplant.

    Tecklenburg-Ledde. Der Fachausschuss hat einer Bebauungsplanänderung zugestimmt, die den Bau eines Seniorenzentrums ermöglicht.

  • Ortsbegehung des Bauausschusses

    Mi., 27.02.2013

    Wohnen am Sonnenwinkel

    Winterwanderung des Bauausschusses: Am Sonnenwinkel ließen sich die Mitglieder über geplante Bauvorhaben informieren.

    Das Wohngebiet „Sonnenwinkel“ besuchte am Dienstag der Planungs-, Bau- und Stadtentwicklungsausschuss.

  • WFG-Chef Jörg Stegemann

    Mi., 20.02.2013

    Kapazität der Hotelbetten reicht bei weitem nicht

    Das Thema „Hotelbetten in Ahlen“ sprach Jörg Stegemann in der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses an. Die fehlen nämlich, berichtete der WFG-Geschäftsführer, über zunehmenden Anfragen aus der Industrie.

  • Niederort

    Fr., 18.01.2013

    Wasserspiel light ohne Fledermäuse

    Auch das Höhenniveau des Platzes wird verändert. Demnach muss zur Mitte des Platzes bis zu 40 Zentimeter Boden abgetragen werden.

    Viel und lange wurde über die Pläne diskutiert, jetzt wird an den letzten Schrauben gedreht – die Neugestaltung des Niederortes nimmt allmählich Formen an. Im Stadtentwicklungsausschuss wurden am Donnerstag die neusten Entwicklungen vorgestellt.

  • Kritische Nachfragen zum Neubauvorhaben

    Do., 06.12.2012

    Planungskosten-Höhe verwirrt manchen

    Kritische Nachfragen zum Neubauvorhaben : Planungskosten-Höhe verwirrt manchen

    950 000 Euro oben drauf für Planung und Konzeption des 8,5 Millionen teuren Baubetriebshofes? „Das kommt mir etwas merkwürdig vor“, sagte Dr. Gerd Willamowski im Stadtentwicklungsausschuss am Dienstag während der Beratung der Haushaltssatzung für 2013.