Bundesanwaltschaft



Alles zur Organisation "Bundesanwaltschaft"


  • Extremismus

    Mo., 31.08.2020

    Brandsatz vor Tönnies-Villa: Bekennerschreiben wohl echt

    Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf.

    Karlsruhe (dpa) - Nach dem Fund eines Brandsatzes vor der Villa des Fleischunternehmers Clemens Tönnies gehen die Ermittler davon aus, dass das eingegangene Bekennerschreiben echt ist. Nach erster Bewertung spreche alles dafür, dass das Schreiben aus dem Kreis der mutmaßlichen Täter stamme, sagte ein Sprecher der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe am Montag auf Anfrage. Die bisherigen Ermittlungen deuteten darauf hin, dass die Tat einer Gruppierung mit dem Namen Revolutionäre Aktionszellen (RAZ) zuzuschreiben sei.

  • FIFA

    Mi., 19.08.2020

    Ethikkommission stellt Voruntersuchung gegen Infantino ein

    Gianni Infantino, Präsident der FIFA.

    Gianni Infantino muss keine Sanktion durch die FIFA-Ethikkommission befürchten. Die Chefermittlerin sieht keine glaubhaften Beweise, welche die Vorwürfe gegen den FIFA-Präsidenten rechtfertigten.

  • Prozess in Frankfurt am Main

    Mi., 19.08.2020

    Lübcke-Mord: Laut Angeklagtem gab es keine Mitwisser

    Die Hinterbliebenen von Walter Lübcke haben über ihren Anwalt Fragen an den Angeklagten stellen lassen.

    Die Angehörigen wollten Details aus der Tatnacht erfahren: Für die Witwe und die Söhne von Walter Lübcke war der Mittwoch ein wichtiger Tag im Mordprozess gegen den mutmaßlichen Täter. Ihr Anwalt sieht wichtige Erkenntnisse.

  • Russland-Reise

    Di., 11.08.2020

    Mord an Georgier: Maas droht Moskau mit weiteren Reaktionen

    Bundesaußenminister Heiko Maas trifft den russischen Außenminister Sergej Lawrow (r).

    Der Mord an einem Georgier in Berlin stürzte die deutsch-russischen Beziehungen noch tiefer in die Krise. Beide Seiten werfen sich zudem gegenseitig Hacker-Angriffe vor. Es gibt aber auch ein Thema, bei dem Einigkeit besteht.

  • Spektakulärer Polit-Prozess

    Mo., 10.08.2020

    Mord an Georgier: Fehlende russische Kooperation beklagt

    Im Kleinen Tiergarten werden im August 2019 Spuren am Tatort gesichert.

    In wenigen Wochen beginnt in Berlin einer der spektakulärsten Polit-Prozesse der vergangenen Jahre: Es geht um den Mord an einem Georgier, hinter dem die Bundesanwaltschaft die russische Regierung als Drahtzieher vermutet. Schon jetzt hat der Fall politische Folgen.

  • FIFA

    Fr., 07.08.2020

    Schweizer Verfahren: Infantino weist Vorwürfe zurück

    Gianni Infantino, Präsident der FIFA.

    Zürich (dpa) - FIFA-Präsident Gianni Infantino hat sich vor den Mitgliedsverbänden des Fußball-Weltverbandes deutlich gegen die Vorwürfe der Schweizer Staatsanwaltschaft verteidigt.

  • Strafverfahren

    Mo., 03.08.2020

    FIFA-Funktionär schließt Komplott gegen Infantino nicht aus

    Alasdair Bell schloss nicht aus, dass die Vorwürfe gegen Infantino auf einem Komplott in Fußball-Funktionärskreisen beruhen.

    Zürich (dpa) - Der Fußball-Weltverband hat seine Kritik an der Schweizer Justiz wegen des Strafverfahrens gegen seinen Präsidenten Gianni Infantino erneuert.

  • Strafverfahren

    So., 02.08.2020

    FIFA-Ethikkommission äußert sich nicht zu Infantino-Fall

    Hat ein Strafverfahren im Nacken: FIFA-Präsident Gianni Infantino.

    Elf Fragen, 25 Antworten: Die FIFA verteidigt ihren Präsidenten Gianni Infantino gegen alle Vorwürfe und kritisiert das Vorgehen der Schweizer Justiz harsch. Sanktionen der eigenen Ethikhüter sind derzeit nicht zu erwarten. Äußern wird sich die Kommission nicht.

  • Geheime Treffen

    Do., 30.07.2020

    Strafverfahren eröffnet: FIFA-Chef Infantino unter Druck

    Gegen Gianni Infantino wird ermittelt.

    Im fünften Jahr seiner Amtszeit stürzt Gianni Infantino in seine schwerste Krise als FIFA-Präsident. Die Schweizer Staatsanwaltschaft eröffnet ein Strafverfahren gegen den Nachfolger von Joseph Blatter. Nun ist der Fußball-Weltverband am Zug.

  • Fußball

    Do., 30.07.2020

    Strafverfahren gegen FIFA-Präsident Infantino eröffnet

    Bern (dpa) - Die Schweizer Staatsanwaltschaft hat ein Strafverfahren gegen den FIFA-Präsidenten Gianni Infantino eröffnet. Dabei geht es um geheime Treffen zwischen dem Chef des Fußball-Weltverbandes und dem Leiter der Bundesanwaltschaft, Michael Lauber, wie die Aufsichtsbehörde über die Bundesanwaltschaft am Donnerstag in Bern mitteilte.