Wohneinheit



Alles zum Schlagwort "Wohneinheit"


  • Viele Teilnehmer

    Fr., 02.02.2018

    Ideensammlung zu Wohnalternativen

    Rege diskutierten die Anwesenden auch im Nachgang noch über die alternativen Wohnformen im Alter, die sich in Heek ergeben könnten.

    Kleine, überschaubare Wohneinheiten, um dem Vereinsamen vorzubeugen; möglichst bestehende Nachbarschaften beibehalten; Versorgung bei Bedarf; bezahlbarer Wohnraum mit barrierefreier, vielleicht auch behindertengerechter Ausstattung. Die Wunschliste war lang, die bei der Ideensammlung zu alternativen Wohnformen in Heek und Nienborg am Donnerstagabend geschrieben wurde.

  • Rund 300 Wohneinheiten entstehen

    Do., 07.12.2017

    Vorbereitende Maßnahmen beendet

    Noch immer unberührt von Erdbewegungen ist das sieben Hektar große Baugebiet auf dem ehemaligen Lanciergelände. Das soll sich aber in Kürze ändern.

    Die Erschließungsarbeiten auf dem ehemaligen Lanciergelände beginnen Anfang des Jahres.

  • LBS-Studie

    Di., 21.11.2017

    Kleine Wohneinheiten sind gefragt

    Maximal zwölf Wohnungen akzeptieren die Menschen in ihrem Haus.

    Der Wohnraum ist knapp, extrem knapp. Daran ändert sich auch in Zukunft nichts. Die Bausparkasse LBS West in Münster fordert deshalb von der Politik ein schnelles Umdenken. „Es reicht nicht aus, nur den Mietwohnungsbau zu stärken – auch das Sparen für die eigenen vier Wände muss stärker gefördert werden“, forderte der Vorstandsvorsitzender LBS West, Jörg Münning, am Dienstag.

  • Eigentümer wäre bereit, Fläche abzutreten

    Do., 26.10.2017

    Neues Baugebiet: Überraschungscoup am Osttor

    Nördlich des Osttores könnte auf rund 20 Hektar ein Neubaugebiet entstehen. Die Hiltruper CDU mit (v.l.) Stefan Leschniok, Astrid Bühl und Joachim Schmidt hat einen entsprechenden Antrag gestellt und mit dem Eigentümer Kontakt aufgenommen.

    Ein neues Baugebiet nördlich des Osttores soll Platz für rund 1000 Wohneinheiten sowie altengerechtes Wohnen und ein Nahversorgungszentrum bieten.

  • Oxford-Quartier: Planungen vorgestellt

    Fr., 14.07.2017

    1200 Wohneinheiten auf 26 Hektar

    So stellen sich die Planer der Arbeitsgemeinschaft Oxford (Kéré Architecture, Schultz-Granberg Städtebau + Architektur, bbz landschaftsarchitekten, Prof. Dr. Mathias Uhl Siedlungswasserwirtschaft) die Gestaltung des Oxford-Quartiers vor.

    Es wird schon mal geplant, aber es wurde noch nicht gekauft. Manche Besucher waren beim Info-Abend zum Oxford-Quartier verwundert.

  • Robert-Koch-Straße

    Fr., 14.07.2017

    Parkplatzmangel sorgt Anwohner

    Sie warben für Akzeptanz des Vorhabens: Gesamtleiter Dr. Karl Stricker, Peter Kast und St.-Vincenz-Geschäftsführer Stephan Marx.

    Die St.-Vincenz-Gesellschaft plant an der Robert-Koch-Straße den Bau einer Wohneinheit für geistig behinderte Menschen. Wie die aussehen wird, war Gegenstand eines Infoabends für Anwohner.

  • Keine drei Wohneinheiten in Mönkingheide

    Mi., 17.05.2017

    Absage an Nachverdichtung

    Keine drei Wohneinheiten in Mönkingheide : Absage an Nachverdichtung

    Der Vorstoß, in den größeren Häusern entlang der Haupterschließungsachse in Mönkingheide, Dorffeld und Walskamp drei statt zwei Wohneinheiten zuzulassen, scheiterte. In der Politik gab es für diese Form der Nachverdichtung keine Mehrheit.

  • „Südlich Lerchenhain“

    Do., 11.05.2017

    Platz für rund 120 Wohneinheiten

    Drei Entwürfe des neuen Baugebietes „Südlich Lerchenhain“ hat das Stadtplanungsbüro erarbeitet. Die Unterschiede liegen in der Straßenführung und der Zahl der Grundstücke und Gebäude. Die große rechteckige Fläche am unteren Ende des Plangebietes markiert jeweils das notwendige Regenrückhaltebecken.

    Drei Entwürfe sind im Gemeindeentwicklungsausschuss zum Baugebiet „Südlich Lerchenhain“ vorgestellt worden. Die Reaktionen der Politik waren kritisch bis zustimmend.

  • Bau

    Do., 20.04.2017

    NRW-Wohnungsbau kommt in Fahrt: Baugenehmigung angezogen

    Baustelle.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Mit einem kräftigen Anstieg der Baugenehmigungen sorgen die Bauämter in Nordrhein-Westfalen für einen Schub in der Baubranche. Insgesamt seien im vergangenen Jahr 66 555 Wohneinheiten zum Bau freigegeben worden, teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag in Düsseldorf mit. Das war ein Plus von 19,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dagegen blieb die Zahl der errichteten neuen Wohngebäude mit 20 100 Einheiten nahezu stabil.

  • Laer

    Fr., 07.04.2017

    Betreut und trotzdem selbstbestimmt

    Starteten das Bauprojekt mit dem ersten Spatenstich (v.l.): Ruldolf Fraune vom VdK, SDL-Inhaber Jörg Diekmeyer, Bauherrin Bianka Diekmeyer, Heinz Bröker, Architekt Christoph Wiesmann und Bürgermeister Peter Maier.  

    Zwei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt zehn behindertengerechten Wohneinheiten inklusive Keller entstehen zurzeit Am Rolevinckhof 22 bis 24. Die Seniorenwohnungen bieten 45 bis 67 Quadratmeter Fläche, als Mietobjekte sollen sie älteren Menschen ein selbstständiges Leben ermöglichen und gleichzeitig die Sicherheit der Betreuung und Pflege rund um die Uhr gewährleisten. Am Freitag stand der erste Spatenstich auf dem Programm.