Aston Martin



Alles zur Organisation "Aston Martin"


  • Rasante Sportwagen

    Mi., 11.04.2018

    Aston Martin startet neue Vantage-Reihe im Juni

    Kann bis zu 315 km/h schnell werden: Der neue Vantage, den Aston Martin ab Juni zu Preisen ab 154 000 Euro ausliefert.

    Aggressiv und agil: Das beschreibt die neuen Vantage-Modelle von Aston Martin Vantage gut. Zum Start gibt es ein Coupé. Das ist nur rund 1,5 Tonnen schwer. Und so beschleunigt der 375 kW/510 PS starke 4,0-Liter-Motor den Sportwagen in 3,5 Sekunden auf 100 km/h.

  • Nur für E-Autos

    Mi., 07.03.2018

    Aston Martin reanimiert Schwestermarke Lagonda

    Aston Martin wird unter dem Label Lagonda bald exklusive Elektroautos bauen. Der Technologieträger Vision Concept hat Festkörper-Batterien an Bord, die Reichweiten von mehr als 700 Kilometern ermöglichen sollen.

    Ein Luxuslabel für Elektroautos hat Aston Martin ins Leben gerufen. Dafür nutzen die Briten die Schwestermarke Lagonda, die auf dem Genfer Autosalon die Studie Vision Concept präsentiert.

  • Messeneuheit

    Mi., 07.03.2018

    Mercedes-AMG GT künftig auch als Viertürer

    Auch als Viertürer ein Kraftpaket: Der AMG GT tritt gegen Reisesportwagen wie Porsche Panamera, Aston Martin Rapide und Maserati Quattroporte an.

    Mercedes macht aus dem AMG GT einen geräumigen Vorzeigesportler. Auf dem Genfer Autosalon tritt das Coupé erstmals als Viertürer auf. Das V8-Modell kann außerdem mit einer Spitzenleistung von 639 PS trumpfen.

  • Brot- und Butter-Modelle

    Di., 06.03.2018

    Großer Auftritt für kleine Autos in Genf

    Mehr elektronische Hilfen: Der überarbeitete Skoda Fabia, hier auf dem Genfer Autosalon, hat neue Assistenzsysteme an Bord.

    Auf dem Genfer Autosalon stehen traditionell vor allem Luxuskarossen, Sportwagen und außergewöhnliche Studien im Fokus. In deren Schatten sind aber auch Alltagsautos mit mehr Realitätsbezug zu entdecken.

  • Zurück im Training

    Mo., 15.01.2018

    «EGOmeyang» beim BVB vor dem Aus

    Pierre-Emerick Aubameyang nahm wieder am BVB-Training teil.

    Borussia Dortmund kommt auch im neuen Jahr nicht zur Ruhe. Für die jüngste Aufregung sorgte der erneut suspendierte Pierre-Emerick Aubameyang. Hat der exzentrische Torjäger beim Revierclub noch eine Zukunft? Immerhin erschien er am Montag zum Training.

  • Ab 154 000 Euro

    Mi., 22.11.2017

    Aston Martin startet neuen Vantage im Sommer 2018

    Futuristische Flunder: Der Aston Martin Vantage kommt voraussichtlich im Sommer 2018 zu Preisen ab 154 000 Euro auf den Markt.

    Ein V8-Motor mit 510 PS, eine Spitzengeschwindigkeit von 315 km/h und ein aerodynamisches Design - das sind die Merkmale des neuen Aston Martin Vintage. Zu seinen Besonderheiten gehört aber auch ein stolzer Preis.

  • Spiel gegen Stuttgart

    Fr., 17.11.2017

    Torjäger und Paradiesvogel: BVB-Star Aubameyang suspendiert

    Kann seine Ausbootung für das Stuttgart-Spiel nicht nachvollziehen: BVB-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang.

    Sportlich ist er kaum zu ersetzten. Doch immer wieder fällt BVB-Stürmerstar Aubameyang durch Extravaganzen auf. Nun greift Trainer Bosz durch. Das wiederum kann der Torjäger nicht verstehen. Inzwischen werden immer mehr Details bekannt.

  • Sondermodell

    Mi., 01.11.2017

    Ultimate-Edition läutet Ende des Aston Martin Vanquish ein

    Endspurt: Mit der Ultimate-Edition zu Preisen ab 278 995 Euro verabschiedet Aston Martin die aktuelle Vanquish-Generation.

    Aston Martin legt den Vanquish als Ultimate Edition auf. Damit läutet der Autobauer die Ablösung des eleganten Supersportwagens ein.

  • Preis gesenkt

    Do., 28.09.2017

    Aston Martin DB11 ab Oktober auch mit acht Zylindern

    Jetzt auch mit acht Zylindern: der Aston Martin DB11 Gran Turismo.

    Geringere Leistung, kleinerer Preis - so will Aston Martin den Gran Turismo einer breiteren Käuferschaft zugänglich machen. Einsparpotenzial zeigt der DB11 auch beim Verbrauch.

  • Deal bestätigt

    Mo., 25.09.2017

    Aston Martin neuer Titelsponsor von Formel-1-Team Red Bull

    Red Bull firmiert ab der Formel-1-Saison 2018 unter dem Namen Aston Martin Red Bull Racing.

    Milton Keynes (dpa) - Aston Martin wird von der kommenden Saison an neuer Titelsponsor beim Formel-1-Team Red Bull. Dies gaben beide Unternehmen bekannt. Der britische Nobelkarossenhersteller war bei Red Bull schon 2016 als Innovationspartner eingestiegen.