Verständigung



Alles zum Schlagwort "Verständigung"


  • Deutschkursus für Asylbewerber in der Lotter „Arche“

    Di., 28.06.2016

    Erste Hilfe zur Verständigung

    Lehrer und Schüler im evangelischen Gemeindezentrum Arche. Von links: Pascal Averwerser, Beate Diesel; stehend: Sajid Muhammad aus Pakistan, Wasim Aleas aus Syrien; vorne: Abdirahman Abdi (Somalia), Werede Ghebrhiwet (Eritrea) und Abbas Samimi (Iran). Nicht alle Teilnehmer wollten auf das Foto.

    Sechs ehrenamtliche Helfer geben seit einem halben Jahr fünf Tage in der Woche Asylbewerbern aus Lotte und Westerkappeln im evangelischen Gemeindezentrum „Arche“ in Alt-Lotte Deutschunterricht. Ihre insgesamt rund 30 Schüler kommen aus so unterschiedlichen Ländern wie Syrien, Eritrea, Iran und Somalia.

  • Integration

    Di., 07.06.2016

    Verständigung durch Bewegung

    Beim Indiaca wird der mit Federn besetzte Ball mit der Hand nach Volleyballregeln über ein Netz in der Mitte des Feldes gespielt. Mahla aus dem Irak ist erst einige Wochen dabei, hat den Dreh aber schon raus.

    Die Sportart Indiaca stammt aus Südamerika, Mahla aus dem Irak und zusammen kommt die exotische Mischung bei der Frauen-Spielgruppe des SC Nordwalde. Eine Integrationsgeschichte.

  • Technik

    Mo., 06.06.2016

    Verständigung inklusive: Audiobooks und Apps für Sprachen

    «First Class» heißt das bei Digital Publishing (Hueber Verlag) erschienene Spanisch-Sprachlernpaket für Anfänger, Fortgeschrittene und Wiedereinsteiger. Es kostet rund 15 Euro.

    Ich packe meinen Koffer und nehme mit: einen soliden Wortschatz der Landessprache meines Urlaubszieles - dank ein wenig Zeit und Vorbereitung mit digitalen Sprachlehrern.

  • St. Michael trauert um Dietmar Hecht

    Di., 31.05.2016

    Sein Anliegen war immer die Verständigung

    Mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande wurde Dietmar Hecht im Jahr 2009 in Anerkennung für seinen unermüdlichen Einsatz für Verständigung und Erinnerungskultur ausgezeichnet. Seine Ideen waren manchmal eigenwillig, aber immer interessant und voller Inhalten.

    Plötzlich und unerwartet ist in diesen Tagen Dietmar Hecht, ehemaliger Lehrer am Gymnasium St. Michael und Träger des Bundesverdienstkreuzes, verstorben. Bis zu seinem Tod war Hecht in Ahlen und hier vor allem in der Erinnerungskultur der Stadt engagiert.

  • Gymnasiasten erhalten DELF-Diplom

    Mo., 23.05.2016

    Sprache fördert Verständigung

    Zwölf Schüler des  Gymnasiums Augustinianum haben das DELF-Diplom erworben.

    Zwölf Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Augustinianum haben das DELF-Diplom erworben. Darauf hatten sich die Prüflinge von September 2015 bis Februar 2016 intensiv in einer freiwilligen AG vorbereitet. Kursleiterin Maria Tenberge und Schulleiter Dr. Volker Krobisch freuten sich, dass alle Kandidatinnen und Kandidaten bestanden haben.

  • Toleranz und Verständigung durch Sport

    Mi., 11.05.2016

    SV Büren lädt Flüchtlinge zum Training ein / Dribbelkünstler am Ball

    Ein engagiertes Trio: Christian Kroll, Dietmar Schwafertz und Heinz Keller (Mitte unten von links) engagieren sich für Flüchtlinge und erleben jeden Dienstagabend den sozialen Faktor beim Sport.

    Der SV Büren macht sich für Verständigung und Toleranz stark: Er lädt Flüchtlinge zum Sport ein. Sie trainieren zum Beispiel mit den Fuß- und den Handballern des Vereins.

  • Auto

    Mi., 27.04.2016

    Deutschlandfunk: Verständigung auf 4000 Euro Kaufprämie für E-Autos

    Berlin (dpa) - Bundesregierung und Autoindustrie haben sich nach Informationen des Deutschlandfunks auf Kaufprämien für Elektroautos verständigt. Es soll eine Prämie von 4000 Euro geben, wie der Sender unter Berufung auf Regierungskreise berichtete. Die Kosten sollen sich demnach der Bund und die Hersteller jeweils zur Hälfte teilen. Offizielle Angaben zu den Ergebnissen eines Treffens der Bundesregierung mit Spitzenvertretern der Automobilbranche am Abend in Berlin gab es zunächst nicht. Nach dpa-Informationen wollen drei beteiligte Minister heute über das Förderpaket informieren.

  • Besuch aus Turin

    Sa., 16.04.2016

    Verständigung klappt auf Anhieb

    Bis zum 19. April sind die 20 Schüler aus Turin mit ihren Lehrerinnen zu Gast in Warendorf. Das Bild zeigt die Schülergruppe mit (o. l.): Simonetta Terio (Italienisch- Lehrerin am AWG), Ulrike Merkel (u. l. Deutsch-Lehrerin in Turin), Caroline Lindenthal (Kulturbüro Warendorf, ganz rechts), Doris Kaiser (stellvertretende Bürgermeisterin, 2. v. r.) sowie sitzend (r.) Sylvie Besselas (Französisch-Lehrerin in Turin).

    20 Schülern und zwei Lehrerinnen von der Scuola Internazionale Altiero Spinelli in Turin stehen abwechslungsreiche Tage in Warendorf und Umgebung bevor. Die Gruppe ist im Rahmen eines Austauschsprogramms zu Gast in der Emsstadt.

  • Ev. Posaunenchor der Erlöserkirche stellt Programm für Ungarn-Reise vor

    Mo., 11.04.2016

    Musikalische Botschafter

    Der Ev. Posaunenchor der Erlöserkirche präsentierte das Programm, mit dem er im August in Mezöberény auftreten wird.

    Unterschiedliche Sprachen erschweren die Verständigung. Wie gut daher, dass es Musik gibt, mit der wortlos viel gesagt werden kann. Bei der Feier zum 25-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Gronau und dem ungarischen Mezöberény wird der Ev. Posaunenchor der Erlöserkirche die Funktion des musikalischen Botschafters der Stadt Gronau übernehmen.

  • Deutsch-türkische Komödie im Ballenlager

    Fr., 08.04.2016

    Frecher Teenie und türkischer Pascha

    Die Öztürks  sind eine liebenswerte türkische Familie. vor allem der Vater kämpft noch ziemlich mit deutscher Sprache und deutschen Sitten. Da gerät er in die Fänge von Stefanie . . .

    Theater als Mittel der Verständigung zwischen den Kulturen – darauf setzt die Truppe „halber Apfel“ aus Lüdenscheid. Mit ihrer Komödie „Stefanie integriert die Öztürks“ gastiert sie im Mai im Grevener Ballenlager.