Sunniten



Alles zum Schlagwort "Sunniten"


  • Konflikte

    Fr., 22.08.2014

    Neue Eskalation im Irak: 73 Tote bei Angriff auf Moschee

    Bagdad (dpa) - Die Gewalt zwischen Sunniten und Schiiten im Irak eskaliert nach dem Vormarsch der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) immer weiter. Bei einem Angriff von vermutlich schiitischen Bewaffneten auf eine sunnitische Moschee nordöstlich von Bagdad kamen 73 Menschen ums Leben.

  • Konflikte

    Fr., 15.08.2014

    Al-Abadi verspricht Irakern Bemühungen um nationale Einheit

    Der designierte irakische Ministerpräsident Haidar al-Abadi. Foto: Ali Abbas

    Bagdad (dpa) - Der designierte irakische MinisterpräsidentHaidar al-Abadi strebt nach eigenen Worten eine nationale Einheit des Landes an. Der schiitische Politiker versprach seinen Landsleuten in einer Erklärung am Freitag, dass er künftig alle Gruppen einbeziehen und das Land einen wolle.

  • Konflikte

    Mi., 13.08.2014

    Experte fordert enge Koordination bei Stärkung der Kurden im Irak

    Berlin (dpa) - Der Sicherheitsexperte Michael Brzoska warnt vor einer zu starken Aufrüstung der Kurden im Nordirak im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS).

  • Politik

    Mo., 11.08.2014

    Hintergrund: Die Machtverteilung im Irak

    Schiitische Kämpfer in einem Trainingscamp in Bagdad. Foto: str/Archiv

    Bagdad (dpa) - Schiiten, Sunniten und Kurden leben im Irak in einer fragilen Balance. Das politische System des Landes versucht, mit einer konfessionsgebundenen Ämtervergabe Stabilität zu garantieren.

  • Konflikte

    Mo., 11.08.2014

    Analyse: Machtkampf in Bagdad

    Elitekämpfer im Zentrum von Bagdad. Foto: Ali Abbas

    Bagdad (dpa) - Nicht selten beginnen mit solchen Szenarien Militärputsche. Am Sonntagabend ließ der irakische Regierungschef Nuri al-Maliki in Bagdad Soldaten an wichtigen strategischen Punkten der Hauptstadt positionieren. Sie sicherten Straßen und Brücken.

  • Konflikte

    Mo., 11.08.2014

    Al-Maliki lässt die Armee in Bagdad auffahren

    Elitekämpfer im Zentrum von Bagdad. Foto: Ali Abbas

    Bagdad (dpa) - Nach dem Vormarsch der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) droht im Irak der Machtkampf um die neue Regierung zu eskalieren. Ministerpräsident Nuri al-Maliki ließ in Bagdad Militär und andere Sicherheitskräfte an strategisch wichtigen Straßen und Brücken positionieren.

  • Konflikte

    Mo., 04.08.2014

    Nach IS-Vormarsch will Iraks Parlament politische Krise lösen

    Zerstörte Häuser in Mossul. Während die Terrorgruppe Islamischer Staat neue Gebiete im Irak einnimmt, streiten sich die Parteien in Bagdad um den nächsten Regierungschef. Foto: Stringer

    Bagdad (dpa) - Nach dem weiteren Vormarsch der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) kommt das irakische Parlament an diesem Dienstag zusammen, um die politische Blockade im Land zu lösen. Auf der Tagesordnung der Abgeordneten steht die Wahl eines neuen Regierungschefs.

  • Konflikte

    Mo., 21.07.2014

    Iraker ringen um neuen Präsidenten

    Der frühere irakische Vize-Ministerpräsident Barham Salih. Foto: Kamal Akrayi

    Bagdad (dpa) - Mehr als zweieinhalb Monate sind seit der Parlamentswahl im Irak vergangen. Noch immer sind die beiden höchsten politischen Ämter im Land nicht besetzt. Von der Blockade profitierten die Extremisten.

  • Konflikte

    Sa., 05.07.2014

    Isis-Chef zeigt sich in der Öffentlichkeit

    Bislang hatte sich Abu Bakr al-Bagdadi vor der Öffentlichkeit verborgen. Foto: Furqan Media

    Mossul (dpa) - Der Chef der Terrorgruppe Isis, Abu Bakr al-Bagdadi, hat sich das erste Mal in der Öffentlichkeit gezeigt. Isis verbreitete im Internet ein rund 20 Minuten langes Video, das angeblich bei seiner Freitagspredigt in einer Moschee in der nordirakischen Stadt Mossul aufgenommen wurde.

  • Konflikte

    Sa., 05.07.2014

    Isis zerstört Moscheen im Irak

    Mossul (dpa) - Die sunnitische Terrormiliz Isis geht im Norden des Iraks mit brutaler Gewalt gegen Andersgläubige und Gegner vor. In der Provinz Ninive zerstörten Isis-Kämpfer mehrere Moscheen und andere religiöse Einrichtungen von Schiiten und Sunniten. Bilder im Internet zeigten, wie Isis-Kämpfer in Mossul und in der Umgebung der Stadt mindestens zehn Gebetsstätten und Grabmäler in die Luft sprengen oder mit Bulldozern dem Erdboden gleich machen. In einem mehrheitlich von Kurden bewohnten Ort richteten Isis-Milizen zehn Menschen hin.