Seattle



Alles zum Ort "Seattle"


  • Mit dem FBI im Diner

    Di., 30.10.2018

    Auf den Spuren von «Twin Peaks» nahe Seattle

    Im Vorspann von «Twin Peaks» zu sehen: Neben der «Salish Lodge» rauscht der Wasserfall Snoqualmie Falls in die Tiefe.

    Ein schrulliger FBI-Agent, eine Frau, die mit einem Holzscheit spricht, mysteriöse Eulen und ziemlich viel Kirschkuchen: «Twin Peaks» von David Lynch ist seit den 90er Jahren Kult. Im Nordwesten der USA kann man der gruseligen Serie in der Nähe von Seattle nachspüren.

  • Rhododendron

    Mi., 24.10.2018

    Ganz entspannt im Midtempo: Folkrock von Valley Maker

    Rhododendron: Ganz entspannt im Midtempo: Folkrock von Valley Maker

    Wer von der US-Aufsteigerband The War On Drugs eher die ruhigen Songs mag und von ihrem Kumpel Kurt Vile die weniger zerfaserten - der dürfte beim Folkrock-Projekt Valley Maker aus Seattle fündig werden.

  • Tech-Pionier und Investor

    Di., 16.10.2018

    Microsoft-Mitgründer Paul Allen an Krebs gestorben

    Paul Allen, Microsoft-Mitgründer und Besitzer des Basketball-Teams Portland Trail Blazers ist im Alter von 65 Jahren gestorben.

    Paul Allen hat als Microsoft-Mitgründer die Anfänge der PC-Branche geprägt. In den vergangenen über 30 Jahren wurde er aber vor allem als Mäzen, Besitzer von Sport-Teams und Raumfahrtinvestor bekannt. Allen starb mit 65 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung.

  • Leute

    Fr., 28.09.2018

    Vergewaltigungsvorwürfe: US-Rapper Nelly wendet Prozess ab

    Seattle (dpa) - US-Rapper Nelly hat einen Prozess wegen Vergewaltigungsvorwürfen gegen ihn abgewendet. Einzelheiten über die Absprache zwischen dem Musiker und der Klägerin seien nicht bekannt geworden, berichtete die «Seattle Times». Eine Frau hatte dem Rapper vorgeworfen, er habe sie im Oktober vergangenen Jahres nahe Seattle in einem Tourbus kurz nach einem Konzert vergewaltigt.

  • Alexa zentraler Bestandteil

    Fr., 21.09.2018

    Amazon will Schlüsselrolle im vernetzten Zuhause einnehmen

    Amazon-Manager David Limp kündigt einen vernetzten Subwoofer mit der digitalen Assistentin Alexa an Bord an.

    Amazons sprechende Echo-Lautsprecher mit der Assistentin Alexa an Bord waren nur der erste Schritt. Jetzt wird eine Vision für ein Zuhause deutlich, in dem Dutzende Alexa-Geräte miteinander vernetzt sind. Dazu gehört eine Mikrowelle, die Popcorn nachordern kann.

  • Smart Home

    Fr., 21.09.2018

    Amazon lässt Alexa vernetztes Zuhause steuern

    Amazon-Manager David Limp hat einen vernetzten Subwoofer, in dem die digitale Assistentin Alexa eingebaut ist, angekündigt.

    Amazons sprechende Echo-Lautsprecher mit der Assistentin Alexa an Bord waren nur der erste Schritt. Jetzt wird eine Vision für ein Zuhause erkennbar, in dem Dutzende Alexa-Geräte miteinander vernetzt sind. Dazu gehört eine sprechende Mikrowelle, die Popcorn nachordert.

  • Assistenzsoftware von Amazon

    Do., 20.09.2018

    Alexa soll Schlüsselrolle im vernetzten Zuhause spielen

    "Alexa" soll künftig mehr Persönlichkeit bekommen.

    Amazons sprechende Echo-Lautsprecher mit der Assistentin Alexa an Bord waren nur der erste Schritt. Jetzt wird eine Vision für ein Zuhause erkennbar, in dem Dutzende Alexa-Geräte miteinander vernetzt sind.

  • Konkurrenz für 7-Eleven & Co.

    Do., 20.09.2018

    Bericht: Amazon plant 3000 Läden ohne Kassen bis 2021

    Eins der schon existiernden «Amazon Go»-Geschäfte in Seattle. Im Jahr 2021 sollen 3000 dieser kassenlosen Läden existieren.

    Nachdem die ersten Amazon-Geschäfte ohne Kassen offenbar gut funktioneren, plant der Online-Händler angeblich einen schnellen Ausbau. Zum Jahr 2021 sind demnach mehrere tausend «Amazon Go»-Geschäfte in Planung.

  • Offizielle Mitteilung

    Mi., 29.08.2018

    US-Fußballer Clint Dempsey beendet Profikarriere

    Clint Dempsey beendet seine Karriere als aktiver Fußballer.

    Seattle (dpa) - Der amerikanische Fußballprofi Clint Dempsey hat seine aktive Karriere beendet. Dies verkündete der 35-Jährige am Mittwoch in einer Mitteilung.

  • Rainier Fog

    Di., 28.08.2018

    Alice in Chains erheben Weltschmerz zum Kunstwerk

    Ein Leben auf der Kante: Alice in Chains.

    Die Grunge-Pioniere Alice in Chains sind für ihr sechstes Studio-Album nach über 20 Jahren in ihre Heimatstadt Seattle zurückgekehrt. Am Fuße des mächtigen Mount Rainier ist ein denkmalträchtiges Werk entstanden. Auch wenn die Aufnahmen nicht immer störungslos verliefen.