Zivilcourage



Alles zum Schlagwort "Zivilcourage"


  • Beherzter Einsatz

    Mi., 10.05.2017

    Robert Kovac erhält Preis für Zivilcourage

    Robert Kovac schnappte einen Räuber.

    Der Co-Trainer des Fußballvereins Eintracht Frankfurt hat beherzt eingegriffen, als ein Rentner vor einer Bankfiliale überfallen wurde. Dafür soll er geehrt werden.

  • Kriminalität

    Mi., 05.04.2017

    Mann bezahlt Zivilcourage fast mit dem Leben

    Mannheim (dpa) - Mehrere junge Männer haben einen 28-Jährigen in einer Bahn im Raum Mannheim verprügelt, der eine Frau vor Belästigungen schützen wollte. Die Staatsanwaltschaft geht von versuchter Tötung aus, da wohl zwei Täter mehrfach von einer Sitzbank auf den Kopf des Mannes gesprungen sind. Die Justiz habe gegen zwei Verdächtige im Alter von je 18 Jahren Haftbefehl erlassen und werde gegen sieben weitere mutmaßliche Täter Anzeige erstatten. Ein weiterer 18-Jähriger sei flüchtig. Das Opfer hatte bei der Tat, die sich Anfang März ereignete, mehrere Knochenbrüche erlitten.

  • Zivilcourage

    Di., 01.11.2016

    Einmischen erfordert Mut

    In einem Linienbus spielten Stefanie Steinbrink und Matthias Meffert von der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück eine Szene, in die die Schüler sich einmischen sollten.

    Im theaterpädagogischen Projekt „Dreist“ befassten sich Siebtklässler der Anne-Frank-Gesamtschule gemeinsam mit Schauspielern der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück mit dem Thema Zivilcourage.

  • Gesellschaft

    Di., 01.11.2016

    Steffi Brachtel aus Freital bekommt Zivilcourage-Preis

    Dresden (dpa) - Der Preis für Zivilcourage des Förderkreises «Denkmal für die ermordeten Juden Europas» geht in diesem Jahr an Steffi Brachtel aus Freital bei Dresden. Am 2. November wird die 41-Jährige in Berlin für ihr Engagement gegen Rechtsradikalismus und Rassismus ausgezeichnet. Bei der Verleihung wird auch Bundeskanzlerin Angela Merkel sprechen. Der Preis gebe ihr wieder Kraft, sagt Brachtel der dpa. Seit zwei Jahren hilft die Kellnerin in ihrer Heimatstadt Flüchtlingen bei der Integration und bekämpft Hass-Kommentare auf Facebook gezielt mit Fakten und Argumenten.

  • Zivilcourage üben

    Di., 30.08.2016

    Mobbing im Bus: Erst Beleidigung dann Handy-Klau

    Darsteller der „Theaterpädagogischen Werkstatt“ zeigten im Bus, wie eine Situation eskalieren kann. Die Schüler sollten Wege finden, Zivilcourage zu zeigen.

    Erst ein Wortgeplänkel – dann wird das Handy gezockt. Eine gespielte Szene im Bus sollte veranschaulichen, wie Schüler in brenzligen Situationen helfen können, ohne sich selbst in Gefahr zu begeben.

  • Anne-Frank-Gesamtschule

    So., 10.07.2016

    Gelebte Integration an der AFG

    Rina Chakas (Mitte) erhielt den diesjährigen „AFG-Preis für Zivilcourage“. Dazu gratulierten auch Schülersprecher Maurice Richter und Dr. Christa Degemann-Lickes vom Friedenskreis der AFG.

    Die Anne-Frank-Schule hat Rina Chakas mit dem „Preis für Zivilcourage“ ausgezeichnet. Die Schülerin engagierte sich als Dolmetscherin zwischen nicht deutschsprachigen Schülern und den Lehrern der Schule.

  • Realschule

    Do., 07.07.2016

    Eine Schule zeigt Zivilcourage

    Kinder und Sponsoren freuen sich gemeinsam über ein gelungenes Projekt.

    Das Thema „Zivilcourage“ stand im Mittelpunkt der diesjährigen Projektwoche an der Drensteinfurter Realschule.

  • Kreis Coesfeld ehrt Marie Mitteldorf

    Fr., 01.07.2016

    Couragiertes Handeln geehrt

    Dank übermittelte

    Die 16-jährige Lüdinghauserin Marie Mitteldorf wurde jetzt von Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr für ihre Zivilcourage ausgezeichnet.

  • Leute

    Di., 21.06.2016

    Jürgen Drews fordert mehr Zivilcourage

    Man müsse kein Held sein, um zu helfen, meint Jürgen Drews.

    Berlin (dpa) - Jürgen Drews (71) macht sich für mehr Zivilcourage stark. Der Schlagerstar rufe dazu auf, zum Beispiel als Zeuge von Gewalttaten sofort die Polizei zu alarmieren und dem Opfer zu helfen, teilte die Hilfsorganisation «Weißer Ring» in Mainz mit.

  • AFG: Unterricht im Bus

    Fr., 30.10.2015

    Zivilcourage zeigen

    Die Schauspieler (v.l.) Massimo Tabery, Markus Brockmeyer und Stefanie Steinbrink zeigten den Schülern, wie sie in bedrohlichen Situationen im Bus reagieren sollten.

    Klassenweise stiegen die Mädchen und Jungen am Freitag in einen auf dem Schulhof stehenden Linienbus ein. Was dort auf sie zukam, wussten sie nicht.