Bundesforschungsministerium



Alles zur Organisation "Bundesforschungsministerium"


  • Gesünder dank Daten?

    Mi., 10.01.2018

    Digitalisierung soll Medizin voranbringen

    Blutdruckwerte werden per Smartphone an einen Arzt übermittelt - die Digitalisierung hat auch die Medizin erreicht. Doch viele Fragen des Datenschutzes sind noch ungeklärt.

    Der Trend zu Vernetzung erfasst auch die Medizin: Kliniken und Gesundheitskonzerne testen neue digitale Methoden wie die Analyse von Patientendaten. Das soll Forschung und Behandlung verbessern. Doch wer schützt sensible Daten vor Missbrauch?

  • Gesünder dank Daten?

    Mi., 10.01.2018

    Digitalisierung soll Medizin voranbringen

    Blutdruckwerte können per Smartphone an einen Arzt übermittelt werden.

    Der Trend zu Vernetzung erfasst auch die Medizin: Kliniken und Gesundheitskonzerne testen neue digitale Methoden wie die Analyse von Patientendaten. Das soll Forschung und Behandlung verbessern. Doch wer schützt sensible Daten vor Missbrauch?

  • Wo Schätze schlummern

    Mo., 11.09.2017

    Museumsdepots - Wissensspeicher statt staubige Kammern

    Der Generalsekretär der Volkswagenstiftung, Wilhelm Krull, die Generalsekretärin der Stiftung Niedersachsen, Lavinia Francke, die Stiftungsdirektorin der Niedersächsische Sparkassenstiftung und VGH-Stiftung, Sabine Schormann und der Generalsekretär der Ernst von Siemens Kunststiftung, Martin Hoernes.

    Museen können in der Regel nur einen kleinen Teil ihrer umfangreichen Sammlungen zeigen. Auf den Dachböden und in Kellern lagern häufig beschädigte, unerforschte Objekte. Ein Bündnis von Stiftungen will die vernachlässigten Schätze in den Depots heben.

  • Das „Do it yourself“-Labor

    Do., 06.07.2017

    „Inno Truck“ des Bundesforschungsministeriums präsentiert Projekt „senseBox“

    Dr. Andreas Jungbluth (l.), Projektbegleiterin Eva Zolnhofer (r.), Dr. Thomas Bartoschek (2.v.r.) und Henrik Büdding präsentierten die Sense-Box.

    Beim Tour-Stopp am Institut für Geoinformatik der Universität Münster hat das Team des Schüler- und Forschungslabors GI@School am Donnerstag den Startschuss einer vom Bundesforschungsministerium (BMBF)) geförderten Kooperation zwischen der Initiative „Inno Truck“ und dem Projekt „senseBox“.

  • Lengerich dabei beim Projekt „Lebensräume“

    Sa., 01.07.2017

    Das Wohnen der Zukunft

    Lengerich aus der Vogel-Perspektive: Das Projekt „Lebensräume“ will Antworten darauf geben, wie in Zukunft in der Stadt gewohnt werden sollte.

    Wissenschaftler von drei Instituten werden sich bis 2020 mit der Wohnsituation der Lengericher befassen. Die Kommune ist Teil des Projektes „Lebensräume“. Mit dem sollen Antworten auf zentrale Fragen zu Gebäudenutzungen und -sanierungen oder auch Klimaschutz gegeben werden sollen.

  • DZHW-Studie

    Do., 01.06.2017

    Mehr Studienabbrecher - viele wechseln in eine Ausbildung

    Bei den Bachelor-Studiengängen verließen zuletzt 28 Prozent der Studierenden die Uni ohne einen Abschluss.

    Studienabbruch ist in Deutschland ein Massenphänomen, die Quote steigt sogar. Eine breit angelegte wissenschaftliche Untersuchung zeigt aber auch: Die meisten finden nach ihrem Abschied von der Uni schnell Alternativen.

  • Gesundheit

    Mo., 01.05.2017

    Sensor-Rollator soll Sturzgefahr reduzieren

    Bremen (dpa) -Informatiker, Mediziner und Physiotherapeuten wollen in einem Forschungsprojekt die Sturzgefahr für Rollator-Nutzer verringern. In dem auf drei Jahre angelegten «ModESt»-Projekt soll ein Rollator entwickelt werden, der über Distanzsensoren mit softwarebasierten Algorithmen Haltungs- und Gangfehler erkennt und dem Nutzer anschließend auch vermittelt. Das Vorhaben wird vom Bundesforschungsministerium mit 912 000 Euro gefördert und läuft bis Ende 2019. Am Forschungsverbund sind auch ein Rollator-Hersteller und eine Elektronikfirma beteiligt.

  • Hannover Messe

    Di., 25.04.2017

    Regierung sieht Deutschland bei digitaler Industrie vorn

    Die Hannover Messe gilt als größte Industrieschau der Welt. Partnerland ist in diesem Jahr Polen.

    Deutschland ist stark in Sachen digitale Industrieanwendungen - davon ist die Bundesregierung überzeugt. Zusammen mit Japan und Südkorea habe man die Nase vorn. Bei den exportabhängigen deutschen Zulieferern sorget indes die politische Verunsicherung für Unruhe.

  • Zum Tag des Artenschutzes

    Fr., 03.03.2017

    Viele Deutsche achten beim Fischkauf auf nachhaltigen Fang

    Der Seeteufen zählt zu einer bedrohten Fischart.

    Thunfisch, Seeteufel, Kaiserbarsch - diese Fische sind nur drei von vielen bedrohten Arten. Das wissen aber nur zwei Prozent der Deutschen. Zum Tag des Artenschutzes am 3. März macht das Forschungsministerium auf gefährdete Meerestiere aufmerksam.

  • Bio-Technikum begeisterte

    Mo., 05.09.2016

    Besuch im rollenden Labor

    Nachwuchsforscher des Werner-von-Siemens-Gymnasiums bei der Arbeit im mobilen Labor: Im Praktikum lernten sie verschiedene biotechnologische Verfahren kennen.

    Einen genetischen Fingerabdruck erstellen: Was genau hinter dieser Technik steckt, konnten Oberstufenschüler des Werner-von-Siemens-Gymnasiums in der vergangenen Woche beim Praktikum im mobilen Bio-Technikum des Bundesforschungsministeriums herausfinden.