Riga



Alles zum Ort "Riga"


  • Damen-Team

    Di., 16.04.2019

    Kerber für Fed-Cup-Relegation gegen Lettland fraglich

    Angelique Kerbers Teilnahme am Fed-Cup-Relegationsspiel in Lettland ist aufgrund einer Erkältung fraglich.

    Nach der Absage von Lettlands Spitzenspielerin Anastasija Sevastova muss möglicherweise auch das deutsche Damentennis-Team im Kampf gegen den Abstieg auf seine Beste verzichten. Angelique Kerber droht für das Relegationsspiel in Riga auszufallen.

  • Fed Cup

    Mo., 15.04.2019

    Lettisches Damen-Team gegen Deutschland ohne Sevastova

    Fällt mit Rückenproblemen aus: Die Lettin Anastasija Sevastova.

    Riga (dpa) - Lettlands Tennis-Damen müssen im Fed-Cup-Duell mit Deutschland am kommenden Wochenende auf ihre Spitzenspielerin Anastasija Sevastova verzichten.

  • Relegationsspiel in Lettland

    Di., 09.04.2019

    Deutsches Fed-Cup-Team mit Kerber und Görges gegen Abstieg

    Angelique Kerber (r) und Julia Görges kehren für das Relegationsspiel in Lettland ins Fed-Cup-Team zurück.

    Berlin (dpa) - Angelique Kerber und Julia Görges kehren für das schwere Relegationsspiel in Lettland in das deutsche Fed-Cup-Team zurück.

  • Bewegte Beziehung

    Sa., 09.03.2019

    Ausstellung in Riga: Walter Benjamin und Asja Lacis

    Auf deutsch erschienene Werke der bolschewistischen Theaterregisseurin Asja Lacis liegen in der Lettischen Nationalbibliothek. Eine Ausstellung widmet der Beziehung zwischen ihr und dem Philosophen Walter Benjamin.

    Eine Ausstellung in Riga widmet sich der bewegten Beziehung zwischen dem Kulturphilosophen Walter Benjamin und Theaterregisseurin Asja Lacis. Neben Bildern und Briefen gibt es reichlich Archiv- und Dokumentationsmaterial zu sehen, unter anderem einen Essay über Neapel.

  • Gedenken an ermordete Juden

    Fr., 08.03.2019

    Heek tritt dem Riga-Komitee bei

    Die Gedenkstätte Rumbula wurde errichtet für die hier ermordeten vorwiegend lettischen Juden, die hier erschossen worden sind.

    Die Gemeinde Heek will dem Riga-Komitee beitreten. Das beschloss der Haupt- und Finanzausschuss in seiner jüngsten Sitzung. Angeregt hatte das Helmut Loos, Abgeordnetenmitarbeiter im Landtag NRW.

  • Dreijahresvertrag

    Fr., 01.03.2019

    Stojanovic neuerNationaltrainer Lettlands

    Slavisa Stojanovic ist neuer Trainer der Fußball-Nationalmannschaft von Lettland. Foto (Archiv): Bernd Weißbrod

    Riga (dpa) - Der Slowene Slavisa Stojanovic ist neuer Trainer der lettischen Fußball-Nationalmannschaft. Der 49-Jährige erhält einen Dreijahresvertrag und wird in der kommenden Woche seine Arbeit mit der Auswahl des baltischen Landes aufnehmen, teilte der lettische Fußballverband in Riga mit.

  • Gutshöfe im Baltikum

    Do., 28.02.2019

    Wo der deutschbaltische Landadel schwelgte

    Der große Saal im Biedermeierstil im Gut Kukschen ist prächtig eingerichtet.

    Hunderte Gutshöfe hinterließen die einst in Lettland und Estland vorherrschenden Deutschbalten. Lange Zeit unbeachtet und dem Verfall überlassen, erstrahlen sie nun in neuem Glanz - auch dank eines deutschen Hoteliers.

  • Finanzen

    Mo., 04.02.2019

    Von der Leyen besteht auf höheren Verteidigungsausgaben

    Riga (dpa) - Trotz des 25-Milliarden-Lochs in der Finanzplanung für die nächsten fünf Jahre besteht Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen auf der geplanten Erhöhung der Verteidigungsausgaben auf 1,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. «Die klare politische Vereinbarung steht: Für das Jahr 2025 1,5 Prozent», sagte sie bei einem Besuch in der lettischen Hauptstadt Riga. Zuvor war bekannt geworden, dass das Finanzministerium von SPD-Vizekanzler Olaf Scholz mit durchschnittlich rund fünf Milliarden Euro an geringeren Steuereinnahmen pro Jahr rechnet.

  • Negativer Effekt

    Di., 08.01.2019

    EU-Kommission warnt vor neuen Haushaltsproblemen in Italien

    EU-Kommissionsvizechef Valdis Dombrovkis sprach am Rande einer Konferenz vor Journalisten in Riga.

    Riga (dpa) - Aufgeschoben statt aufgehoben: EU-Kommissionsvizechef Valdis Dombrovkis hat nach der Einigung im Streit mit Rom über den italienischen Haushalt vor weiteren Problemen gewarnt.

  • Gedenken an die Deportation jüdischer Münsteraner

    So., 09.12.2018

    „Teuflische Lust am Quälen“

    Am Ort des ehemaligen Gertrudenhofes gedachten Dr. Ferdinand Schumacher (l.) und die weiteren Teilnehmer.

    Vor der Gedenkstele für die Opfer des Holocausts aus Münster an der Warendorfer Straße haben am Sonntag die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Vertreter der Stadt und Privatleute der ersten Deportation jüdischer Bürger 1941 erinnert.