Witterung



Alles zum Schlagwort "Witterung"


  • Dem Schimmel vorbeugen

    Fr., 25.08.2017

    Bei schwüler Witterung gehört Brot in den Kühlschrank

    Dem Schimmel vorbeugen: Wenn es sehr heiß ist, kann man Brot und Brötchen auch mal im Kühlschrank lagern.

    Heiße Temperaturen tun keinem Lebensmittel gut. Doch vor allem Brot neigt im Hochsommer dazu, schnell zu schimmeln. Zum Glück lässt sich das mit einfachen Mitteln verhindern.

  • Winter 2016

    Sa., 19.08.2017

    Analyse: Viele Haushalte mussten mehr heizen

    Die Städte mit dem höchsten Verbrauch an Heizenergie sind oft im Norden zu finden.

    Eschborn (dpa) - Wegen der kühlen Witterung in den Wintermonaten des Jahres 2016 mussten viele Haushalte in Mehrfamilienhäusern laut einer Analyse mehr heizen als im Jahr zuvor.

  • Unterwegs auf neuen Wegen

    So., 13.08.2017

    Hier wächst was Besonderes

    Roland Rietkötter weiß,  dass Landwirtschaft immer im Konflikt steht, Mensch und Natur unter betriebs- und volkswirtschaftlichen Aspekten unter einen Hut zu bekommen. Ein Sun Light Greenhouse, wie er es in Ostbevern-Brock bauen will, soll diesen Spagat schaffen,

    Um der Witterung ein Schnippchen zu schlagen, werden gerade Gemüse- und Obstsorten nicht selten in Gewächshäusern gehalten. Wie ein solches Gewächshaus klimaneutral und nachhaltig in Zukunft aussehen könnte, will Roland Rietkötter mit einem so genannten „Sun Light Greenhouse“ in Brock ausprobieren.

  • Garten-Tipp

    Fr., 11.08.2017

    Wechselhafte Witterung beeinflusst Reife von Tomaten

    Platzen Tomaten an der Staude ringförmig auf, so wie hier die Tomate oben, kann das an einem Wechsel der Witterung von heiß und trocken zu regnerisch liegen.

    Viel Regen und immer wieder sehr heiße Wochen: Das wechselhafte Sommerwetter kann die Reife der Tomaten im Gemüsebeet beeinflussen. Die Früchte platzen dann auf oder bleiben am Stielansatz grün. Was können Hobbygärtner tun?

  • Für Gemüsegärtner

    Mi., 12.07.2017

    Samtflecken an Tomate: Gewächshaus besser lüften

    Keine Sorge: Befällt die Samtfleckenkrankheit Tomatenpflanzen im Gewächshaus, ist die Ernte in der Regel nicht gefährdet.

    Gerade bei unbeständiger Witterung können Tomaten besser in einem Gewächshaus heranreifen. Doch auch hier herrschen nicht immer optimale Bedingungen. Worauf Hobby-Gärtner achten sollten:

  • Tennis: Bärchen-Cup

    Mi., 05.07.2017

    Nele Niermann auf Nadals Spuren

    Kann schon wieder lächeln: Nele Niermann nach ihrem Ausscheiden beim Bärchen-Cup, der in diesen Tagen auf der Anlage des THC Münster stattfindet.

    Von wegen Turnier-Luft schnuppern. Nele Niermann vom TC St. Mauritz wollte beim internationalen U-12-Turnier beim THC Münster nicht nur Witterung aufnehmen. Die Zwölfjährige mischte munter mit und musste erst in der Runde der besten 16 Spielerinnen die Segel streichen.

  • Sanierung an Drachenwiese

    Sa., 10.06.2017

    Brücke ist ein Sanierungsfall

    An der Brücke über den Wortbach hat die Witterung kräftig genagt. Das Bauamt peilt bereits eine Sanierung an.

    An der Brücke über den Wortbach an der Drachenwiese haben Witterung und Zahn der Zeit kräftig genagt. Eine Sanierung ist nötig, bestätigt die Bauverwaltung.

  • Horstmar

    Di., 25.04.2017

    Radtoursaison eröffnet

    Den kühlen Temperaturen trotzen die 26 Teilnehmer der Radtour, zu der die Wandergruppe Horstmar eingeladen hatte.  

    Die erste Radtour der Wandergruppe Horstmar in der neuen Saison führte nach Nottuln. Trotz der kalten Witterung fanden sich 26 Teilnehmer am Sportplatz ein, um von dort die Route über die „RadBahn“ in Richtung Laer zu starten. Die nächste Radtour der Wandergruppe findet am 21. Mai (Sonntag) statt. Die Radtour am 11. Juni ist auf den 18. Juni verlegt worden.

  • 200 Besucher bei Familie Fölling

    Mo., 17.04.2017

    Feuer tat bei der Kälte gut

    200 Besucher bei Familie Fölling : Feuer tat bei der Kälte gut

    Trotz Regen am Nachmittag und kalter Witterung kamen am Ende doch etwa 200 Menschen die Handorfer Kötterstraße herunter zum diesjährigen Handorfer Osterfeuer auf dem Acker der Familie Fölling.

  • Flammenpracht und Feier genossen:

    Mo., 17.04.2017

    Osterfeuer schweißt zusammen

    Der Osterhase war auch schon da. Dafür sprachen die bunten Eier, die die Gäste bei Familie Frenking vorfanden. So ließ es sich in Ascheberg mit Freunden bestens feiern.

    Von der widrigen Witterung ließen sich die Ascheberger die Laune nicht vermiesen. Am Osterfeuer genossen sie die Flammenpracht. Bei Frenking wurde anschließend das Tanzbein geschwungen.