Oberpfalz



Alles zum Ort "Oberpfalz"


  • Prozesse

    Di., 24.01.2017

    Nach Mord-Urteil will 89-Jähriger lebenslange Haft anfechten

    Chemnitz (dpa) - Ein 89-Jähriger aus Sachsen, der wegen eines tödlichen Anschlags auf seine Ex-Freundin lebenslang hinter Gitter soll, will das Mordurteil anfechten. Wie das Landgericht Chemnitz mitteilte, hat die Verteidigung Revision beim Bundesgerichtshof eingelegt. Diese muss nun innerhalb eines Monats begründet werden. Das Gericht hatte den Rentner wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Der aus der Oberpfalz stammende Mann hat laut Urteil seine 29 Jahre jüngere Ex-Freundin im März 2016 heimtückisch getötet.

  • Wetter

    Fr., 06.01.2017

    Kalt, kälter, minus 30 Grad: Europa friert

    Berlin (dpa) - Eine Kältewelle lässt weite Teile Europas bibbern. In Deutschland sanken die Temperaturen in der Nacht vor allem im Süden auf die bisher tiefsten Werte des Winters. Zwischen Fränkischer Schweiz und Oberpfalz seien vielfach Minusrekorde gemessen worden, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes. In Schorndorf-Knöbling in Bayern gingen die Temperaturen zwei Meter über dem Boden auf bis zu minus 22,6 Grad runter, auf der Zugspitze waren es minus 26,6 Grad. Auch in vielen anderen Ländern fielen die Temperaturen drastisch. In Moskau wurden minus 30 Grad gemessen.

  • Brände

    Fr., 16.12.2016

    Drei Kinder aus brennendem Haus gerettet

    Auerbach in der Oberpfalz (dpa) - Drei Kinder haben den Brand ihres Spielzimmers in einem Wohnhaus in der Oberpfalz unversehrt überstanden. Als das Feuer am Abend in dem Zimmer im ersten Stock ausbrach, waren ein elfjähriger Junge, seine 14 Jahre alte Schwester und der achtjährige Freund der beiden im Erdgeschoss, wie die Polizei mitteilte. Der Elfjährige bemerkte das Feuer, als er Spielzeug holen wollte. Er rief den Vater des anderen Jungen, der gerade angekommen war. Der Mann brachte die Kinder in Sicherheit.

  • Gefängnisstrafen

    Do., 01.12.2016

    Senioren gefoltert - Trio für grausames Martyrium in Haft

    Die Angeklagten sitzen zwischen Anwälten und Dolmetschern im Gerichtssaal des Weidener Landgerichts.

    Misshandelt und gefoltert im eigenen Haus: Vier Stunden lang werden drei ältere Menschen in der Oberpfalz von Räubern gequält und schwer verletzt. Die Täter müssen nun ins Gefängnis. Aber die Angst bei den Opfern bleibt wohl für immer.

  • Prozesse

    Fr., 28.10.2016

    Nach Mord an Neunjährigen lebenslange Haft für Nachbarn

    Weiden (dpa) - Für den Mord an einem Neunjährigen in der Oberpfalz muss der Nachbar des Jungen lebenslang ins Gefängnis. Der Mann hatte den Jungen vor zwei Jahren betreut, während die Mutter zur Kur war. Er hatte dem Jungen nach Auffassung des Gerichts mehrfach mit der Faust auf den Kopf geschlagen. Das Kind war daraufhin an Hirnblutungen gestorben. Das Landgericht Weiden in Bayern verurteilte den 34-Jährigen wegen Mord, Misshandlung von Schutzbefohlenen und gefährlicher Körperverletzung.

  • Prozesse

    Fr., 28.10.2016

    Nach Tod eines Neunjährigen lebenslange Haftstrafe gefordert

    Weiden (dpa) - Mehr als zwei Jahre nach dem gewaltsamen Tod eines Neunjährigen in der Oberpfalz soll ein Nachbar des Jungen nach dem Willen der Staatsanwaltschaft eine lebenslange Haftstrafe erhalten. Der Anklagevertreter forderte eine Verurteilung wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen. Maximilian und seine Mutter seien einem sadistischen und skrupellosen Täter in die Hände gefallen. Der Angeklagte habe dem Jungen 2014 mehrfach heftig mit der Faust auf den Kopf geschlagen und dessen Tod billigend in Kauf genommen.

  • Kriminalität

    Do., 06.10.2016

    Mutter soll fünfjährigen Sohn angezündet haben

    Waldmünchen (dpa) - Eine Frau aus der Oberpfalz soll ihren fünf Jahre alten Sohn mit Benzin übergossen und angezündet haben. Gegen die 36-Jährige sei Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen worden, sagte ein Polizeisprecher. Der Junge wurde mit schwersten Brandverletzungen in eine Spezialklinik gebracht. Wann es zu der Tat gekommen war, ist noch unklar. Die 36-Jährige war am Dienstag gemeinsam mit ihrem Ehemann und dem Fünfjährigen zu einer Tankstelle gefahren. Der Betreiberin fiel das durch die Brandwunden entstellte Gesicht des Buben auf, sie alarmierte das Jugendamt.

  • Leute

    Mi., 14.09.2016

    Promi-Geburtstag vom 14. September 2016: Eckhard Henscheid

    Bissiger Autor mit leichter Altersmilde: Eckhard Henscheid wird 75.

    Eckhard Henscheid hat sich in seinem Leben mit vielen Kollegen angelegt. Jetzt wird der erfolgreiche Autor und Satiriker 75 Jahre alt - und sieht manches versöhnlicher.

  • Tourismus

    Do., 01.09.2016

    Schlafen hinter Gittern: Gefängnishotels in Deutschland

    Tourismus : Schlafen hinter Gittern: Gefängnishotels in Deutschland

    In vielen deutschen Städten verfallen alte Gefängnisse - mancherorts werden sie renoviert und als Hotels wiedereröffnet. Zwar kann dort jeder Gast selbst bestimmen, wann er kommt und geht. Für Menschen mit Platzangst sind aber gerade die Einzelzellen nichts.

  • Unfälle

    So., 14.08.2016

    Hüpfkissen in Freizeitpark geplatzt - Zwei Frauen schwer verletzt

    Traitsching (dpa) - In einem Freizeitpark in Bayern ist ein Hüpfkissen aufgeplatzt. Zwei Frauen zogen sich dabei schwere Verletzungen zu. Die 58-Jährige und die 54-Jährige stürzten aus etwa zwei Metern in die Tiefe, als die Attraktion in Traitsching in der Oberpfalz plötzlich Luft verlor. Nach der Erstversorgung am Unfallort wurden die Verletzten per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Die Frauen sollen zu diesem Zeitpunkt nicht in Lebensgefahr gewesen sein. Die anderen drei Menschen, die zum Zeitpunkt des Unfalls auf dem Riesenhüpfkissen waren, blieben unverletzt.