Tiefststand



Alles zum Schlagwort "Tiefststand"


  • Verkehr

    Do., 26.12.2013

    ADAC: 2013 Tiefststand bei Verkehrstoten

    München (dpa) - Die Zahl der Verkehrstoten ist nach einer aktuellen Prognose des ADAC im Jahr 2013 auf einen historischen Tiefststand gesunken. Danach kamen in diesem Jahr im Straßenverkehr 3290 Menschen ums Leben - 300 weniger als noch im Vorjahr, wie der Automobilclub mitteilte. Unter anderem wirkte sich das schlechte Wetter im Mai und Juni positiv auf die Bilanz aus, weil deutlich weniger Zweiradfahrer unterwegs waren.

  • Verkehr

    Do., 26.12.2013

    ADAC: 2013 Tiefststand bei Verkehrstoten

    München (dpa) - Die Zahl der Verkehrstoten ist nach einer aktuellen Prognose des ADAC im Jahr 2013 auf einen historischen Tiefststand gesunken. Danach kamen in diesem Jahr im Straßenverkehr 3290 Menschen ums Leben - 300 weniger als noch im Vorjahr, wie der Automobilclub am Donnerstag in München mitteilte.

  • Verkehr

    Do., 26.12.2013

    ADAC: 2013 historischer Tiefststand bei Verkehrstoten

    München (dpa) - Die Zahl der Verkehrstoten ist nach einer aktuellen Prognose des ADAC im Jahr 2013 auf einen historischen Tiefststand gesunken. Danach kamen in diesem Jahr im Straßenverkehr 3290 Menschen ums Leben - 300 weniger als noch im Vorjahr, wie der Automobilclub in München mitteilte. Mit einem deutlichen Rückgang rechnet der ADAC auch bei der Zahl der Verunglückten sowie bei den Unfällen mit Personenschaden. Vor allem auf Landstraßen und bei jungen Autofahrern gab es der Statistik zufolge weniger tödliche Unfälle.

  • Schlaglichter

    Mo., 06.05.2013

    Zahl der Drogenfahrten nimmt zu - weniger Alkohol am Steuer

    Flensburg (dpa) - Immer weniger Menschen setzen sich betrunken hinters Steuer. Die Zahl der registrierten und geahndeten Alkoholverstöße habe im Jahr 2012 mit 147 200 einen Tiefststand erreicht. Das sagte der Präsident des Kraftfahrt-Bundesamtes, Ekhard Zinke, in Flensburg bei der Vorstellung des Jahresberichts. Im Vorjahr 2011 wurden noch 150 300 betrunkene Fahrer erwischt, 2004 waren es sogar 218 700. Zugenommen haben die registrierten Fahrten unter Einfluss von anderen Drogen wie Cannabis oder Heroin.

  • Wirtschaft

    Di., 28.08.2012

    Bereitschaft zum Sparen sinkt auf Tiefststand

    Wirtschaft : Bereitschaft zum Sparen sinkt auf Tiefststand

    Nürnberg (dpa) - Bei den Bundesbürgern sitzt das Geld derzeit so locker wie selten zuvor. Viele Verbraucher räumen ihre Sparkonten - und stecken das Geld lieber in Immobilien oder Gold. Das Vertrauen in die Stabilität des Euro sinkt, beobachten Marktforscher.

  • Politik

    Fr., 17.02.2012

    Immer weniger erwerbsfähige Hartz-IV-Empfänger

    Politik : Immer weniger erwerbsfähige Hartz-IV-Empfänger

    Nürnberg (dpa) - Wegen der Stabilität des deutschen Arbeitsmarktes ist die Zahl der erwerbsfähigen Hartz-IV-Empfänger im letzten Quartal 2011 auf neue Tiefststände gesunken.

  • Fahrradklau auf Tiefststand

    Di., 20.12.2011

    Im Jahr 2011 gibt es weniger als 5000 Leezen-Diebstähle / Polizei: Maßnahmen zeigen Wirkung

    Michael Große Schute und Steffen Bürger holen auf der Promenade die Kelle raus: Halt Polizei! Das Signal gilt einem jungen Mann auf seinem sportlichen Rad. Der steigt vor dem Zwinger ab, die beiden Beamten in Zivil kontrollieren Rahmennummer und Ausweis. Wieder eine der monatlichen Schwerpunktkontrollen gegen Fahrraddiebstahl, die offenbar Wirkung zeigen: Erstmals in diesem Jahrtausend sinkt 2011 die Zahl der gestohlenen Leezen in Münster voraussichtlich deutlich unter die 5000er Marke, wie Kriminaldirektor Bertram Welsing mitteilt: „Eine erfreuliche Tendenz.“

  • 874 auf Job-Suche

    Sa., 05.11.2011

    Arbeitslosenquote sinkt in Greven auf 4,6 Prozent

    Neuer Tiefststand: 874 Männer und Frauen waren im Oktober in Greven arbeitslos gemeldet. Das sind 63 weniger als im Vormonat (minus 6,7 Prozent).

  • IVZ-Lokalfenster - Tecklenburger Land

    Do., 30.06.2011

    Arbeitslosenquote steuert auf Tiefststand zu

  • Aus aller Welt

    Mi., 15.06.2011

    Österreichs Stufen-Führerschein als Vorbild

    Berlin/Wien - Auf Deutschlands Straßen sterben immer weniger Menschen: Mit 3657 Verkehrstoten gab es im vergangenen Jahr einen neuen Tiefststand. Aber: Das sind noch immer zehn Todesopfer pro Tag. Deshalb wird weiter um mehr Sicherheit im Straßenverkehr gerungen. Die 18- bis 24-jährigen Autofahrer sind überdurchschnittlich häufig in Verkehrsunfälle verwickelt - deshalb stehen...