ITTF



Alles zur Organisation "ITTF"


  • Tischtennis

    Di., 28.08.2018

    Plastikbälle lösen bei der Warendorfer SU Zelluloidkugeln ab

    Johannes Storck nimmt den Materialwechsel locker.

    Die Aktiven in der Tischtennisabteilung der Warendorfer Sportunion müssen sich in der neuen Saison auf eine wesentliche Änderung einstellen. Gespielt wird nicht mehr mit der Zelluloidkugel, die bisher über das Netz getrieben wurde, sondern mit Plastikbällen.

  • ITTF-Ranking

    Mo., 02.07.2018

    Timo Boll wieder Zweiter der Tischtennis-Weltrangliste

    Rekord-Europameister Timo Boll ist Zweiter der Tischtennis-Weltrangliste.

    Düsseldorf (dpa) - Rekord-Europameister Timo Boll von Borussia Düsseldorf ist wieder die Nummer zwei der Tischtennis-Weltrangliste. Das geht aus dem veröffentlichten Ranking des Weltverbandes ITTF hervor.

  • Tischtennis

    Mo., 02.07.2018

    Timo Boll wieder Zweiter der Tischtennis-Weltrangliste

    Timo Boll aus Düsseldorf spielt.

    Düsseldorf (dpa) - Rekord-Europameister Timo Boll von Borussia Düsseldorf ist wieder die Nummer zwei der Tischtennis-Weltrangliste. Das geht aus dem am Montag veröffentlichten Ranking des Weltverbandes ITTF hervor. Trotz seiner verletzungsbedingten Aufgabe im Halbfinale der Japan Open Mitte Juni sammelte der 37-jährige Boll die nötigen Punkte, um an seinem Nationalmannschaftskollegen Dimitrij Ovtcharov und dem Chinesen Ma Long vorbeizuziehen. Ovtcharov ist als zweitbester Deutscher jetzt Vierter, Ma Long Sechster. Der Chinese Fan Zhendong nimmt weiter die Spitzenposition ein.

  • Tischtennis-WM

    Fr., 04.05.2018

    Gemeinsames koreanisches Team verliert Halbfinale

    Tischtennis-WM: Gemeinsames koreanisches Team verliert Halbfinale

    Halmstad (dpa) - Das gemeinsame koreanische Tischtennis-Team ist im Halbfinale der Mannschafts-Weltmeisterschaft in Schweden ausgeschieden.

  • «Größer als die Regeln»

    Do., 03.05.2018

    Nord- und Südkorea bei Tischtennis-WM als gemeinsames Team

    Nord- und Südkorea spielen bei der Tischtennis-WM als gemeinsames Team weiter.

    Eigentlich sollten die Tischtennis-Teams von Nord- und Südkorea bei der WM gegeneinander spielen. Doch dann beschlossen beide Länder: Wir bilden ab sofort ein gemeinsames Team - und gehen zusammen ins Halbfinale.

  • Tischtennis-Star

    Mo., 12.03.2018

    Boll wieder von Platz eins der Weltrangliste verdrängt

    Verliert wieder den ersten Platz der Tischtennis-Weltrangliste: Timo Boll.

    Frankfurt/Main (dpa) - Tischtennis-Star Timo Boll wird seine Führung in der Weltrangliste nach nur einem Monat wieder verlieren.

  • Tischtennis

    Di., 27.02.2018

    Timo Boll wieder die Nummer eins: Habe «an Scherz» geglaubt

    Timo Boll ist die neue Nummer Eins der Tischtennis-Welt.

    Deutschlands bekanntester Tischtennisspieler, Timo Boll, sieht das neue Weltranglisten-System kritisch - profitiert jetzt aber davon. Der charmante und hoch geachtete Sportsmann steht wieder ganz oben, sieht sich aber nicht als den Weltbesten an.

  • Vor Ovtcharov

    Do., 14.12.2017

    Timo Boll ist Welt-Tischtennis-Spieler des Jahres

    «Tischtennis-Spieler des Jahres» 2017: Timo Boll.

    Astana (dpa) - Timo Boll ist vom Weltverband ITTF zum «Tischtennis-Spieler des Jahres» gekürt worden. Das gab der Verband am Rande der World Tour Grand Finals im kasachischen Astana bekannt.

  • Tischtennis

    Mi., 08.11.2017

    Chinas Rebellen spielen bei German Open mit

    Die Doppelweltmeister Fan Zhendong (r) und Xu Xin boykottierten die China Open.

    Es ist eine der spektakulärsten Geschichten dieses Sport-Jahres: Die drei besten Tischtennis-Spieler der Welt boykottierten bei den China Open ihr eigenes Turnier. Bestraft wurden sie jedoch kaum. Bei den German Open spielen zwei von ihnen mit, als wäre nie etwas passiert.

  • Tischtennis-Weltrangliste

    Mi., 01.11.2017

    Ovtcharov jetzt Dritter: Zwei Deutsche unter Top vier

    Dimitrij Ovtcharov gehört zum ersten Mal in seiner Karriere zu den Top drei der Welt.

    Frankfurt/Main (dpa) - Tischtennis-Profi Dimitrij Ovtcharov gehört nach seinem Sieg beim World Cup zum ersten Mal in seiner Karriere zu den Top drei der Weltrangliste. Der Weltverband ITTF veröffentlichte sein neues Ranking für den Monat November.