Frankfurter Rundschau



Alles zur Organisation "Frankfurter Rundschau"


  • Videobeweis

    Do., 09.11.2017

    Schiri-Boss Fröhlich entlastet Krug von Manipulation

    Lutz Michael Fröhlich (l) und Hellmut Krug.

    Frankfurt/Main (dpa) - Schiedsrichter-Boss Lutz Michael Fröhlich hat Hellmut Krug vom Verdacht der Manipulation entlastet.

  • Konflikte

    Fr., 27.10.2017

    Tolu-Anwalt bleibt nach Steudtner-Freilassung zurückhaltend

    Berlin (dpa) - Der Anwalt der deutschen Journalistin Mesale Tolu knüpft an die Freilassung von Peter Steudtner aus türkischer Untersuchungshaft keine großen Erwartungen für seine Mandantin. Die Politik der Türkei folge zumindest an dieser Stelle keiner Rationalität, sagte der Jurist Dieter Hummel der «Frankfurter Rundschau». «Wir können nur hoffen», fügte der Anwalt hinzu. Tolu wurde am 30. April in Istanbul festgenommen. Sie arbeitete als Journalistin und Übersetzerin für die linke Agentur Etha.

  • Italiens Starkomiker

    Fr., 27.10.2017

    Promi-Geburtstag vom 27. Oktober 2017: Roberto Benigni

    Immer für einen Spaß zu haben: Der italienische Schauspieler Roberto Benigni wird 65.

    Er macht sich über Päpste und Berlusconi lustig, liebt Dante und Frauen, und niemand kann besser über Sex mit Kürbissen monologisieren als Roberto Benigni. Der Italiener, der mit «Das Leben ist schön» einen Oscar gewann, feiert jetzt Geburtstag.

  • Vor Derby gegen Mainz

    Do., 26.10.2017

    Die Tiger sind gezähmt: Boateng macht Frankfurt besser

    Die Frankfurter Sébastien Haller (l) und Kevin-Prince Boateng bejubeln ein Tor ihrer Mannschaft.

    Kevin-Prince Boateng spielt erst seit gut zwei Monaten für Eintracht Frankfurt. Er ist aber schon der neue Chef. Bislang erwies sich seine viel kritisierte Verpflichtung als gute Idee.

  • Gesundheit

    Sa., 07.10.2017

    Bericht: Neuer Pflege-TÜV kommt voraussichtlich erst 2019

    Berlin (dpa) - Pflegebedürftige und ihre Angehörigen müssen voraussichtlich noch bis 2019 auf aussagekräftige Bewertungen für Heime warten. Nach Informationen der «Frankfurter Rundschau» wird der seit Jahren kritisierte Pflege-TÜV erst deutlich später als geplant durch ein neues System ohne Noten ersetzt. Die Erarbeitung des neuen Systems dauere länger als vorgesehen, sagte der Geschäftsführer des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung, Peter Pick, der Zeitung. Die bisherigen Pflegenoten gelten als unbrauchbar, weil sich Missstände damit kaum erkennen lassen.

  • «Playboy»-Gründer

    Do., 28.09.2017

    Acht denkwürdige Zitate von Hugh Hefner

    Hugh Hefner war nur selten allein.

    Los Angeles (dpa) - Hugh Hefner war ein Selfmademan und um keinen Spruch verlegen.

  • Scharfe Kritik an Weidel

    Mo., 11.09.2017

    SPD und Union: Verfassungsfeindliche Tendenzen in der AfD

    Scharfe Kritik an Weidel: SPD und Union: Verfassungsfeindliche Tendenzen in der AfD

    Knapp zwei Wochen vor der Bundestagswahl eskaliert die Auseinandersetzung zwischen der AfD und den Parteien der großen Koalition. CSU-Generalsekretär Scheuer beschimpft die AfD als «Lügenpartei». Gauland unterstellt eine «erbärmliche Kampagne».

  • Wahlen

    Mo., 11.09.2017

    SPD und Union warnen vor verfassungsfeindlichen Tendenzen in der AfD

    Berlin (dpa) - Spitzenpolitiker von SPD und Union sehen in der AfD verfassungsfeindliche Tendenzen. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sagte der «Welt», hinter der «pseudo-bürgerlichen Fassade» von AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel verberge sich «die erschreckende Ideologie einer Reichsbürgerin». Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich sagte, die AfD erfahre auch Unterstützung von der NPD. Justizminister Heiko Maas schrieb in der «Frankfurter Rundschau», einzelne Forderungen der AfD zur Religions-, Familien, Strafrechts- und Europapolitik seien verfassungswidrig.

  • Symbolkraft

    Do., 31.08.2017

    Schriftsteller senden Botschaften in Flaschen

    Das Schreiben hat dem türkisch-stämmigen deutschen Schriftsteller Dogan Akhanli durch schwierige Lebenssituationen geholfen.

    Dass sich die Kraft des Wortes trotz körperlicher oder beruflicher Repressalien nicht unterbinden lässt, zeigt diese Aktion, die von namhaften Autoren mitgetragen wird.

  • Extremismus

    Fr., 21.07.2017

    BKA-Chef sieht geringe Gefahr durch linke Gefährder

    BKA-Präsident Holger Münch hält die Terrorgefahr durch Linksextremisten in Deutschland für überschaubar.

    Die größte Terrorgefahr geht in Deutschland dem Bundeskriminalamt zufolge weiter von islamistischen Gefährdern aus. Auch bei Rechtsextremisten bestehe die Gefahr der Bildung terroristischer Strukturen. Die Bedrohung durch Autonome sei dagegen überschaubar.