Berliner Morgenpost



Alles zur Organisation "Berliner Morgenpost"


  • Terrorismus

    Di., 27.11.2018

    Bericht: Attentäter Amri hat von Anschlagsplänen erzählt

    Berlin (dpa) - Der Attentäter vom Berliner Breitscheidplatz hat nach einem Medienbericht einen islamistischen Gefährder in seine Anschlagspläne eingeweiht. Darüber hat der Leiter des Berliner LKA, Christian Steiof, den Untersuchungsausschuss des Abgeordnetenhauses informiert. Das berichten RBB, «Berliner Morgenpost» und das Magazin «Kontraste» unter Berufung auf Teilnehmer der Sitzung. Wann der Mann von Amris Plan erfuhr und wann er der V-Person des LKA davon erzählte, sei unklar. Amri hatte am 19. Dezember 2016 bei dem Anschlag mit einem LKW 12 Menschen getötet und mehr als 70 verletzt.

  • Nach sechs geplatzten Terminen

    Mo., 26.11.2018

    BER-Chef: Sicherheit für Eröffnungstermin 2020 steigt

    Nach sechs geplatzten Terminen ist vorgesehen, dass der BER nun im Oktober 2020 ans Netz geht.

    Berlin (dpa) - Auf der Problem-Baustelle für den neuen Hauptstadtflughafen gibt es nach Betreiberangaben Fortschritte. «Die Sicherheit, dass der Terminplan eingehalten wird, ist deutlich gestiegen», sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup der «Berliner Morgenpost».

  • Füchse-Profi

    Do., 01.11.2018

    Lindberg beklagt Belastung: Keiner hört auf Handball-Spieler

    Kritisiert die hohe Belastung für die Handball-Profis: Der Berliner Hans Lindberg.

    Berlin (dpa) – Hans Lindberg, Kapitän der Füchse Berlin, hat die Belastung im Profi-Handball kritisiert und längere Pausen gefordert.

  • Kein Wechsel zum VfB Stuttgart

    Mi., 24.10.2018

    Co-Trainer Rainer Widmayer bleibt bei Hertha

    Rainer Widmayer (l) bleibt Assistent von Cheftrainer Pal Dardai bei Hertha BSC.

    Berlin (dpa) - Co-Trainer Rainer Widmayer bleibt mindestens für diese Saison bei Fußball-Bundesligist Hertha BSC und wechselt nicht zum Konkurrenten VfB Stuttgart.

  • Vorwürfe gegen Maaßen

    Do., 30.08.2018

    Medien: Verfassungsschutz verschwieg V-Mann in Amri-Moschee

    Nicht nur im Blickpunkt von TV-Kameras: die Fussilet-Moschee in Berlin-Moabit.

    Berlin (dpa) - Im Fall des islamistischen Terroranschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt gibt es neue Vorwürfe gegen das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV).

  • Terrorismus

    Do., 30.08.2018

    Berichte: Verfassungsschutz verschwieg Informanten in Amri-Moschee

    Berlin (dpa) - Im Fall des islamistischen Terroranschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt gibt es neue Vorwürfe gegen das Bundesamt für Verfassungsschutz. Die «Berliner Morgenpost», das ARD- Politikmagazin «Kontraste» und der Sender RBB berichteten, Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen habe offenbar versucht, die Rolle seiner Behörde geheim zu halten. Das gehe aus einem internen Papier, das Verfassungsschutz-Mitarbeiter für Maaßen erstellt hätten, hervor. In dem Dokument geht um den Einsatz eines V-Mannes im Umfeld des späteren Attentäters Anis Amri.

  • Kriminalität

    Sa., 18.08.2018

    Polizei über Ermittlungen zu DHL-Erpresser

    Die DHL-Packstation an der Kantstraße Ecke Roseggerstraße, in der die Paketbombe aufgegeben wurde.

    Potsdam (dpa) - Im Fall des DHL-Erpressers liegen die Chancen auf einen Ermittlungserfolg laut Brandenburger Polizei bei 50:50. «Ein paar Mal haben wir uns große Hoffnungen gemacht, dass wir den Täter haben», sagte Brandenburgs Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke der «Berliner Morgenpost» ein Dreivierteljahr nach dem ersten Sprengstoff-Fund. Doch die Ermittlungen seien äußerst kompliziert. «Offensichtlich handelt da jemand, der hochprofessionell im Darknet unterwegs ist und seine Kommunikation mehrfach verschlüsselt», sagte Mörke. «Aber: Wir sind auch nicht so schlecht.» Das Darknet ist ein anonymer Bereich des Internets.

  • Was geschah am...

    Mi., 25.07.2018

    Kalenderblatt 2018: 25. Juli

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 25. Juli 2018:

  • Hauptstadtflughafen

    Fr., 13.07.2018

    Finanzplan für Ausbau des Flughafens BER unklar

    Der Hauptstadtflughafen BER soll voraussichtlich im Oktober 2020 eröffnet werden.

    Kein neuer Zweifel am Zeitplan, doch Unklarheiten bei der Finanzierung: Der Hauptstadtflughafen BER wird seine Sorgen nicht los. Für den Betrieb der beiden Altflughäfen wurde ein neuer Mann gefunden.

  • Abschied

    Sa., 05.05.2018

    Käpt'n Blaubär und Sir John: Wolfgang Völz ist tot

    Wolfgang Völz starb im Alter von 87 Jahren.

    Auf hoher See erlebte er dank Käpt'n Blaubär haarsträubende Abenteuer. Die Raumpatrouille Orion brachte ihn bis zu den Sternen. Mit 87 Jahren ist der Berliner Schauspieler Wolfgang Völz jetzt gestorben.