Wiederaufbau



Alles zum Schlagwort "Wiederaufbau"


  • Architektur

    Sa., 28.12.2019

    Expertin: Wiederaufbau von Notre-Dame kann Jahrzehnte dauern

    Menschen blicken auf die Kathedrale Notre-Dame.

    Köln (dpa) - Der Wiederaufbau der bei einem Brand schwer beschädigten Kathedrale Notre-Dame in Paris kann nach Einschätzung der früheren Kölner Dombaumeisterin Barbara Schock-Werner Jahrzehnte dauern. «Der Schaden ist gewaltig», sagte die Koordinatorin für deutsche Hilfe beim Wiederaufbau von Notre-Dame am Samstag in einem Interview auf WDR 5.

  • Vor 75 Jahren: Münsters Wahrzeichen wird zerstört

    Mo., 28.10.2019

    Als das Rathaus in Flammen aufging

    Vor 75 Jahren, am 28. Oktober 1944, wurde das historische Rathaus am Prinzipalmarkt zerstört. Die Aufnahme zeigt das Gebäude um 1890.

    Vor 75 Jahren, am 28. Oktober 1944, wurde Münsters Wahrzeichen ein Opfer der Fliegerbomben. Das Rathaus stand in Flammen, später stürzte ein Großteil der Fassade auf den Prinzipalmarkt. Doch schon unmittelbar nach Kriegsende wurde der Wiederaufbau in Angriff genommen.

  • Zweifel an Macrons Zeitplan

    Di., 22.10.2019

    Experten rechnen mit sehr langsamem Wiederaufbau Notre-Dames

    Trümmerteile und verkohlte Holzbalken im Inneren der Kathedrale.

    In fünf Jahren soll die ausgebrannte Kathedrale Notre-Dame wieder in altem Glanz erstrahlen - doch Experten zweifeln am ehrgeizigen Zeitplan des französischen Präsidenten.

  • Kirche

    Mo., 21.10.2019

    Experten rechnen mit sehr langsamem Wiederaufbau Notre-Dames

    Rom (dpa) - Experten rechnen nach der Brandkatastrophe vom 15. April mit einem sehr langsamen Wiederaufbau der Kathedrale Notre-Dame in Paris. Bei einer Veranstaltung in der französischen Botschaft in Rom aus Anlass des ersten halben Jahres nach dem Brand wollten sich die an den Sicherungsarbeiten beteiligten Architekten auf keinen möglichen Zeitraum festlegen. Man erwarte, dass der Brandort in etwa sechs Monaten gut gereinigt und die Kathedrale gesichert sei, sagte Blasi. Danach werde entschieden, wie es weitergehe.

  • „169 Jahre Café Grotemeyer“

    Di., 15.10.2019

    Kaffeehaustradition lebt in Buchform weiter

    Ein ehrgeiziges Buchprojekt haben Michael Kerstiens, Dr. Gabriele Kahlert-Dunkel (M.) und Dorothée Kerstiens verwirklicht.

    Münsters Kaffeehaus-Kultur lebt in Buchform wieder auf: „169 Jahre Café Grotemeyer“ erzählt von Zuckerbäckerei und Kaffeehaustradition - und vom Wiederaufbau der Salzstraße.

  • Henning Stoffers sammelt alte Fotos

    So., 06.10.2019

    Historischer Schatz lag in der Abstellkammer

     

    Die Zeit des Wiederaufbaus in Münster nach dem Zweiten Weltkrieg war eine spannende. Schließlich war der historische Stadtkern untergegangen – und wie andernorts stellte sich auch hier die Frage, was man wiedererrichtet und was man überplant. Henning Stoffers hat eine riesige Sammlung an Fotos aus dieser Zeit, die die Nachkriegsjahre auf einen Blick nachvollziehbar machen.

  • Nach Brand in Pariser Wahrzeichen

    Di., 24.09.2019

    NRW-Spende für Notre-Dame geht ins Münsterland

    In der weltberühmten Kathedrale Notre-Dame in Paris hat es im April 2019 gebrannt.

    Ein Teil der in Nordrhein-Westfalen zugesagten Spenden für den Wiederaufbau der bei einem Brand schwer beschädigten Pariser Kathedrale Notre-Dame geht nicht nach Paris. Die von der NRW.Bank bereitgestellten 50.000 Euro sollen im Rahmen des Studiengangs «Restaurator im Handwerk» an der Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld im Münsterland eingesetzt werden, teilte ein Sprecher der landeseigenen Bank am Dienstag mit.

  • „A-Z Architekten“ widmet sich Heinrich Benteler

    Di., 17.09.2019

    Von Kirchen und Kneipen

    Symbol des Wiederaufbaus: das Rathaus zu Münster, 1950 bis 1958 rekonstruiert von Heinrich Benteler.

    In der Reihe „A-Z Architekten“ widmet der Bund Deutscher Architekten (BDA) Münster-Münsterland dem Architekten Heinrich Benteler. Er hat an markanten Gebäuden in Münster gewirkt.

  • Gesichter des Wiederaufbaus

    Di., 10.09.2019

    Vortragsreihe „A-Z Architekten“ startet ins zweite Halbjahr

    Signal für Stadt-Wachstum: das neue Stadthaus, von 1956 bis 1960 von Theodor Dierksmeier und Helmut Kessner (Hochbauamt) erbaut.

    Das Rathaus, der Dom, das Stadthaus I oder auch der Hauptbahnhof samt Bundesbahndirektion: Was heute prägend für das Stadtbild ist, war nach dem Krieg nicht mehr als Trümmer. Die Vortragsreihe „A-Z Architekten“ stellt die drei Männer vor, die im allgemeinen Wiederaufbau deutlich ihre Handschrift hinterließen.

  • Besuch in Jordanien

    Mo., 19.08.2019

    Kramp-Karrenbauer will Einsatz gegen IS fortsetzen

    Annegret Kramp-Karrenbauer wird von König Abdullah II. im Palast in Amman begrüßt.

    Die neue Verteidigungsministerin hat erstmals Soldaten im Auslandseinsatz besucht. In Jordanien und dem Irak geht es um den Kampf gegen die Terrormiliz IS, den Wiederaufbau und wie sich Deutschland künftig beteiligen will.