Zugvogel



Alles zum Schlagwort "Zugvogel"


  • Tiere

    Mo., 15.08.2016

    Mauersegler und Jungstörche: Aufbruch in den Weg gen Süden

    Jungstörche gehören neben den Mauerseglern zu den Vögeln, die als erstes in den Süden fliegen.

    Die hohen Rufe der Mauersegler sind verklungen, die gefiederten Stadtbewohner sind verreist. Andere Zugvögel brechen erst im September gen Süden auf. Einige aber bleiben hier - Vogelkundler sehen darin Hinweise auf eine evolutionäre Anpassung.

  • Wissenschaft

    Di., 02.08.2016

    Segelflieger lernen von Zugvögeln

    Zwei Wildgänse segeln vor einem blauen Himmel durch die Luft.

    Schon Flugpionier Lilienthal schaute sich vieles von Vögeln ab. US-Forscher tun es ihm nun gleich: Sie wollen erreichen, dass Segelflieger mehr von Aufwinden profitieren.

  • Wissenschaft

    Di., 19.07.2016

    Kuckucksbestände: Wer kürzer fliegt, ist früher tot

    In Großbritannien ist die Zahl der Vögel in einigen Kuckuckspopulationen stark zurückgegangen.

    In Großbritannien schrumpfen die Kuckucksbestände in einigen Brut-Populationen. Forscher glauben den Grund entdeckt zu haben.

  • Zugvögel, Fledermäuse und der Wald werden vorgestellt

    Do., 14.07.2016

    Vogeltreff im „Restaurant Rieselfeld“

    Zugeschnappt hat dieses Blässhuhn. Im „Restaurant Rieselfeld“ erbeutete es eine Libelle. Über die Tierwelt dort informiert die Biologische Station auch in den Ferien.

    Die Vielfalt der Natur in den Rieselfeldern kann man in den Ferien besonders gut genießen. Dafür sorgt jetzt die Biologische Station.

  • Tiere

    Di., 05.04.2016

    Kuckuck kommt oft zu spät - Viele Vögel brüten früher

    Das Zeitfenster für den Kuckuck ist klein.

    Wetzlar (dpa) - Wegen des Klimawandels hat der Kuckuck nach Beobachtungen des Naturschutzbundes (Nabu) zunehmend Probleme mit der Eiablage. Während andere Zugvögel früher als sonst einträfen und entsprechend früh mit der Brut begännen, habe der Kuckuck seinen Zeitplan nicht verändert.

  • Angebote in den Rieselfeldern

    Fr., 09.10.2015

    Den Zugvögeln auf der Spur

    Blässgänse in den Rieselfeldern:  Einige der Zugvögel überwintern hier.

    Der Herbst hat in den Rieselfeldern Einzug gehalten. Bei mehreren Angeboten können ihm Interessierte auf die Spur kommen.

  • Natur

    Mo., 02.03.2015

    Frühlingsboten: Kraniche und andere Zugvögel zu erleben

    Kraniche, zwei Elterntiere und ein Jungvogel (r).

    Düsseldorf/Wesel (dpa/lnw) - In der Vogelwelt stehen die Zeichen auf Frühling. Der große Zug der Kraniche über Nordrhein-Westfalen findet meist in der ersten Märzhälfte statt, berichtet der Naturschutzbund Nabu in Düsseldorf. Die Kraniche verbringen die Wintermonate überwiegend im sonnigen Spanien oder in Frankreich und fliegen in großen, imposanten Schwärmen über NRW zurück zu Brutplätzen in Finnland und Schweden.

  • Tiere

    Mi., 18.02.2015

    Frühlingsboten auf Durchreise: Kraniche gesichtet

    Die typischen Formationen sind zur Zeit über NRW zu sehen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die ersten Zugvögel kündigen den Frühling an. Derzeit fliegen die ersten Kraniche in ihren typischen keilförmigen Formationen über Nordrhein-Westfalen. Mehrere tausend der großen Vögel seien schon auf ihrem westlichen Zugweg von der Eifel kommend über Rhein und Ruhr weiter nach Nordosten gesichtet worden, teilte der Naturschutzbund Nabu NRW am Mittwoch in Düsseldorf mit. Zudem wurden zurückkehrende Feldlerchen und Kiebitze beobachtet. In den kommenden Wochen werden weitere Vogelscharen erwartet. So kehren Mönchsgrasmücken, Singdrosseln und Buchfinkenweibchen in die Brutgebiete zurück. Und auch die hiergebliebenen Vögel werden stimmgewaltig: An milden Tagen fangen Buchfinken, Kleiber, Kohlmeise, Zaunkönig, Heckenbraunelle und Amsel zu zwitschern an.

  • Arbeitskreis „Fair Handeln in Lüdinghausen“ überreichte Geldspende

    Mo., 02.02.2015

    1000 Euro für den Verein „Zugvögel“

    Frohe Gesichter gab es bei der Spendenübergabe an die beiden Vertreter von „Zugvögel e.V.“ Michael Ruchte (Mitte) und Diane Uwabeza (3.v.r.).

    Der Arbeitskreis „Fair Handeln in Lüdinghausen“ unter dem Dach der Arbeitsstelle „Gerechtigkeit und Frieden“, unterstützt schon seit vielen Jahren Projekte auf der ganzen Welt. Finanziell bedacht werden in diesem Jahr die Organisation „Zugvögel“ mit 1000 Euro und die Migrationshilfe des Sozialdienstes Katholischer Frauen Lüdinghausen mit 500 Euro.

  • Arbeitskreis „Fair Handeln“

    Mo., 01.12.2014

    „Zugvögel“ sollen profitieren

    Stolz präsentierten Gisela Reuther, Lisa Linder, Beate Klas, Jonas Asan, Lotte Stürzel, Frederik Holtel und Frantz Wittkamp (v.l.) den diesjährigen Weihnachtsteller, dessen Erlös an das Projekt „Zugvögel“ fließen wird.

    „Fair sein“ – so lautet das diesjährige Motto, zu dem der Arbeitskreis „Fair Handeln in Lüdinghausen“ seinen aktuellen Weihnachtsartikel gestaltete. Anders als in den vergangenen zehn Jahren, in denen es auf dem Weihnachtsmarkt eine künstlerisch gestaltete Tasse zu kaufen gab, können Interessierte in diesem Jahr einen besonderen Wandteller erwerben.