Betriebsrat



Alles zur Organisation "Betriebsrat"


  • Urteile

    Di., 12.11.2019

    Zechen-Aus: Gericht weist Kündigungsklagen von Bergleuten ab

    Eine Statue der Göttin Justitia mit einer Waage in ihrer Hand.

    Gelsenkirchen/Bottrop (dpa/lnw) - Knapp ein Jahr nach der Schließung der letzten deutschen Steinkohlenzeche in Bottrop hat das Arbeitsgericht Gelsenkirchen vier Kündigungsschutzklagen von Bergleuten abgewiesen. Die Kumpel an der Zeche Prosper Haniel hatten erreichen wollen, dass ihre Kündigungen für unwirksam erklärt werden.

  • Autobauer auf Sparkurs

    Fr., 08.11.2019

    Daimler-Chef Källenius will Managerposten streichen

    Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG.

    Der Autobauer Daimler ist auf Sparkurs - aber wohin genau der führen soll, hat Vorstandschef Källenius bislang nicht verraten. Das machen jetzt andere für ihn - und die sind nicht glücklich damit.

  • Auto

    Fr., 08.11.2019

    Daimler will 1100 Stellen von Führungskräften streichen

    Stuttgart (dpa) - Im Zuge seines angekündigten Sparprogramms will der Autobauer Daimler laut Betriebsrat weltweit 1100 Stellen von Führungskräften abbauen. In Deutschland wäre es etwa jede zehnte, wie Gesamtbetriebsratschef Michael Brecht in einem Info-Brief an die Mitarbeiter schrieb. Zuvor hatten «Süddeutsche Zeitung» und «Handelsblatt» darüber berichtet. Laut Betriebsrat hat Vorstandschef Ola Källenius Anfang der Woche bei einer internen Führungskräfteveranstaltung erstmals konkrete Zahlen zu seinen Sparplänen genannt.

  • Die Coermück sticht zu

    Do., 07.11.2019

    Mücke sticht Minister

    Karl-Josef Laumann, designierter Mückenstich-Träger, ist Gesundheitsminister des Landes Nordrhein-Westfalen, kommt gebürtig aus Birgte und ist 62 Jahre alt.

    Designierter Ordensträger des Coerde Carnevals-Clubs (CCC) ist der Gesundheitsminister des Landes Nordrhein-Westfalen, Franz-Josef Laumann.

  • Urteil

    Do., 07.11.2019

    Freigestellte Betriebsräte haben Anspruch auf Schichtzulagen

    Werden Betriebsräte für ihre Tätigkeit freigestellt, dürfen sie dadurch keine Nachteile beim Arbeitsentgelt haben.

    Betriebsräte werden für ihre Tätigkeit oft teilweise oder auch voll von ihrem Job freigestellt. Nachteile beim Arbeitsentgelt dürfen sie dadurch nicht haben.

  • Bundesarbeitsgericht

    Mi., 23.10.2019

    Bei Unternehmensverkauf gilt Schutz von Betriebsrenten

    Betriebsrenten können bei Verkauf oder Fusion von Unternehmen nicht automatisch abgesenkt werden.

    Betriebsrenten sind nur in einem engen Spielraum veränderbar, denn sie sind an Vertrauensschutz und Verhältnismäßigkeit gebunden.

  • Sparpaket

    Fr., 04.10.2019

    BMW kürzt Hochqualifizierten Arbeitszeit und Gehalt

    Flaggen mit dem Logo des Münchner Autobauers BMW wehen vor der Olympiahalle.

    Auch beim Autobauer BMW macht sich der Strukturwandel in der Auotindustrie bemerkbar. Mit Sparmaßnahmen will BMW darauf reagieren. Betroffen wären mehr als 5000 Mitarbeiter.

  • Chemie

    Mi., 02.10.2019

    Bayer will deutsche Standorte mit Milliarden stärken

    Blick auf das Logo der Bayer AG.

    Leverkusen (dpa) - Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer will seine deutschen Standorte mit Milliardeninvestitionen stärken. Bis 2022 sollen dafür etwa 1,5 bis 2 Milliarden Euro ausgegeben werden, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Die Investitionszusage ist Teil einer Vereinbarung der Unternehmensführung mit dem Betriebsrat. Darin werden auch die Bedingungen für den Abbau von 4500 Stellen bei Bayer in Deutschland abschließend geregelt.

  • Urteil

    Mi., 02.10.2019

    Bei erfundenen Kündigungsgründen gibt es Entschädigung

    Lässt ein Arbeitgeber einen Mitarbeiter ausspitzeln, um ihn loszuwerden, kann Anspruch auf eine Entschädigung bestehen.

    Das Verhältnis von Betriebsrat und Geschäftsführung ist nicht immer harmonisch. Greift der Arbeitgeber zu drastischen Mitteln, um eine Kündigung zu rechtfertigen, können sich Mitarbeiter wehren.

  • Sanierungsprogramm „Phönix“

    Di., 01.10.2019

    Winkelmann baut 220 Stellen ab

    Schlechte Nachrichten für die Ahlener Wirtschaft: Winkelmann Power­train Components (WPC), Zulieferer von Motor- und Getriebekomponenten für die Automobilindustrie, kündigt einen gravierenden Stellenabbau an.

    Ein harter Schlag für die Ahlener Wirtschaft: Winkelmann Power­train Components will im Zuge eines Sanierungsprogramms rund 220 Arbeitsplätze abbauen. Zur Standortsicherung, wie es in einer Unternehmensmitteilung heißt.