Verhandlungsrunde



Alles zum Schlagwort "Verhandlungsrunde"


  • Tarife

    Mi., 13.02.2019

    Einigung in Textil-Tarifverhandlungen

    Markus Simon, Verhandlungsführer der Arbeitgeber und Geschäftsführer von Verseidag.

    Bielefeld (dpa) - Nach drei Verhandlungsrunden haben sich die IG Metall und die Arbeitgeber der Textilindustrie in Westdeutschland in der Nacht zum Mittwoch auf einen Tarifabschluss geeinigt. Die rund 100 000 Beschäftigten der westdeutschen Textilindustrie bekommen ab August in zwei Schritten insgesamt 4,9 Prozent mehr Lohn und Gehalt, wie IG Metall und Arbeitgebervertreter am Mittwochmorgen mitteilten. Außerdem sollen sie eine Einmalzahlung von 340 Euro erhalten.

  • Tarife

    Fr., 08.02.2019

    Tarifkonflikt Bodenpersonal: Vorerst keine weiteren Streiks

    Düsseldorf (dpa) - Im Tarifkonflikt um die 800 Mitarbeiter der für Bodenabfertigung zuständigen Firma Aviapartners an den Flughäfen Düsseldorf und Hannover plant Verdi vorläufig keine weiteren Streiks. Bis zur 4. Verhandlungsrunde am 24. Februar seien keine derartigen Aktionen vorgesehen, hieß es nach der 3. Tarifrunde. Sie habe Fortschritte gebracht, erklärte die Gewerkschaft. Gestern waren am Düsseldorfer Flughafen 56 Starts und Landungen wegen eines Warnstreiks des Bodenpersonals ausgefallen.

  • Tarife

    Fr., 08.02.2019

    Bodenabfertiger: Vorerst keine weiteren Streiks

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Im Tarifkonflikt um die 800 Bodenabfertiger der Firma Aviapartners an den Flughäfen Düsseldorf und Hannover plant Verdi vorläufig keine weiteren Streiks. Bis zur 4. Verhandlungsrunde am 24. Februar seien keine derartigen Aktionen vorgesehen, sagte ein Sprecher der Gewerkschaft am Freitag nach der 3. Tarifrunde. Sie habe Fortschritte gebracht, signalisierte der Gewerkschaftssprecher.

  • 6 Prozent mehr gefordert

    Di., 05.02.2019

    1400 Stahlkocher legen die Arbeit nieder

    Warnstreik der IG Metall vor den Toren von ArcelorMittal in Duisburg.

    Im Stahl-Tarifkonflikt lässt die IG Metall nicht locker: Vor der für den 18. Februar angesetzten vierten Verhandlungsrunde will die Gewerkschaft nahezu täglich zu Warnstreiks aufrufen.

  • Tarife

    Di., 05.02.2019

    1400 Stahlkocher legen die Arbeit nieder: Weitere Aktionen

    Stahlarbeiter beteiligen sich vor einem Werkstor von Thyssenkrupp an einer Kundgebung der Gewerkschaft IG Metall.

    Im Stahl-Tarifkonflikt lässt die IG Metall nicht locker: Vor der für den 18. Februar angesetzten vierten Verhandlungsrunde will die Gewerkschaft nahezu täglich zu Warnstreiks aufrufen.

  • Nato

    Fr., 25.01.2019

    Maas gibt Verbot von Mittelstreckenraketen noch nicht auf

    New York (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas gibt den Kampf um das Verbot atomarer Mittelstreckenraketen trotz einer ergebnislosen Verhandlungsrunde zwischen der Nato und Russland noch nicht verloren. Während eines Besuchs bei den Vereinten Nationen in New York forderte Maas Russland erneut dazu auf, die Reichweite seiner neuen Marschflugkörper mit der Bezeichnung 9M729 transparent zu machen. «Es wird weiter darum gehen, die Russen dazu zu drängen, Informationen offenzulegen, die sie bisher nicht offengelegt haben», sagte Maas.

  • Luftverkehr

    Do., 17.01.2019

    Zuversicht im Tarifstreit für Luftsicherheitsbranche

    Frankfurt (dpa) - Flugreisende müssen wegen des Tarifstreits in der Luftsicherheitsbranche vorerst keine weiteren Warnstreiks fürchten. Verdi signalisierte Zuversicht auf baldige Einigung mit den Arbeitgebern. Bis zur nächsten Verhandlungsrunde am 23. Januar in Berlin werde es daher keine weiteren Warnstreiks geben, teilte die Gewerkschaft in Berlin mit. «Wir haben uns zu einer Streikpause entschlossen, nachdem die Arbeitgeber heute signalisiert haben, dass sie in der nächsten Verhandlungsrunde ein abschlussorientiertes Angebot vorlegen werden», sagte Bundesvorstandsmitglied Ute Kittel.

  • Einigung in Brüssel

    Mo., 17.12.2018

    CO2-Grenzwerte für Autos werden EU-weit drastisch verschärft

    Der Kohlendioxid-Ausstoß von Neuwagen soll bis 2030 um 37,5 Prozent sinken.

    Nach zähen Verhandlungsrunden haben EU-Unterhändler einen Kompromiss bei Klimavorgaben für Neuwagen gefunden. Er ist weit härter als von der Autoindustrie gewünscht.

  • Tarife

    Do., 13.12.2018

    Bahn-Tarifkonflikt schwelt weiter

    Berlin (dpa) - Eine Woche vor der Weihnachtsreisewelle ist der Tarifkonflikt bei der Bahn noch immer nicht gelöst. Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft und das Management setzten heute ihre fünfte Verhandlungsrunde fort. Dabei geht es vor allem um mehr Lohn und Gehalt für rund 160 000 Beschäftigte der Bahn. Ob ein Abschluss gelingt, blieb aber auch am dritten Tag der Gespräche in Berlin offen. Die Verhandlung dauerte am Abend noch an. Ein weiterer Warnstreik ist derzeit nicht angekündigt. Die EVG hatte am Montag zu einem Warnstreik aufgerufen.

  • Dienstleistungen

    Mi., 07.11.2018

    Tarifkonflikt der Logistik- und Paketbranche: Keine Einigung

    Ein Flyer der Gewerkschaft Verdi.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Gewerkschaft Verdi und die Logistik- und Paketdienste haben ihre Tarifverhandlungen vertagt. In der dritten Verhandlungsrunde konnte am Mittwoch in Düsseldorf keine Einigung erzielt werden, wie beide Parteien mitteilten.