DGE



Alles zur Organisation "DGE"


  • «Böses» und «gutes»

    Mi., 02.01.2019

    Cholesterin ist nicht gleich Cholesterin

    Nicht immer liegt ein hoher Cholesterinspiegel an zu fetter Ernährung, er kann auch erblich bedingt sein.

    Ein zu hoher Cholesterinspiegel kann gefährlich werden - muss er aber nicht. Es kommt darauf an, wie es ansonsten um die Gesundheit bestellt ist. Und selbst wenn die Blutfettwerte runter müssen, braucht es meist nicht gleich Medikamente.

  • 2019 klappt's

    Mi., 02.01.2019

    Sieben Essensfallen und wie man sie vermeidet

    Essen und Trinken sollte man bewusst als etwas Schönes wahrnehmen. Das fängt schon beim gemeinsamen Kochen an.

    Wer sich gute Vorsätze in Sachen Ernährung fasst, scheitert oft in den ersten Januar-Wochen. Dabei helfen schon Kleinigkeiten auf dem Weg zum Erfolg. Sieben Tipps, mit denen die gesunde Ernährung 2019 leichter fällt.

  • Studie vorgestellt

    Di., 06.11.2018

    Klöckner will gutes und günstiges Essen für alle Schüler

    Schüler einer Ganztagsschule essen in der Mensa der Schule.

    Nudeln mit Soße sind der Klassiker beim Mittagstisch an Schulen. Macht kaum Aufwand, kostet wenig, essen alle gern. Was ist dran an der Annahme, dass gesünderes Essen unbezahlbar wäre?

  • Gesund und günstig?

    Di., 06.11.2018

    Ausgewogenes Schulessen muss nicht mehr kosten

    Nudelauflauf mit Soße - ein Klassiker in der Schulmensa. Die Qualitätsstandards für Schulessen werden damit nicht immer eingehalten.

    Nudeln mit Soße sind der Klassiker beim Mittagstisch an Schulen. Macht kaum Aufwand, kostet wenig, essen alle gern. Was ist dran an der Annahme, dass gesünderes Essen unbezahlbar wäre?

  • Neue DGE-Studie

    Di., 06.11.2018

    Klöckner: Gesundes Schulessen muss nicht teurer sein

    Schüler einer Ganztagsschule essen in der Mensa.

    Bolognese-Soße aus Linsen und Quinoa statt Pommes: An konkreten Empfehlungen für gesundes Schulessen mangelt es nicht. Warum hapert es dennoch bei der Umsetzung? Eine neue Studie beleuchtet die Rolle der Kosten.

  • Ernährung

    Di., 06.11.2018

    Gesund und günstig? Klöckner stellt Studie zu Schulessen vor

    Berlin (dpa) - Muss ein gesundes Mittagessen teurer sein? Zur Kostenfrage bei Schulessen stellt Bundesernährungsministerin Julia Klöckner in Berlin eine neue Studie vor. Die Untersuchung hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung im Auftrag des Ministeriums durchgeführt. Ein Ergebnis sei, dass Schulessen nach den Qualitätsstandards der DGE an allen Schulen möglich ist, erklärte Klöckner vorab. Kritiker werfen dem Staat Versäumnisse vor. Die DGE empfiehlt für Schulessen zum Beispiel täglich Getreide, Getreideprodukte oder Kartoffeln sowie täglich Gemüse.

  • Gesunde Ernährung

    Di., 16.10.2018

    Beeren und Orangen sind ideales Obst für Diabetiker

    Gesunde Ernährung: Beeren und Orangen sind ideales Obst für Diabetiker

    Bei Diabetes ist eine gesunde Ernährung besonders wichtig. Dazu gehören auch tägliche Obstportionen. Betroffene sollten bevorzugt zu ballaststoffreichen Früchten mit einem hohen Wasseranteil greifen.

  • Beeren, Kohl und Fisch

    Mi., 03.10.2018

    Wie gesund ist die nordische Diät?

    Ein Klassiker der nordischen Küche: Matjesfilets.

    Nach dem Mittelmeer kommt der Norden - und macht mit der nordischen Diät von sich reden. Anders als die mediterrane Kost setzt sie vorwiegend auf Lebensmittel, die im Norden wachsen. Aber ist sie genauso gesund wie ihre südeuropäische Schwester?

  • «Anlegen, Anlegen, Anlegen»

    Mo., 01.10.2018

    Stehen Mütter in Deutschland unter Still-Druck?

    Kinderärzte und Hebammen propagieren: Muttermilch ist das Beste für Neugeborene. Sich gegen das Stillen zu entscheiden, fällt Müttern daher schwer.

    Dass Muttermilch am besten für ein neugeborenes Babys ist, steht außer Frage. Hersteller von Ersatzmilch bauen diese Information inzwischen sogar in ihre Werbung ein. Die verbreitete Befürwortung des Stillens kann Mütter aber auch unter Druck setzen.

  • Self-Tracking

    Fr., 21.09.2018

    Digitale Ernährungsberater helfen beim Einkauf

    Apps für Ernährungsberatung zeigen etwa den Fett-, Zucker- und Salzgehalt von zuvor mit einem Barcode eingescannten Nahrungsmitteln an.

    Apps erleichtern das Kalorienzählen, Uhren erinnern ans Wassertrinken, Handys wissen, worin die meisten Vitamine stecken. Die Digitalisierung verändert das Essverhalten. Und womöglich gehen Menschen bald mit dem Ernährungsberater im Ohr zum Einkaufen.