Elbe



Alles zum Ort "Elbe"


  • Notfälle

    Mo., 16.07.2018

    Zehnjähriger beim Baden in der Elbe ertrunken

    Dresden (dpa) - Ein Zehnjähriger ist beim Baden in der Elbe in Dresden tödlich verunglückt. Wie ein Polizeisprecher sagte, war der Junge gestern in der Nähe eines Fähranlegers ins Wasser gestiegen und wahrscheinlich von der Strömung mitgerissen worden. Zuvor hatten mehrere Zeitungen darüber berichtet. Retter konnten den syrischen Jungen aus dem Fluss bergen und wiederbeleben, er starb jedoch später im Krankenhaus. «Es war ein Badeunfall, Fremdverschulden liegt nicht vor.»

  • Notfälle

    Mo., 16.07.2018

    Zwei Erntehelfer nach Bad in Elbe vermisst - große Suche

    Stade (dpa) - Zwei Erntehelfer sind in Niedersachsen bei einem Bad in der Elbe untergegangen und nicht wieder aufgetaucht. Rettungskräfte suchten bis zum Sonntagabend mit einem Großaufgebot nach den beiden 23 und 25 Jahre alten Männern, wie die Polizei mitteilte. Ein dritter Mann konnte sich an Land retten. An der Suche waren Taucher, elf Boote und ein Hubschrauber aus Hamburg beteiligt - insgesamt waren etwa 100 Retter an der Elbe. Die Polizei ging davon aus, dass die beiden Männer bei ihrem Bad in dem Fluss ertrunken sein könnten.

  • Klöster und Kakaobohnen

    Di., 15.05.2018

    Radwandern entlang der tschechischen Elbe

    Während der deutsche Teil der Fernroute schon sehr bekannt ist, können Radwanderer im Nachbarland noch viel Unbekanntes entdecken.

    Der Elberadweg ist schon lange Deutschlands beliebtester Radfernweg. Lohnenswert ist aber auch das tschechische Teilstück der Route. 234 Kilometer mit dem E-Bike am Wasser entlang.

  • Seit Februar verschwunden

    Mo., 23.04.2018

    Leiche aus Elbe gezogen: Es ist wohl vermisster Schotte

    Der Leichnam wird zur Obduktion ins Institut für Rechtsmedizin gebracht.

    Als ein Schotte während eines Junggesellenabschieds auf der Hamburger Reeperbahn verschwindet, beteiligen sich viele an der Suche. Nun gibt es nach dem Fund einer Leiche in der Elbe wohl traurige Gewissheit.

  • Naturschutz an der Elbe

    Do., 19.04.2018

    Fischtreppe Geesthacht bietet wieder Führungen an

    Um nach dem Bau des Kraftwerks Hamburg-Moorburg negative Auswirkungen auf geschützte Fischarten zu verhindern, hat Vattenfall eine Fischtreppe gebaut.

    Fische, die treppauf schwimmen, bekommt man nicht oft zu sehen. Möglich ist dies jedoch an der größten Fischaufstiegsanlage Europas in Geesthacht. Der Betreiber Vattenfall bietet in den Sommermonaten Führungen für Besucher an.

  • Vom Aussterben bedroht

    Mi., 11.04.2018

    Hunderttausende Jungaale in der Elbe ausgesetzt

    Sogenannten Glasaale: Mehr als 300.000 in der Elbe ausgesetzte Jungaale sollen den Bestand der vom Aussterben bedrohten Wanderfische im Fluss wieder aufbauen.

    Bleckede (dpa) - Mehr als 300.000 in der Elbe ausgesetzte Jungaale sollen den Bestand der vom Aussterben bedrohten Wanderfische im Fluss wieder aufbauen. Die Aktion startete in Bleckede im Landkreis Lüneburg.

  • TV-Tipp

    Di., 27.03.2018

    Soko Hamburg

    Marek Erhardt und Anna von Haebler bei einem Fototermin zur ZDF-Serie "SOKO Hamburg".

    Das Kommissariat steht in Hamburg, aber ermittelt wird vom Alten Land bis nach Dithmarschen: Das ZDF schickt eine neue «Soko» am Vorabend ins Rennen. Mit dem Schnellboot geht es zu Toten und Tatorten im Norden.

  • Urlaub auf dem Fluss

    Mo., 19.03.2018

    Kreuzfahrten auf der Elbe immer beliebter

    Vor allem Senioren entscheiden sich oft für eine Kreuzfahrt auf der Elbe. Ein beliebter Zwischenstopp ist die 1200-jährige Elbmetropole Magdeburg.

    Die Landschaft gleitet langsam am Fenster vorbei, Hügel und weite Flächen wechseln sich ab, ebenso die Silhouetten der Städte. Flusskreuzfahrtschiffe erleben einen Run - beliebt ist auch die Elbe.

  • Notfälle

    So., 18.02.2018

    Unbekannter Toter in Hamburg aus der Elbe geborgen

    Hamburg (dpa) - Eine männliche Wasserleiche ist am Vormittag in Hamburg aus der Elbe geborgen worden. Die Identität des Toten, war zunächst unklar, sagte ein Sprecher der Polizei. Dabei könnte es sich sowohl um einen seit vergangener Woche vermissten Schotten handeln als auch um einen am Freitag während der Arbeit über Bord gegangenen Decksmann. Die Ermittlungen dazu werden fortgesetzt.

  • Schutzmaßnahmen bei Ausbildungsabend von THW und Feuerwehr im Fokus

    Di., 16.01.2018

    Dem Hochwasser keine Chance

    Deichbau auf der Tischdecke:  Mit Hilfe von selbstgenähten Sandsäckchen konnte praktisch geübt werden, wie am effizientesten eine Paletten voller Sandsäcke gepackt wird. Die Feuerwehrleute um THW-Ausbilder Christian Langermann (3.v.l) hatten sichtlich Spaß dabei.

    Die Bilder des Hochwassers im Jahr 2010 sind bei vielen Menschen noch sehr präsent. Und auch in den zurückliegenden Tagen sahen viele mit Sorge, wie Flüsse und Bäche anschwollen. Das immer aktuelle Thema „Hochwasser“ – und hier konkret Hochwasserschutz und Deichverteidigung – stand jetzt auch im Fokus eines Ausbildungsabends bei der Feuerwehr Epe.