Nairobi



Alles zum Ort "Nairobi"


  • Terrorismus

    Di., 15.01.2019

    Terroranschlag auf Hotel in Kenias Hauptstadt Nairobi

    Nairobi (dpa) - In Kenias Hauptstadt Nairobi ist es zu einem Terroranschlag auf ein Hotel gekommen. Die somalische Terrorgruppe Al-Shabaab habe sich zu dem Anschlag bekannt, berichtete die auf dschihadistische Propaganda spezialisierte Site Intelligence Group. Das Gebiet um den Gebäudekomplex des Hotels Dusit sei abgesperrt worden, teilte die Polizei auf Twitter mit. Die Zahl der Opfer ist noch unklar. Medien berichteten von bewaffneten Unbekannten, die sich in dem Komplex befanden. Live-Bilder im Fernsehen zeigten brennende Autos vor dem Hotel, dabei waren Schüsse zu hören.

  • Notfälle

    Di., 15.01.2019

    Angriff auf Hotel in Kenias Hauptstadt Nairobi

    Nairobi (dpa) - In Kenias Hauptstadt Nairobi ist es zu einem Angriff auf ein Hotel gekommen. Das Gebiet sei abgesperrt worden, teilte die Polizei auf Twitter mit. Ob es sich um einen Terroranschlag handelte, sagte sie zunächst nicht. Medien berichteten von bewaffneten Unbekannten, die sich in dem Komplex des Hotels Dusit befanden. Live-Bilder im Fernsehen zeigten brennende Autos vor dem Hotel, dabei waren Schüsse zu hören. Verletzte wurden aus dem Gebäude getragen. Das Luxushotel befindet sich unweit des Westgate-Einkaufszentrums, wo 2013 bei einem Terroranschlag mindestens 67 Menschen starben.

  • Unfälle

    Mi., 10.10.2018

    Mindestens 42 Tote bei Busunfall in Kenia

    Nairobi (dpa) - Bei einem schweren Busunfall sind in Kenia mindestens 42 Menschen ums Leben gekommen. Die berichteten kenianische Medien unter Berufung auf die Polizei. Es wird befürchtet, dass die Zahl der Toten weiter steigen könnte. In dem Wrack seien noch Opfer eingeklemmt, zitierte die Zeitung «Daily Nation» einen örtlichen Polizeichef. Der Bus mit 67 Plätzen war dem Bericht zufolge unterwegs von Nairobi in Richtung der Hafenstadt Kisumu, als er bergab von der Straße abkam. Das Fahrzeug durchbrach die Leitplanke und stürzte Augenzeugen zufolge etwa 20 Meter tief einen Abhang hinunter.

  • Erneuter Kleidungs-Fauxpas

    Sa., 06.10.2018

    Kritik an Melania Trump für Kolonialzeit-Hut in Kenia

    Melania Trump bei einer Safari im Nairobi Nationalpark mit Tropenhelm. Die First Lady hatte bereits in der Vergangenheit mit der Wahl ihrer Kleidung Empörung ausgelöst.

    Melania Trump reist ohne ihren Mann, US-Präsident Donald Trump, durch Afrika. Auf ihrer ersten Solo-Reise fällt die First Lady vor allem durch einen Hut auf, der an Kolonialherrscher in Afrika erinnert.

  • Ermittlungsergebnisse

    Do., 27.09.2018

    WADA: Doping in Kenia muss stärker bekämpft werden

    WADA-Mitglied Günter Younger hat zu Doping in Kenia ermittelt.

    Nairobi (dpa) - Doping ist in Kenia ein ernsthaftes Problem, den Kampf gegen Sportbetrug müssen die Welt-Anti-Doping-Agentur und das Land daher unbedingt verstärken. Diesen Schluss zog die WADA nach einer umfangreichen Ermittlung zum Doping in Kenia, deren Ergebnisse in Nairobi vorgestellt wurden.

  • Lesbische Liebe

    Fr., 21.09.2018

    Sieben Tage «Rafiki» in Kenia

    Wanuri Kahiu (l), Regisseurin aus Kenia, und die Schauspielerinnen Samantha Mugatsia (M) und Sheila Munyiva (r) stellten ihren Film «Rafiki» dieses Jahr bei den Internationalen Filmfestspiele von Cannes vor.

    Homosexualität ist in vielen Ländern Afrikas verboten, so auch in Kenia. Eine Regisseurin hat es nun erreicht, dass ihr Film über ein lesbisches Paar doch für kurze Zeit gezeigt werden darf - was weitreichende Konsequenzen hat.

  • Britische Kolonialzeit

    Mo., 06.08.2018

    Bibliothek in Nairobi: Junge Kenianer und ihre Geschichte

    Angela Wachuka (l) und Wanjiru Koinange (r) vor der McMillan-Bibliothek im Stadtzentrum Nairobis.

    In Kenia ist die koloniale Vergangenheit noch immer überall zu spüren - auf den Straßen, in der Sprache und in den Schulen. Doch immer mehr junge Kenianer wollen sich davon lösen und ihre Geschichte neu erzählen.

  • Unfälle

    Mi., 04.07.2018

    Bus in Flammen: 9 Tote und 19 Verletzte bei Unfall in Kenia

    Nairobi (dpa) – Bei einem Busunglück in Kenia sind mindestens 9 Menschen ums Leben gekommen und 19 weitere teils schwer verletzt worden. Der Bus sei nach einem Frontalzusammenstoß mit einem Lastwagen südöstlich der Hauptstadt Nairobi in Flammen aufgegangen, sagte der leitende Beamte des Bezirks Makueni. Nach Angaben des Roten Kreuzes wurden noch mehrere Passagiere vermisst. Der Bus war auf der Hauptstraße von Nairobi nach Mombasa unterwegs, der zweitgrößten Stadt des ostafrikanischen Landes.

  • Ungewöhnlicher Karriereweg

    Sa., 30.06.2018

    Wanderarbeiter und Weltbürger: Schwedens Stürmer Guidetti

    John Guidetti (M) beim Training der Schweden.

    Schweden, Kenia, England, Niederlande, Schottland, Spanien - John Guidetti ist schon in jungen Jahren viel herumgekommen. Eine kuriose Virusinfektion hat ihn zwei Jahre seiner Karriere gekostet. In Russland bei der WM hat er mit Schweden noch einiges vor.

  • Ein Liebhaber-Auto

    Fr., 02.03.2018

    Image-Rakete: Mit dem 200 begann der Audi-Aufstieg

    Selbst die Aufkleber der Safari-Rallye sind am unrestaurierten Audi 200 noch original.

    Mit dem 200 hat Audi Abschied vom Image des Biedermanns genommen. Nicht umsonst war das Flaggschiff der Bayern als Quattro 20V damals die schnellste Limousine der Welt. Und spätestens mit dem Sieg bei der Afrika-Rallye vor 30 Jahren wurde aus dem Spießer ein Sportler.