Huawei



Alles zur Organisation "Huawei"


  • Sorge wegen Spionage

    So., 24.11.2019

    Telekom-Betriebsrat plädiert für Huawei-Bann

    Im Streit über den Umgang mit dem chinesischen Netzwerkausstatter Huawei hat sich Telekom-Betriebsratschef Josef Bednarski für eine harte Gangart ausgesprochen.

    Der Firmenname Huawei sorgt für erhitzte Gemüter in Politik und Wirtschaft. Während Manager von Telekommunikationsfirmen nicht auf den Netzwerkausstatter verzichten wollen, warnt manch Politiker vor Spionage. Nun meldet sich ein hoher Arbeitnehmervertreter zu Wort.

  • Überblick

    Sa., 23.11.2019

    Wichtige Beschlüsse des Leipziger CDU-Parteitags

    Ein Delegierter hält beim CDU-Bundesparteitag seine Stimmkarte hoch.

    Leipzig (dpa) - Von der Urwahl bis zur Rente - die CDU hat auf ihrem Parteitag in Leipzig eine Reihe Beschlüsse gefasst. Ein Überblick über die wichtigsten:

  • Umstrittener Konzern

    Sa., 23.11.2019

    CDU schließt Huawei-Einsatz bei 5G-Ausbau nicht generell aus

    Um den neuen Mobilfunkstandard 5G gibt es viel Diskussion.

    Leipzig (dpa) - Die CDU will den umstrittenen chinesischen Konzern Huawei nicht generell vom Ausbau des schnellen 5G-Mobilfunks in Deutschland ausschließen.

  • Parteien

    Sa., 23.11.2019

    CDU schließt Huawei-Einsatz bei 5G-Ausbau nicht generell aus

    Leipzig (dpa) - Die CDU will den umstrittenen chinesischen Konzern Huawei nicht generell vom Ausbau des 5G-Mobilfunks in Deutschland ausschließen. In dem heute vom CDU-Parteitag in Leipzig mit großer Mehrheit verabschiedeten Beschluss heißt es, vertrauenswürdig könnten beim Ausbau «nur solche Ausrüster sein, die einen klar definierten Sicherheitskatalog nachprüfbar erfüllen». Das müsse beinhalten, dass eine Einflussnahme durch einen fremden Staat auf die 5G-Infrastruktur ausgeschlossen ist.

  • Vor dem Bundesparteitag

    Do., 21.11.2019

    CDU-Spitze setzt auf Sachthemen statt Personaldebatten

    Das C ist da: Annegret Kramp-Karrenbauer besichtigt vor dem CDU-Bundesparteitag die Veranstaltungshalle in Leipzig.

    Einen Showdown der potenziellen Kanzlerkandidaten Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz wird es in Leipzig wohl nicht geben. Ein Arbeitsparteitag soll es werden. Doch einige Themen haben Konfliktpotenzial.

  • Parteien

    Do., 21.11.2019

    CDU-Spitze entschärft Streitpunkte vor Leipziger Parteitag

    Leipzig (dpa) - Huawei, Frauenquote, Grundrente - die CDU-Spitze hat noch vor dem Parteitag in Leipzig versucht, einige Themen zu entschärfen. Besonders umstritten ist die Einbindung des chinesischen Telekom-Ausrüsters Huawei in den Ausbau des schnellen 5G-Mobilfunks. Generalsekretär Paul Ziemiak stellte die modifizierte Fassung eines Antrags zahlreicher Bundestagsabgeordneter vor. Der ursprüngliche Antrag wäre quasi darauf hinausgelaufen, speziell Huawei vom 5G-Ausbau auszuschließen. Ob die Antragsteller mit der Modifizierung einverstanden sind, ist unklar. Der zweitägige Parteitag beginnt morgen.

  • Parteien

    Do., 21.11.2019

    CDU-Spitze will Huawei-Streit entschärfen

    Berlin (dpa) - Die CDU-Spitze versucht, den parteiinternen Streit über die Einbindung des chinesischen Telekom-Ausrüsters Huawei in den Ausbau des schnellen 5G-Mobilfunks zu entschärfen. Generalsekretär Paul Ziemiak sagte vor dem Parteitag in Leipzig, es müsse ausgeschlossen werden, dass durch Produkte fremde Staaten auf die deutsche Infrastruktur zugreifen könnten. Das sei im Parteitagsantrag des CDU-Außenpolitikers Norbert Röttgen und anderer Abgeordneter präzisiert worden. Kanzleramtschef Helge Braun nannte den Kompromissvorschlag auf Twitter «sehr vernünftig».

  • Rückkehr des Klapphandys

    Mi., 20.11.2019

    Ein Blick auf das Motorola Razr

    Statt wie früher unten Tasten und oben Display gibt es nun beim neuen Motorola Razr nur noch ein großes Display mit Touchbedienung.

    Faltbare Smartphones sind der neueste Trend der Branche. Während Samsung, Huawei und Royole auf kleine Aufklapp-Tablets setzen, geht Lenovos Motorola Razr einen anderen Weg. Ein Erfahrungsbericht.

  • Zweiter Aufschub

    Di., 19.11.2019

    US verlängert Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei

    Für Nutzer von Huawei-Smartphones bedeutet der Schritt der US-Regierung unter anderem, dass Google die mit seinem Betriebssystem Android laufenden Telefone vorerst weiter in vollem Umfang mit Updates versorgen kann.

    Washington (dpa) - Nutzer von Huawei-Smartphones müssen sich weitere drei Monate nicht um Zugang zu Google-Apps sorgen.

  • Kabinett

    Mo., 18.11.2019

    Vorbehalte gegen Mobilfunkmasten: Regierung plant Kampagne

    Meseberg (dpa) - Die Bundesregierung will den Internet- und Handyempfang in Deutschland in den kommenden zwei Jahren grundlegend verbessern. Auch der «ganz ländliche Raum» werde dann erschlossen, sagte Kanzleramtschef Helge Braun im ZDF. Auch der Landwirt auf dem Acker werde die Möglichkeit haben, ein 5G-Betriebsnetz aufzubauen. Das Kabinett befasste sich bei einer Klausur in Meseberg mit der Mobilfunkstrategie der nächsten Jahre. Ob der chinesische Telekommunikationskonzern Huawei am 5G-Ausbau teilnehmen darf, ist Braun zufolge noch nicht sicher.