Schermbeck



Alles zum Ort "Schermbeck"


  • Verkehr

    Do., 06.12.2018

    A31: Vollsperrung zwischen Dorsten und Schermbeck

    Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung».

    Die A31 vom Ruhrgebiet in Richtung Norddeutschland wird in der Nacht von Freitag auf Samstag in Richtung Emden zwischen Dorsten-West und Schermbeck gesperrt. 

  • Aktion „Chef für einen Tag“

    Fr., 09.11.2018

    17-Jähriger übernimmt den WWU-Chefsessel

    Schüler Matthias Bockamp saß für einen Tag auf dem Chef-Sessel von Uni-Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels.

    Ein 17-jähriger Schüler aus Schermbeck hat am Donnerstag den Chefsessel der Universität Münster übernommen. Allerdings nur für einen Tag. Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels bescheinigte Matthias Bockamp, sich auf seinem Posten hervorragend geschlagen zu haben.

  • Heimische Wölfin

    Mo., 01.10.2018

    NRW weist das erste Wolfsgebiet aus

    Heimische Wölfin: NRW weist das erste Wolfsgebiet aus

    Die Spuren sind deutlich: Eine Wölfin ist im Kreis Wesel heimisch geworden. Seit Montag hat NRW das erste offiziell ausgewiesene „Wolfsgebiet“ - ein Teil davon liegt im Münsterland.

  • Tiere

    Mi., 26.09.2018

    Wölfin offenbar am Niederrhein sesshaft

    In Nordrhein-Westfalen ist nun offenbar der erste Wolf sesshaft geworden.

    Düsseldorf/Schermbeck (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen ist offenbar der erste Wolf sesshaft geworden. An einem toten Schaf in Schermbeck am Niederrhein wurde erneut Speichel einer Wölfin aus einem niedersächsischen Wolfsrudel identifiziert, wie das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) am Mittwoch mitteilte. Demnach war es der mindestens dritte Nachweis der Wölfin am Niederrhein bei Wesel seit Juni. Wegen der Häufung werde das Wolfsmonitoring im Kreis Wesel intensiviert.

  • Fußball: Oberliga Westfalen

    Mi., 12.09.2018

    Das sagt Michael Schrank zu seinem Rücktritt bei RW Ahlen

    „Ein Problem, das ich nicht lösen kann“: Michael Schrank sah keinen anderen Ausweg mehr, als seinen Rücktritt als Trainer von RW Ahlen zu verkünden. Zu den Gründen schweigt er sich mehr oder weniger aus.

    Michael Schrank ist als Trainer von RW Ahlen zurückgetreten. Der 52-Jährige sah keinen anderen Ausweg. „Es gibt ein Problem, das ich nicht lösen kann“, sagt er.

  • Fußball: Oberliga Westfalen

    So., 09.09.2018

    RW Ahlen: Team und Trainer auf Tauchstation

    Zog sich nach dem 0:3 entnervt auf die Bank zurück und trat genauso wenig in Erscheinung wie seine Spieler: RW Ahlens Trainer Michael Schrank.

    Bei der 1:3-Heimpleite gegen den Aufsteiger SV Schermbeck spielte RW Ahlen am Rande der Wahrnehmbarkeit. Nach dem dritten Gegentor hielt sich auch Trainer Schrank auffallend zurück. Dafür reklamiert er gute Gründe.

  • Fußball: Oberliga Westfalen

    So., 09.09.2018

    Keine Antwort parat: RW Ahlen unterliegt dem SV Schermbeck

    RW Ahlens Torwart Tim Oberwahrenbrock musste gegen den SV Schermbeck öfter hinter sich greifen, als ihm lieb war.

    Rot-Weiß Ahlen hat sein Heimspiel gegen den SV Schermbeck verloren. Einmal mehr geriet die Mannschaft von Michael Schrank dabei in Rückstand. Zudem tauchte der Trainer nach dem 0:3-Rückstand ab.

  • Fußball: Oberliga Westfalia

    Fr., 07.09.2018

    Für RW Ahlen gilt gegen den SV Schermbeck safety first

    Marko Onucka (vorne) hat nach seiner leichten Oberschenkelzerrung das Training wieder aufgenommen und dürfte gegen den SV Schermbeck wieder zum Aufgebot gehören.

    Dreimal hat Rot-Weiß Ahlen in dieser Saison schon mit 0:2 in Rückstand gelegen. Dreimal sprang trotzdem noch Zählbares heraus. Dennoch: Gegen den SV Schermbeck möchte Trainer Michael Schrank etwas geändert wissen.

  • Tiere

    Mi., 05.09.2018

    DNA-Probe bestätigt: Schaf von Wolf gerissen

    Ein Europäischer Wolf läuft durch das Wolfsgehege.

    Schermbeck (dpa/lnw) - Im Kreis Wesel hat erneut ein Wolf ein Schaf gerissen. Das habe die Untersuchung einer DNA-Probe ergeben, die am 8. August an einem toten Schaf in Schermbeck gefunden worden sei, teilte das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) am Mittwoch mit. Für Angaben zur Herkunft, zum Alter oder Geschlecht des Wolfes seien weitere Analysen nötig. Somit ist noch nicht klar, ob es sich um dasselbe Tier handelt, das bereits in den vergangenen Monaten Schafe in der Gegend gerissen hatte.

  • Fußball: Oberliga

    So., 12.08.2018

    Gievenbeck von Schermbeck spät und gleich doppelt erwischt

    Energisch in der neuen Klasse: Maximilian Brüwer (l.), hier gegen Pa­trick Rudolph, traf zum 2:0 für Gievenbeck. Und sah nach seiner Auswechslung die Wende, die unerwartet kam für die so zuversichtlich ins neue Zeitalter schreitenden Münsteraner.

    Bitterer Start ins Oberliga-Abenteuer für den 1. FC Gievenbeck – gegen Mitaufsteiger SV Schermbeck kassierte der Gastgeber in der Nachspielzeit das 2:2. Erst kurz davor war der Gegner wie aus dem Nichts zum Anschluss gekommen.