Steinfurt



Alles zum Ort "Steinfurt"


  • Wahlprüfungsausschuss empfiehlt, Stimmen neu auszuzählen

    Mi., 18.11.2020

    Rat hat das letzte Wort

    Bislang ist CDU-Fraktionschef Norbert Kerkhoff Träger des Direktmandates.

    Jetzt geht es womöglich doch in den Rathauskeller, um die Stimmen, die im September bei der Ratswahl im Wahlbezirk 15 (Hermann-Emanuel-Berufskolleg) abgegeben worden sind, neu auszuzählen. Das hat der Wahlprüfungsausschuss dem Rat empfohlen. Jeder Zweifel soll ausgeräumt werden, dass am Wahlabend in dem Wahllokal ein Fehler begangen worden ist. Entgegen der Auffassung der Verwaltung wurde der Einspruch eines Wahlhelfers (wir berichteten am Dienstag) als „hinreichend begründet“ anerkannt und die Feststellung des Wahlergebnisses für ungültig erklärt.

  • Ermittlungen auch im Kreis Steinfurt

    Mi., 18.11.2020

    Vorwurf: Betrug und Urkundenfälschung beim Autoverkauf

    Ermittlungen auch im Kreis Steinfurt: Vorwurf: Betrug und Urkundenfälschung beim Autoverkauf

    Wie am Mittwoch bekannt wurde, haben Ermittler der Kreispolizeibehörde Steinfurt am frühen Montagmorgen einige Objekte in Ibbenbüren, Recke und Hopsten, sowie weiteren Orten in Niedersachsen durchsucht. Die Tätergruppe soll unter anderem Tachometer manipuliert und Urkunden gefälscht haben.

  • Videokonferenz zwischen Politik und Vereinen

    Mi., 18.11.2020

    Sportvereine richten den Blick nach vorne

    Andrea Milz tauschte sich mit Vertretern aus Verwaltung und Vereinen über die Auswirkungen der Pandemie aus.

    Christina Schulze Föcking: „Es ist mir ein wichtiges Anliegen, dass die Menschen, die sich ehrenamtlich mit Herzblut in der Vereinen engagierten, eine Stimme bekommen.“

  • Finanzierungskonflikt bei Beratungsstelle „Tamar“

    Di., 17.11.2020

    Der Kreis Steinfurt will Prostituierten helfen

    Finanzierungskonflikt bei Beratungsstelle „Tamar“: Der Kreis Steinfurt will Prostituierten helfen

    Corona-bedingt herrscht ein Arbeitsverbot für Prostituierte, was viele in die Illegalität zwingt. Ihre Lage scheint schwieriger denn je, die evangelische Frauenhilfe "Tamar" will helfen. Doch die Kreise sind sich nicht einig. 

  • Corona: 42 Oberstufenschüler in Quarantäne

    Di., 17.11.2020

    Stresstest am Gymnasium

    Eine Schülerin der Oberstufe des Ochtruper Gymnasiums hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

    Nach der Realschule im September ist nun auch das Gymnasium betroffen: Am Sonntag wurde Schulleiter Olaf Reitenbach informiert, dass sich eine Schülern der Oberstufe mit dem Coronavirus infiziert hat. 42 Schüler, drei Lehrer und der Schulleiter selbst sind in Quarantäne.

  • Neue Schutzverordnung droht mit Bußgeldern

    Di., 17.11.2020

    Unterricht im Freien verboten?

    Selbst bei 20 oder gar 30 Metern Entfernung zwischen Reiter und Trainer soll der Einzelreitunterricht angeblich nach der Corona-Schutzverordnung verboten sein.

    Nach der Corona-Schutzverordnung soll selbst der Einzelreitunterricht im Freien verboten sein. Der Pferdesportverband Westfalen war bisher vom Gegenteil ausgegangen. Die Reitszene reagiert mit Unverständnis. Nicht nur Thomas Haddenhorst, Vorsitzender des Kreisreiterverbandes Warendorf, kann die Auslegung nicht nachvollziehen.

  • Christina Schulze Föcking in der Kinderschutzkommission

    Di., 17.11.2020

    Neustart auf schwierigem Terrain

    Christina Schulze Föcking ist zurück auf der politischen Bühne mit einem unbequemen Thema: In der Kinderschutzkommission will sie konkrete Veränderungen erreichen.

    Sie hat einen steilen Aufstieg bis hin zur Landesministerin hinter sich. Doch dann fiel Christina Schulze Föcking aus der ersten politischen Reihe. Jetzt denkt die CDU-Politikerin aus dem Kreis Steinfurt neu.

  • Neue Kühlschrankböden von FH-Mitarbeitern für die Steinfurter Tafel

    Di., 17.11.2020

    Fräsen für den guten Zweck

    Die Obmänner Josef Schräder (l.) und Harry Agethen (2.v.r.) sowie Marianne Langenberg von der Steinfurter Tafel freuen sich über die neuen Einlegeböden, die Marcel Wahlbring (2.v.l.) von der FH überreichte. Ludwig Horsthemke hat die Fotos gemacht. Kleines Bild: Die neuen Kunststoffplatten werden auf die alten Gitterböden aufgelegt und schaffen so eine ebene Fläche für Joghurtbecher und Co.

    Mehr Platz für gekühlte Lebensmittel und ein sicherer Stand für Joghurtbecher – Mitarbeiter des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik der Fachhochschule in Steinfurt haben ehrenamtlich neue Einlegeböden für die Kühlschränke der Steinfurter Tafel produziert.

  • Steinfurt bleibt „Erholungsort“

    Di., 17.11.2020

    Wichtiges Aushängeschild

    Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer und 1. Beigeordneter Michael Schell mit der Urkunde der Bezirksregierung, die Steinfurt weiterhin als „Erholungsort“ ausweist.

    Eigentlich wollte Regierungspräsidentin Dorothee Feller diese Urkunde bereits Mitte Oktober persönlich in feierlichem Rahmen und dem Anlass entsprechend übergeben. Doch, wie so oft in dieser Pandemie-Zeit, musste der Termin abgesagt werden. So ist das Schriftstück, mit der die Bezirksregierung in Münster der Stadt Steinfurt bescheinigt, weiterhin als „Erholungsort“ anerkannt zu sein, jetzt mit der Post im Briefkasten des Rathauses gelandet.

  • 870 000 Euro für Belebung der Ortskerne

    Di., 17.11.2020

    Citymanager kann kommen

    Die Stadt Steinfurt erhält aus dem NRW-Sofortprogramm zur Stärkung der Innenstädte und Zentren rund 870 000 Euro – 520 000 Euro für Borghorst, 350 000 Euro für Burgsteinfurt. „Das ist mehr als erwartet“, freuen sich Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer, Erster Beigeordneter Michael Schell und Viola Keller, Mitarbeiterin der Steinfurter Wirtschaftsförderung, am Montag im Rathaus über die überraschende Nachricht aus Düsseldorf.