Krechting



Alles zum Ort "Krechting"


  • Strumpffabrik Krechting bietet ihre Produkte auch als Werbeträger an

    Sa., 29.07.2017

    Socken mit Wohlfühlfaktor

    Gewusst wie: Mit einem Tischfön trennt diese Mitarbeiterin die Strickschläuche an den entsprechenden Nahtstellen in einzelne Strümpfe.

    Zwei rechts, zwei links, eine fallen lassen – mit Omas Patentrezept dürften kaum tragbare Socken zustande kommen. Muss auch nicht: Selbst gestrickte Beinlinge können im Winter zwar gut wärmen, um in Handarbeit aber eine ganze Familie ausreichend auszustatten, bedarf es schon der ein oder anderen zugekauften Ware. Und die kommt in großer Zahl aus Schöppingen.

  • Heinz Bruns und Paul Lütkehermölle

    Sa., 15.07.2017

    Seit 70 Jahren in der Kolpingfamilie

    Erinnern sich gemeinsam an die altne Zeiten: (v.l.) Heinz Bruns, Präses Ludger Bügener und Paul Lütkehermölle.

    Sieben Jahrzehnte - so lange sind Paul Lütkehermölle und Heinz Bruns bereits Mitglied der Kolpingfamilie. Die beiden haben allerhand zu erzählen. Zum Beispiel von einem Abend im Jahr 1949, als bei einem Festakt die Bühne zusammenkrachte.

  • Bogensport | Erste Vereinsmeisterschaft des ASC

    Di., 11.07.2017

    Meistertitel mit besonderer Note

    Die ersten Vereinsmeister der Bogensportabteilung des ASC Schöppingen (v.l.): Mario Hnida, Laurin Potthoff, Manfred Otto, Rudi Krechting und David Unger.

    Bei gutem Wetter und bester Laune trafen sich rund 40 Schützen der Bogensportabteilung des ASC Schöppingen, um ihre Vereinsmeister zu ermitteln. Eine besondere Gelegenheit, schließlich war dieser Vergleich die erste Vereinsmeisterschaft der erst im vergangenen Jahr gegründeten Bogensportabteilung.

  • Ein Lächeln für Togo

    Di., 30.05.2017

    Kicken und Gutes tun

    Insgesamt zehn Mannschaften, fast alle von Betrieben aus dem Nottulner Gemeindegebiet oder aus der näheren Umgebung, trafen sich zum Benefizturnier für den Verein „Ein Lächeln für Togo“.

    Gleich zehn Betriebsmannschaften beteiligten sich am ersten Benefizfußballturnier für den Verein „Ein Lächeln für Togo“. Am Ende gab es einen freudestrahlenden Sieger.

  • Kindergarten

    Sa., 20.05.2017

    Ein bisschen wie die Sendung mit der Maus

    Die Raupe Nimmersatt, erzählt von Gruppenleiterin Lisa Machinski, stand am Freitag am Ende einer Projektreihe mit den Mädchen und Jungen der grünen Gruppe in der Kita St. Marien auf dem Programm. Die jüngsten Kita-Besucher übten so spielerisch Wochentage, Farben und Zahlen.

    Kaminbashi ist eine uralte Erzählform, die aus Japan stammt. Das Papiertheater findet auch in Kindergärten und Grundschulen immer mehr Verbreitung. Jetzt besitzt auch die Kita St. Marien einen solchen Holzkasten mit passenden Bildergeschichten. Die Kinder sind fasziniert. 

  • Horstmar

    Mi., 12.04.2017

    Vielfältig und abwechslungsreich

    Der zivile Vorstand der Gesellschaft Concordia Horstmar stellte sich mit den ausgeschiedenen Mitgliedern zum Erinnerungsbild auf. Von seinem Amt als Geschäftsführer verabschiedete sich Klaus Brunstering (2.v.r.) nach sechs Jahren.

    Während der Generalversammlung der Gesellschaft Concordia hat Klaus Brunstering sein Amt als Geschäftsführer nach sechs Jahren an Berthold Fier abgegeben. Vorsitzender Martin Krechting dankte Brunstering für seinen Einsatz in der bewegten Zeit für die Schützen. Jürgen Kosakowski wurde zum Nachfolger vom Zweiten Vorsitzenden Christian Frenking gewählt.

  • Klimaschutzpreis

    Fr., 31.03.2017

    Umweltschutz fängt in der Kita an

    Bei der Preisverleihung (v.l.): Bürgermeister Gregor Krabbe, der Leiter des Fachbereichs Bau- und Umweltdienste, Stefan Weßling, Innogy-Kommunalbetreuerin Monika Schürmann, St.-Marien-Kita-Leiterin Karin Krechting, die Erzieherinnen Melissa Bente, Mareen Heying und Marga Spitthoff sowie Verbundleiterin Aloisia Alteepping.

    Die Kita St. Marien ist die Gewinnerin des mit 1000 Euro dotierten Klimaschutzpreises, den die Gemeinde Metelen mit Unterstützung des Versorgers Innogy ausgelobt hatte. Die Einrichtung bemüht sich seit langem mit vielen Aktionen um den Schutz der Umwelt.

  • Karneval

    Fr., 24.02.2017

    Keine Frage des Alters

    „Heut ist der Teufel los“, sang als Einheizer Sitzungspräsident Herbert Graes, hier mit den Kindern im St.- Marien-Kindergarten.

    Nicht die Weiber, sondern die jungen Jecken und die Senioren im St.-Ida-Haus sorgten am Weiberfastnachtsdonnerstag für Stimmung. Zu Gast hatten die Kitas, die Grundschule und das Altenheim dabei das KG-Prinzenpaar Holger I. und Steffi I. nebst Gefolge.

  • Leer

    Di., 14.02.2017

    Cliquen bauen Karnevalswagen

    Ludger Hummert, Nicklas Laumann, Jens Kestermann, Pfarrdechant Johannes Büll und Christoph Arning (v.l.)

    Auch in Leer wird ordentlich Karneval gefeiert. Es gibt sogar drei Motto-Wagen, die drei Jugend-Cliquen gebaut haben. Diese fahren am kommenden Samstag durch das Dorf und beteiligen sich zu Karneval an Umzügen in anderen Orten.

  • Christoph Saar und Monja Sasse sind das neue Kinderprinzenpaar

    So., 05.02.2017

    Kinderkarneval rockt

    Die Turn- und Akrobatikgruppe der Brictiusschule präsentierte kunstvolle Figuren. Da gab es anschließend laute Zugabe-Rufe.

    „Ich lass‘ Konfetti für dich regnen . . .“ – Die musikalische Unterstützung von Mark Forster hatten die kleinen Närrinnen und Narren am Samstag beim Kinderkarneval in der Sekundarschule gar nicht nötig. Sie tanzten, lachten und feierten, dass die Aula nur so bebte.