Celle



Alles zum Ort "Celle"


  • Unfall im Hotel

    Mi., 26.06.2019

    BGH stärkt Pauschalurlaubern den Rücken

    Der Bundesgerichtshof hat sich mit der Frage befasst, wer bei Verletzungen auf einer Pauschalreise die ausländischen Bauvorschriften prüfen muss.

    Eine Verletzung im Urlaub ist doppelt ärgerlich. Trifft den Veranstalter eine Mitschuld? Das nachzuweisen, kann schwierig sein. Ein Urteil erhöht nun die Chancen, finanziell entschädigt zu werden.

  • Kriminalität

    Fr., 07.06.2019

    Junge Frau in Auto gezerrt und verschleppt

    Celle (dpa/lni) - Drei Männer sollen eine junge Frau aus Celle verschleppt und nach Nordrhein-Westfalen gebracht haben. Die 18-Jährige wurde am Donnerstagmorgen in ein Auto gezerrt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Sie hatte um Hilfe geschrien und vergeblich versucht, sich zu wehren. Die von einer Zeugin alarmierte Polizei nahm die Fahndung auf. Beamte eines Mobilen Einsatzkommandos konnten das Auto am Nachmittag in Celle stoppen und die drei Insassen festnehmen.

  • Leichtathletik: Westfalia Westerkappeln

    Di., 28.05.2019

    Zwei Titel für Sabrina Wienkämper

    Zweifache Westfalenmeisterin: Sabrina Wienkämper (rechts)

    Ein Wettkampfreiches Wochenende liegt hinter den Westerkappelner Leichtathleten, das am Sonntag seinen Abschluss mit drei Westfalenmeistertiteln fand.

  • Gerichtsurteil

    Di., 21.05.2019

    Krankenkasse muss teures Haarteil statt Perücke bezahlen

    Krankenkassen müssen Patienten alle Kosten für maßgefertigte Haarteile erstatten, wenn diese aus medizinischen Gründen erforderlich sind.

    Ist aus medizinischen Gründen die Anfertigung eines maßgefertigten Haarteils erforderlich, muss die Krankenkasse die Kosten erstatten. Geklagt hatte eine Frau mit kreisrundem Haarausfall.

  • Prozess wegen Steuerhinterziehung

    Di., 07.05.2019

    „Es hätte schneller gehen können“

    Nächster Verhandlungstermin in Sachen Steuerhinterziehung ist am 13. Mai am Landgericht Münster. 

    Der Prozess gegen einen 67-jährigen Olfener und eine 58-jährige Frau aus Celle hätte „schneller gehen können“, das erklärte der Vorsitzende Richter beim jüngsten Termin am Landgericht Münster am Montag. Im Oktober 2013 sei Anklage erhoben worden, erste Termine fanden im Januar 2019 statt.

  • Wenn aus 17 250 Hexagons eine Decke wird

    Sa., 20.04.2019

    Ein gigantisches Stoffteilchenpuzzle

    Uiiii, ist der groß. Das, was Roswitha und Bernd Sebastian da hoch halten, nennt sich Quilt. Die Decke besteht aus 17 250 kleinen, sechseckigen Stoffteilchen.

    Man muss schon leidenschaftlich dabei sein und viel Geduld aufbringen um aus 17 250 Stoffteilchen einen Quilt in einer Größe von etwa 2,50 mal 2,60 Metern zu nähen. Als Handarbeit versteht sich. Diese Geduld und vor allem Freude an so einer Arbeit hat Roswitha Sebastian.

  • Gesetz der Straße

    Fr., 12.04.2019

    Lange Fahrzeuge müssen beim Abbiegen besonders achtsam sein

    Große Fahrzeuge wie Lkws oder ein Auto mit Anhänger müssen beim Abbiegen besonders vorsichtig fahren.

    Fahrzeuge mit Anhänger scheren beim Abbiegen oft aus. Wer also einen Lkw oder Omnibus fährt, muss besonders auf die Fahrbahn nebenan achten - und im Schadensfall haften.

  • Urteil

    Fr., 22.03.2019

    Versicherer darf bei Flammenwerfereinsatz Leistung kürzen

    Das einzelne Ausreißen von Unkräutern ist mühsam. Doch wer einen Flammenwerfer zu Hilfe nimmt, hat eine besondere Sorgfaltspflicht.

    Wenn jemand grob fahrlässig handelt, darf der Versicherer im Schadensfall unter Umständen seine Leistungen kürzen. Klar sollte sein: Der Einsatz eines Flammenwerfers erfordert besondere Sorgfalt.

  • Prozess am Landgericht

    Mi., 13.03.2019

    Früherer Steuerfahnder sagt aus

    (Symbolbild) 

    Ein 67-jähriger Olfener und eine 58 Jahre alte Frau aus Celle müssen sich derzeit vor dem Landgericht Münster verantworten. Ihnen wird Steuerhinterziehung mit einer früheren Lüdinghauser Firma vorgeworfen. Jetzt sagte ein ehemaliger Steuerfahnder aus.

  • Steuerhinterziehungs-Prozess am Landgericht

    Di., 26.02.2019

    Angeklagter „wie Juhnke – barfuß oder Lackschuh“

    Die Angeklagten – hier beim Verfahrensauftakt – verlassen sich zurzeit sehr auf ihre Strafverteidiger. Während der Verhandlung äußern sie sich kaum, auch nicht zu Zeugenaussagen.

    Wortkarg geben sich die beiden Angeklagten – ein 67-jähriger Olfener und seine frühere Mitarbeiterin aus Celle – im Prozess am Landgericht Münster zu den Vorwürfen der Steuerhinterziehung. Beide äußern sich weder zur Anklage noch zu ihrer Person.