Deutsche Bischofskonferenz



Alles zur Organisation "Deutsche Bischofskonferenz"


  • „Wir nennen Ross und Reiter“

    Mi., 18.09.2019

    Historiker untersucht Missbrauchsfälle im Bistum Münster

    Prof. Thomas Großbölting (l.) und Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp erklären die Bedeutung der Missbrauchsstudie.

    Im Auftrag des Bischöflichen Generalvikariats wird der münsterische Historiker Thomas Großbölting die Missbrauchsfälle im Bistum Münster aufarbeiten. Gemeinsam mit seinem Team soll er Fälle aufdecken und untersuchen, sie beschreiben und jene Strukturen rekonstruieren, die den Missbrauch begünstigt oder seine Aufdeckung verhindert haben. 

  • Von Taufe bis Hochzeit

    Fr., 06.09.2019

    Welche Folgen ein Kirchenaustritt hat

    Um beispielsweise beim Amtsgericht den Antrag auf den Austritt aus der Kirche zu stellen, muss meist eine Wartenummer gezogen werden.

    Der Austritt aus der Kirche ist theoretisch einfach. Aber er hat Konsequenzen. Taufe, Hochzeit und Beerdigung sollten im Blick behalten werden. Zudem gibt es Unterschiede zwischen den Konfessionen.

  • Einer zahlt für zwei

    Fr., 06.09.2019

    Besonderes Kirchgeld: Die Steuer nach dem Kirchenaustritt

    Tritt nur ein Partner aus der Kirche aus, kann sich das auf die Steuerzahlungen des anderen auswirken.

    Mit dem Austritt aus der Kirche entfällt die Kirchensteuer. Einen Schlussstrich bedeutet das aber nicht immer: Wenn der Ehepartner weiter Mitglied ist, kann sich sein Beitrag sogar erhöhen.

  • Debatte über Kirchensteuer

    Fr., 19.07.2019

    Entfremdung: Immer mehr Menschen treten aus der Kirche aus

    Gähnende Leere: Zwei Frauen sitzen in der Marktkirche von Hannover.

    Jedes Jahr werden die beiden großen Kirchen in Deutschland etwas kleiner. Diesmal ist aber auffällig, dass die Zahl der Austritte stark gestiegen ist, besonders bei den Katholiken. Dafür dürfte es einen sehr konkreten Grund geben.

  • Kirche

    Fr., 19.07.2019

    Mehr Kirchenaustritte in Nordrhein-Westfalen

    Ein goldenes Kreuz auf einer evangelischen Kirche.

    Der Trend hält an: Seit Jahren werden die beiden großen Kirchen in NRW kleiner. Jetzt hat die Zahl der Austritte aber noch einmal deutlich zugenommen. Auf katholischer Seite gibt es dafür einen besonderen Grund.

  • Kirche

    Fr., 19.07.2019

    Mehr Menschen treten aus der Kirche aus

    Bonn (dpa) - Die Zahl der Kirchenaustritte in Deutschland ist im vergangenen Jahr gestiegen. 216 000 Menschen hätten 2018 die katholische Kirche verlassen, teilte die Deutsche Bischofskonferenz in Bonn mit. Das sind 48 500 Austritte mehr als 2017, als 167 500 Menschen der katholischen Kirche den Rücken kehrten. Insgesamt sank die Zahl der Katholiken in Deutschland im vergangenen Jahr um gut 300 000 auf 23 Millionen. Bei den Protestanten traten 220 000 Menschen aus der Kirche aus, also noch etwas mehr als bei den Katholiken.

  • Kirche

    Di., 16.07.2019

    Aufarbeitung Missbrauch: Bischof schlägt Machtverzicht vor

    Felix Genn, Bischof von Münster, spricht bei einem Gottesdienst.

    Gewaltenteilung in deutschen Bistümern? Die Bischöfe machen sich gerade darüber Gedanken. Münsters Bischof Felix Genn ist dazu bereit. Das teilte er jetzt in einem Brief an Mitarbeiter mit.

  • Kirche

    Do., 04.07.2019

    Heße: Gemeinden müssen bei Flüchtlingen um Einheit ringen

    Stefan Heße, Erzbischof von Hamburg, predigt bei einem Fronleichnamsgottesdienst.

    Auch in der Kirche gibt es Angst vor dem Fremden und vor den Fremden, sagt der Hamburger Erzbischof Heße. Er ist Sonderbeauftragter der Deutschen Bischofskonferenz für Flüchtlingsfragen. Die kirchliche Flüchtlingsarbeit stand im Mittelpunkt einer Tagung in Essen.

  • Kirche

    Do., 04.07.2019

    Marx will mehr Transparenz bei kirchlichen Entscheidungen

    München (dpa) - Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, würde mehr Transparenz bei kirchlichen Entscheidungen begrüßen. «Ich bin seit 23 Jahren in der Bischofskonferenz und ich weiß, was kontroverse Debatten bedeuten», sagte der Erzbischof von München und Freising beim Jahresempfang seiner Diözese in München. Vielleicht sei es eine gute Idee, Teile dieser Debatten «im Fernsehen zu übertragen», schlug Marx vor - «damit das Volk Gottes teilhaben kann». Das betreffe «nicht alles». Einiges werde wohl weiterhin in Hinterzimmern stattfinden müssen.

  • Kirche

    So., 30.06.2019

    Katholischer Flüchtlingsgipfel

    Stefan Heße, Erzbischof von Hamburg.

    «Die Fürsorge für Flüchtlinge ist Teil unserer christlichen Identität», sagt der Hamburger Erzbischof Heße. Er ist Sonderbeauftragter der Deutschen Bischofskonferenz für Flüchtlingsfragen. Am Donnerstag leitet er eine Tagung in NRW.