Theaterprojekt



Alles zum Schlagwort "Theaterprojekt"


  • Theaterprojekt Zeitlos

    Do., 19.05.2016

    Eigene Ideen szenisch umsetzen

    Neue Mitspieler am neuen Probenort sucht das Theaterprojekt Zeitlos.

    Ab sofort wird das „Theaterprojekt: Zeitlos“ seine szenischen Ideen im Schmeddinghoff-Haus an der Oststraße verwirklichen. „Hier kann die Theatergruppe nach Herzenslust experimentieren“, freut sich Beate Trautner. Und noch besser: „Die Ergebnisse können vor Ort gezeigt werden“. Denn das Schmeddinhoff-Haus bietet der Gruppe die Möglichkeit, eine Bühne aufzubauen und Publikum zu den Auftritten einzuladen.

  • Theaterprojekt

    Di., 12.04.2016

    Ritter Rost lädt zum Turnier

    Die Zweit- und Viertklässler üben für ihre Auftritte vom 20. bis 22. April.

    Zweit- und Vierklässler der Ambrosius-Grundschule proben zur Zeit für ihr Stück. Ab dem 20. April präsentieren sie es nicht nur Kindergärten und anderen Grundschulen, sondern auch der Öffentlichkeit.

  • Jugendtheater sucht Verstärkung

    Di., 22.03.2016

    Mal etwas Neues wagen

    Nachdem das Jugendtheater des Sendenhorster Ensembles im Februar das Stück „Broken Bits of Glass“ in Sendenhorst und Beckum gezeigt hat, wird nach den Osterferien mit den Proben für ein neues Theaterprojekt für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 25 Jahren aus Sendenhorst und Umgebung gestartet.

  • Projekt an der Wartburg-Schule

    Fr., 18.03.2016

    Theater als weiterer Baustein

    Daumen hoch für´s neue Projekt: Julian Harley (hinten Mitte) leitet das neue Theaterprojekt an der Wartburgschule.

    Die kulturelle Kompetenz fördern, das Selbstvertrauen der Jungen und Mädchen steigern und deren Fähigkeit der Selbstpräsentation stärken – all das und noch mehr sind Ziele des neuen Theaterprojekts, das erfolgreich an der Wartburg-Grundschule gestartet ist. Von der Wichtigkeit dieses Angebots ist auch das international tätige Unternehmen „Nordson Corporation“ überzeugt und fördert es mit 2000 Euro. Damit ist das Projekt mittelfristig finanziell gesichert.

  • Theater

    Mo., 05.10.2015

    Theaterprojekt: Verglaster Lkw als Freilichtbühne

    Bochum (dpa/lnw) - Ein verglaster Lkw als mobiler Zuschauerraum soll das Ruhrgebiet und seine Stadtgeschichten zur Bühne machen. Ab dem 7. Oktober geht in Bochum das Projekt «Truck Tracks» der renommierten Theater- und Performancegruppe Rimini-Protokoll für eine Woche auf Pilottour. Dabei bringt eine fahrbare Lastwagen-Tribüne, von der man durch eine riesige Glasscheibe blicken kann, die Zuschauer an mehr oder weniger typische Orte der Stadt. Jedes Mal, wenn sich der Vorhang lüftet, zeigt sich ein anderer Ausschnitt der Stadt mit seinem zufälligen Geschehen. Schauspieler, Musik und andere dramaturgische Eingriffe setzen den Ort zusätzlich in Szene, lassen ihn zum Freilichttheater werden und erzählen seine Geschichte.

  • Ungewöhnliche Ferienfreizeit: Noch freie Plätze

    Do., 04.06.2015

    In den Ferien den eigenen (beruflichen) Weg finden

    Diese acht Netzwerker freuen sich auf das „Betriebliche Theaterprojekt“: Dirk Münstermann, Carsten Haack, Magdalena Münstermann, Beate Trautner, Andreas Bäumer, Rita Niemerg, Michaela Kohls und Stefanie Pfennig (v.l.).

    Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren können zwei Wochen in den Sommerfeien an einem Theaterprojekt in Telgte teilnehmen, Firmen besuchen und gleichzeitig Berufe ganz praktisch im Handwerkskammer-Bildungszentrum in Münster kennenlernen.

  • Mehrgenerationenhaus präsentiert das Projekt beim Aktionstag „Kultur und Alter“ in Düsseldorf

    Mi., 20.05.2015

    „Heim-Art“ feiert nächsten Erfolg

    Das erfolgreiche Theaterprojekt „Heim-Art“ erfährt eine besondere Ehrung: Am Aktionstag „Lang lebe die Kunst“ in Düsseldorf wird ein kurzer Film mit den schönsten, bewegendsten und nachdenklichsten Momenten der einstündigen Aufführung gezeigt. Barkhindo Diallo und Felix Beuse werden den Rap-Song „Meine Heimat“ live auf der Bühne singen. Barkhindo Diallo, dessen Kampf gegen seine Abschiebung die Proben begleitete, erzählt darin die bewegende Geschichte seiner Flucht aus Guinea.

  • Gesamtschule zeigt Ausstellung über die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts

    Fr., 17.04.2015

    Als der Krieg nach Saerbeck kam

    Werner Engels führte die Schüler seines 12er-Geschichtskurses in die Ausstellung ein. Das kleine Bild zeigt junge Männer, die unbekümmert mit Hurra-Rufen in die mörderische Schlacht zogen; viele kamen nie zurück.

    Zwischen dem Theaterprojekt „Die fetten Jahre sind vorbei“ und Josef Berkemeiers Vortrag über das Kriegsende in Saerbeck, zeigt die Gesamtschule mit der aktuellen Ausstellung auch ein längst vergessen geglaubtes Stück Lokalgeschichte: ein zwei Quadratmeter großes Foto von Kriegsgefangenen, die von 1916 bis 1918 in dem Lager „Saerbecker Dorffeld“ untergebracht waren und bei heimischen Bauern und in Fabriken arbeiten mussten. Sogar ein Holzmodell des Lagers haben Werner Engels und Fred Wieneke irgendwo auf einem Dachboden wiedergefunden.

  • Theaterprojekt

    Mi., 25.03.2015

    Der Bus der Emotionen

    Viel Spaß bei der gemeinsamen Vorbereitung und beim Aufführen hatten die OGGS-Kinder, drei LeWe-Bewohner und die fünf Studenten.

    Der „Bus der Emotionen“ ist jetzt durch den Wohnbereich der Ledder Werkstätten (LeWe) in Westerkappeln gerollt. Dahinter verbirgt sich ein Theaterprojekt von holländischen Studenten mit Kindern der Offenen Ganztagsgrundschule (OGGS).

  • Theaterprojekt für junge Erwachsene

    Do., 08.01.2015

    Die Klassiker der Bühnengeschichte

    Da treffen Schillers „Räuber“ auf Büchners „Leonce und Lena“, vielleicht mischt der Teufel, sprich Mephisto, noch ein bisschen mit und Romeo und Julia kommen flüchtend des Weges. Wichtig an der gemeinsamen Arbeit sind die Gedanken, Ansichten und Ideen der Darsteller. Auf diese Weise gestalten sie den Theaterprozess selbst mit. Über Improvisationen werden die Figuren und die Spielhandlungen des Stückes entdeckt und die Personen zum Leben erweckt.