Feuerwehr



Alles zur Organisation "Feuerwehr"


  • Mitglieder der Jugendfeuerwehr bestehen Prüfung zur Jugendflamme I

    Fr., 14.02.2020

    Gute Vorbereitung hat sich gelohnt

    Für die Abnahme der Jugendflamme I mussten die Nachwuchs-Feuerwehrleute auch ihre Fähigkeiten im Knoten beweisen.

    Bei der Jugendfeuerwehr Schöppingen stand am Mittwochabend die Abnahme der Jugendflamme I auf dem Dienstplan. Diese ist die erste von drei Prüfungen auf Jugendfeuerwehrebene, in der sowohl theoretisches Feuerwehr-Grundwissen abgefragt wird als auch praktische Handgriffe gezeigt werden müssen.

  • Roxels Feuerwehr bekommt neues Gerätehaus

    Fr., 14.02.2020

    Bauzaun steht bereits an Ort und Stelle

    Es kann losgehen: Auf diesem

    Läuft alles wie vorgesehen, dann wird der Roxeler Löschzug der freiwilligen Feuerwehr Mitte 2021 an der Tilbecker Straße in ein neues Domizil einziehen. Mit dessen Bau wird jetzt begonnen.

  • Brand am Albersloher Weg

    Fr., 14.02.2020

    Prozess gegen ehemaligen Hotel-Chef: Anklage klingt wie ein Horrorfilm

    Brand am Albersloher Weg: Prozess gegen ehemaligen Hotel-Chef: Anklage klingt wie ein Horrorfilm

    Der ehemalige Hotelmanager des B&B-Hotels am Albersloher Weg muss sich seit heute vor dem Landgericht verantworten. Der 36-Jährige soll im vergangenen August in eben jenem Hotel seine ehemalige Frau angezündet haben. Sie überlebte – mit Verletzungen, deren Spuren sie ein Leben lang begleiten werden.

  • Zwei Einsätze der Feuerwehr

    Fr., 14.02.2020

    Ölspur war mehrere Kilometer lang

    Zwei Pkw waren an einem Unfall auf der A 1 bei Ascheberg beteiligt.

    Eine Ölspur von Ascheberg nach und durch Davensberg beschäftigte am Freitag den Löschzug Davensberg. Die Ascheberger Kollegen rückten zur Autobahn 1 aus.

  • Einsatzbericht

    Fr., 14.02.2020

    Mülltonne in Brand gesetzt

    Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen.

    Wieder ist eine Mülltonne in Brand geraten, gesucht wir dien Passant, der möglicherweise wichtige Hinweise geben könnte.

  • Notfälle

    Fr., 14.02.2020

    Pfefferspray in Klassenraum sorgt für Feuerwehr-Großeinsatz

    Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei.

    Essen (dpa/lnw) - Pfefferspray hat am Freitag an einer Hauptschule in Essen für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Das Spray war in einem Kurs der 9. Klasse versprüht worden. Tatverdächtig ist laut Polizei ein 16-jähriger Schüler aus der Gruppe. Alle zehn Schüler und die Lehrerin klagten über Hustenreiz und brennende Augen. Vier Rettungswagen, zwei Notärzte, der leitende Notarzt, ein Löschfahrzeug sowie Logistik- und Führungsfahrzeuge rückten mit insgesamt 30 Einsatzkräften aus. Alle Betroffenen seien medizinisch untersucht worden, berichtete Feuerwehrsprecher Mike Filzen. Ins Krankenhaus musste niemand. Der 16-Jährige wurde seinen Eltern übergeben.

  • Kurioser Feuerwehreinsatz

    Fr., 14.02.2020

    Ältere Dame mit Kettensäge aus Hecke befreit

    Rückwärts in die Hecke: Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr in Ahlen nach einem missgückten Fahrmanöver einer Frau.

    Die meisten Unfälle passieren bekanntlich zu Hause. Manchmal ist aber auch bloß Nachbars Hecke im Weg.

  • Notfälle

    Fr., 14.02.2020

    Fotografieren Fall in Rhein: Rettung «in letzter Sekunde»

    Ein Rettungsfahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht.

    Köln (dpa/lnw) - Eine 32 Jahre alte Touristin ist beim Fotografieren an der Uferpromenade in Köln in den Rhein gefallen. Die Frau aus Bayern, die sich an einer Ankerkette an einem Anleger festgeklammert habe, sei am frühen Freitagmorgen mindestens zehn Minuten im kalten Wasser gewesen, sagte eine Sprecherin der Wasserschutzpolizei. Ihr 38 Jahre alter Mann habe die Feuerwehr alarmiert.

  • Unfälle

    Fr., 14.02.2020

    Ältere Dame mit Kettensäge aus Hecke befreit

    Ahlen (dpa) - Mit Schwung in die Hecke des Nachbarn: Beim Zurücksetzen aus einer Einfahrt ist eine ältere Frau im westfälischen Ahlen mit ihrem Auto im Gebüsch auf der anderen Straßenseite gelandet. Kurzzeitig sei sie wegen der Zweige und Äste in ihrem Fahrzeug gefangen gewesen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Die Einsatzkräfte hätten eine Kettensäge einsetzen müssen, um sie zu befreien. Warum die Frau die Kontrolle über ihren Wagen verlor und rückwärts über die Straße fuhr, sei unklar. Verletzt wurde niemand.

  • Unfall beim Rückwärtsfahren

    Fr., 14.02.2020

    Ältere Dame mit Kettensäge aus Hecke befreit

    Beim Zurücksetzen aus der Einfahrt verlor eine ältere Dame die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

    Mit Schwung in die Hecke des Nachbarn: Beim Zurücksetzen aus einer Einfahrt ist eine ältere Frau in Ahlen mit ihrem Auto im Gebüsch auf der anderen Straßenseite gelandet.