Bundesforschungsministerium



Alles zur Organisation "Bundesforschungsministerium"


  • Wissenschaft

    Mi., 27.08.2014

    Schulstress unterschätzter Risikofaktor für Amokläufe

    Einschusslöcher: In Winnenden erschoss der junge Amokläufer 15 Menschen. Foto: Boris Roessler/Archiv

    Berlin (dpa) - Nach Amokläufen in Schulen gilt der Täter häufig vor allem als isolierter, Computer-besessener Waffenfan - zu Unrecht, sagt eine neue Übersichtsstudie.

  • Forschung

    Fr., 08.08.2014

    Elf Millionen Euro für die mitdenkende Wohnung der Zukunft

    Gütersloh/Bielefeld (dpa/lnw) - In Bielefeld soll in den kommenden drei Jahren die mitdenkende Wohnung fürs Leben entwickelt werden. Dafür stellt das Bundesforschungsministerium acht Millionen Euro zur Verfügung, die 14 Projektpartner zusätzlich 3,3 Millionen Euro. Ziel sei es, eine Brücke zwischen Mensch und Technik zu schlagen, sagte der Projektleiter Helge Ritter von der Universität Bielefeld. Neben Unternehmen der Region gehören zu dem «regionalen Innovationscluster KogniHome» auch die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. Die Technik solle die Menschen in ihrem Alltag unterstützen und möglichst leicht nutzbar sein, hieß es bei der Vorstellung am Donnerstag.

  • Atomkraft

    Di., 08.07.2014

    Widerstand gegen möglichen Atommüll-Transport in die USA

    Castorenbehälter im Forschungszentrum Jülich. Foto: Andreas Endermann / Archiv

    Berlin (dpa) - Die Umweltschutzorganisation Greenpeace und die Grünen fordern von der Bundesregierung einen Verzicht auf die mögliche Entsorgung von 152 Atommüll-Behältern in den USA.

  • Gesundheit

    Mo., 02.06.2014

    Vorab-Tests für den Einzelnen: Arzneimittel werden personalisiert

    Mediziner versprechen sich viel von personalisierten Arzneimittel: eine gute Therapie für Patienten und ein effektiveres Gesundheitswesen. Doch Zweifel bleiben. Foto: Matthias Hiekel

    Frankfurt/Main (dpa) - Ein für den Einzelnen maßgeschneidertes Medikament bleibt Science-Fiction. Aber wenn verschiedene Arzneimittel von der Stange zur Auswahl stehen, kommen immer häufiger Vorab-Tests zum Einsatz.

  • Wissenschaft

    So., 22.12.2013

    Wissenschaftsjahr 2014: Wohin steuert das Internet?

    Berlin (dpa) - Wir lieben, leben und leiden im Netz. Dabei wirft der digitale Fortschritt Fragen auf. Auch die Forschung ist an dem Thema dran.

  • Wissenschaft

    Sa., 03.08.2013

    Ventilator auf der Haut: Professor entwickelt Klimajacke

    Wilhelm Stork mit der Klimajacke, die unter seiner Leitung entwickelt wurde. Foto: Uli Deck

    Karlsruhe (dpa) - «Zieh dir was an, es ist heiß.» Diese absurd klingende Aufforderung soll nach dem Wunsch des Forschers Wilhelm Stork schon bald Standard werden. Der Systemtechniker am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat eine Klimajacke erfunden, die bei Hitze und großer körperlicher Anstrengung kühlt.

  • Auto

    Mi., 10.07.2013

    Informatiker arbeiten an Zukunftsauto 2021 mit Nervensystem

    Hamburg (dpa/lno) - Unzählige Funktionen sind in Autos miteinander verkabelt. Langsam stoßen die Geräte an ihre technischen Grenzen. Eine mögliche Lösung - die Übertragungsform Ethernet.

  • Wissenschaft

    Sa., 29.06.2013

    Batterieforscher in Münster bekommen millionenschweres Labor

    Münster (dpa/lnw) - Mit einer Millionenförderung wird in Münster eines der führenden Zentren auf dem Gebiet der Batterieforschung ausgebaut. Für ein neues Labor gebe das Bundesforschungsministerium mehr als 16 Millionen Euro, teilte die Universität Münster am Samstag mit. Am Batterieforschungszentrum MEET (Münster Electrochemical Energy Technology) tüfteln Wissenschaftler an Energiespeichern, um etwa Elektroautos voranzubringen.

  • Spitzenforschung für den Weltmarkt

    Sa., 29.06.2013

    Bund fördert Batterieforschung

    Das Bundesforschungsministerium fördert den Aufbau eines Elektrolyt-Labors am Batterieforschungszentrum MEET der Universität Münster mit 16,46 Millionen Euro. Mit Thomas Rachel, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, sprach WN-Redakteur Martin Kalitschke.

  • Brut und Forschung : Dr. Daniela Storch untersucht Klimaveränderungen im Meer

    Di., 21.05.2013

    Integrative Ökophysiologie

    Das Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven (www.awi.de) ist Mitglied der Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft deutscher Forschungszentren und wird zu 90 Prozent vom Bundesforschungsministerium finanziert. Das Meeresforschungsinstitut versucht, „die Veränderungen der globalen Umwelt und des Erdsystems zu entschlüsseln“ – gleich, ob durch den Menschen verursacht oder natürlichen Ursprungs.