Verwaltungsgebäude



Alles zum Schlagwort "Verwaltungsgebäude"


  • Arnold-Kock-Gelände

    Mi., 29.03.2017

    Abbruch verschoben

    Das Verwaltungsgebäude von Arnold Kock bleibt noch stehen.

    Der Abriss des Kockschen Verwaltungsgebäudes verschiebt sich auf unbestimmte Zeit. Wie Architekt Helmut Mohr am Mittwoch auf Anfrage mitteilte. gibt es „zeitliche Umsetzungsprobleme“. Was genau dahintersteckt, wollte der Planer für das Websaal-Areal nicht näher ausführen.

  • Arbeiten beginnen Mitte kommender Woche

    Fr., 24.03.2017

    Kock-Verwaltung wird abgerissen

     

    Ab Montagabend wird das Verwaltungsgebäude auf dem Gelände der ehemaligen Firma Arnold Kock von innen ausgeleuchtet. Grund sind erneut Fledermäuse. Die sollen vertrieben werden, bevor ab Mitte der Woche das einsturzgefährdete Gebäude bis zur Kellerdecke abgetragen wird. Das kündigte Architekt Helmut Mohr am Freitag an.

  • Horstmar

    Mo., 13.03.2017

    Flüchtlinge ziehen in Strumpffabrik

    Das Nutzungs- und Wohnungskonzept für das ehemalige Verwaltungsgebäude der ehemaligen Strumpffabrik Schule & Dieckhoff am Borghorster Weg 1 stellte der Allgemeine Vertreter des Bürgermeisters, Heinz Lölfing, während der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Jugend, Sport, Soziales, Kultur und Heimatpflege vor. In dem Gebäude sollen Wohnungen für Flüchtlinge entstehen, die die Stadt Horstmar für Flüchtlinge anmieten will.

  • Rathausneubau Ostbevern

    Di., 14.02.2017

    Raumbedarf wird ermittel

    Es gibt noch viele Fragen bezüglich des Neu- oder Teilneubaus des Rathauses zu klären. Doch die ersten Pflöcke auf dem Weg dorthin sind eingeschlagen worden.

    Die ersten Pflöcke zum geplanten Rathausneubau sind eingeschlagen. Nach einer Mitarbeiterbefragung wird nun der Raumbedarf für das neue Verwaltungsgebäude ermittelt.

  • Rathaus-Neubau

    Do., 02.02.2017

    Bürgermeinungen sollen Gehör finden

    Zu klein ist das Rathaus in Ostbevern geworden, daher soll ein neuer Bau entstehen. An der Planung sollen sich auch die Bürger beteiligen.

    Bereits im vergangenen Jahr wurde kontrovers über den Neubau des Rathauses diskutiert. Mittlerweile steht fest: Es soll ein reines Verwaltungsgebäude werden. Detaillierte Ideen der Ostbeverner sind aber nun zudem gefragt.

  • Abfallkalender 2017

    Mo., 19.12.2016

    Wertstoffhof schließt früher

    Wolfgang Döhring vom Sachgebiet präsentiert den neuen Abfallkalender

    Das Sachgebiet Umwelt- und Geoinformation zieht um, verlässt die Räume im Alten Lehrerseminar und ist ab dem neuen Jahr im zweiten Stock des Verwaltungsgebäudes an der Langen Kesselstraße zu finden. Mit gleichem Datum ändern sich die Öffnungszeiten des Wertstoffhofes und analog auch der Sondermüllannahmestelle. Die Annahmezeit am Freitag wurde um eine Stunde reduziert. Der Wertstoffhof ist freitags nur noch von 13 bis 16 Uhr geöffnet.

  • Spurensuche

    Di., 15.11.2016

    Auf den Fährten der Firmengründer

    Die verschwundenen Bleiglasbilder zierten früher den Treppenaufgang des damaligen Verwaltungsgebäudes.

    Die vier „Lokomotiven“ für die Entwicklung der Textilindustrie in Greven hingen viele Jahre als Bleiglasgemälde im Treppenaufgang des damaligen Verwaltungsgebäudes der GBS. Mittlerweile sind die Bilder verschwunden. Hans Michael Becker sucht jetzt nach den verschwundenen Kunstwerken – und bittet um Hinweise.

  • Landschaftsverband prüft künftige Grundstücks-Nutzung

    Di., 25.10.2016

    Verwaltungsgebäude an Fürstenbergstraße wird abgerissen

    Das Bürohaus wird abgerissen. Was aus dem Grundstück an der Fürstenbergstraße wird, ist noch nicht klar.

    Nach umfangreichen Vorbereitungsarbeiten lässt der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landschaftsverbands LWL seit Dienstag schweres Gerät zum Abriss seines ausgedienten Verwaltungsgebäudes an der Fürstenbergstraße 10-11 anrücken.

  • Werksausschuss vergibt die letzten Ausschreibungen

    Mi., 07.09.2016

    Rohbau für zweites AWM-Bürohaus steht

    Der Rohbau am AWM-Gebäude ist fast vollendet.

    Für 2,5 Millionen Euro erweitern die Abfallwirtschaftsbetriebe (AWM) an der Rösnerstraße ihr Verwaltungsgebäude. Der Rohbau steht nun fast.

  • Warten auf Baugenehmigung für Bebauung des Lanciergeländes

    Fr., 05.08.2016

    Hoffen auf schnelles Vorankommen

    Getroffen? Zimmermannsmeister Urban Völker schlägt den Nagel in das neue Gebälk auf dem ehemaligen Verwaltungsgebäude von Lancier. Vom Dachstuhl ist der Blick frei auf das sieben Hektar große Baugelände (kleines Foto).

    Mietwohnungen im ehemaligen Verwaltungsgebäudes der Firma Lancier sollen bis November bezugsfertig sein.