LKA Nordrhein-Westfalen



Alles zur Organisation "LKA Nordrhein-Westfalen"


  • Banken

    Mo., 07.01.2019

    Mehr Geldautomaten-Sprengungen in NRW: ber öfter ohne Beute

    Blick auf eine Bankfiliale, nachdem dort ein Geldautomat gesprengt wurde.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Zahl der Geldautomaten-Sprengungen hat im vergangenen Jahr in Nordrhein-Westfalen deutlich zugenommen. Zugleich blieben immer mehr Attacken ohne Beute. Das geht aus Zahlen des Landeskriminalamts NRW hervor, die die Behörde am Montag auf Anfrage mitteilte.

  • Kriminalität

    Sa., 17.11.2018

    Zahl der Rocker in NRW sinkt leicht: Verschiebungen

    Der Schriftzug «Hells Angels» prangt auf der Lederjacke eines Mitglieds der Rockergruppe.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Das jahrelange starke Anwachsen der Rockerszene in Nordrhein-Westfalen scheint vorbei. Die Polizei registrierte im vergangenen September 2154 Rocker in NRW - und damit etwas weniger als im Vorjahresmonat (2166). Das geht aus einem aktuellen Lagebild des Landeskriminalamts NRW hervor.

  • Kriminalität

    Sa., 13.10.2018

    Rauschgift-Kriminalität auf Höchststand seit 20 Jahren

    Ein Mann «kocht» sich auf einem Löffel die Dosis für einen Schuss Heroin.

    In Nordrhein-Westfalen ist die Drogenkriminalität in nahezu allen Bereichen gestiegen. Sorgen bereitet den Ermittlern vor allem der rasant wachsende Onlinehandel.

  • Kriminalität

    Mo., 01.10.2018

    Zahl der gesprengten Geldautomaten in NRW wieder gestiegen

    Ein gesprengter Geldautomat im Vorraum einer Sparkasse in Mönchengladbach-Venn (Nordrhein-Westfalen). 

    Minden (dpa/lnw) - Nach dem Rückgang im Vorjahr zeichnet sich bei den Geldautomaten-Sprengungen in Nordrhein-Westfalen in diesem Jahr ein Anstieg ab. Nach neun von zwölf Monaten hatte das Landeskriminalamt NRW 80 Explosionen registriert. Im Vorjahr waren es zum gleichen Zeitpunkt 72 Fälle. In der Nacht zum Montag knallte es in NRW gleich zwei Mal: in Minden und in Wuppertal. In Minden hielt der Automat dem Versuch stand. Die Täter hätten ohne Beute abziehen müssen, der Sachschaden sei mit mehreren Tausend Euro allerdings beträchtlich.

  • Kriminalität

    Sa., 22.09.2018

    Weniger Straftaten mit nordafrikanischen Verdächtigen

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Zahl der Straftaten, die Verdächtigen aus Nordafrika zugerechnet werden, ist in Nordrhein-Westfalen deutlich gesunken. Nach fast 31 500 Delikten im Jahr 2016 seien es im vergangenen Jahr weniger als 23 000 gewesen - ein Rückgang um 27 Prozent. Das geht aus Zahlen des Landeskriminalamts NRW hervor, die das Amt auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitgeteilt hat. In den Zahlen sind die ausländerrechtlichen Verstöße ausgenommen.

  • Kriminalität

    Fr., 17.08.2018

    Etwas weniger Rocker in NRW: Bandidos bleiben Nummer Eins

    Mitglieder des Motorradclubs "Bandidos".

    Sie tragen «Kutten» mit Vereinsabzeichen, fahren schwere Motorräder und fallen nicht selten durch Straftaten auf. Die mehr als 2000 in Clubs organisierten Rocker in NRW werden von der Polizei scharf beobachtet. Zuletzt ist ihre Zahl leicht zurückgegangen.

  • Kriminalität

    Di., 24.07.2018

    Zwei mutmaßliche Geldautomatensprenger gefasst

    Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach.

    Düsseldorf/Aachen (dpa/lnw) - In den Niederlanden sind zwei Mitglieder einer mutmaßlichen Bande von Geldautomatensprengern festgenommen worden. Die Gruppe soll mehrere Automaten in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen gesprengt haben, unter anderem in Castrop-Rauxel, Ratingen und Mönchengladbach, wie eine Sprecherin der Aachener Staatsanwaltschaft am Dienstag sagte. Bei Durchsuchungen hätten die Ermittler unter anderem Sturmhauben und Transportmittel für Gasflaschen gefunden, hieß es in einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft und des Landeskriminalamts NRW. Die Bande sei hochprofessionell vorgegangen.

  • Regierung

    Sa., 21.07.2018

    LKA erhält neue Abteilung zur Überwachung von Top-Gefährdern

    Das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf ist zu sehen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Das nordrhein-westfälische Landeskriminalamt (LKA) erhält in Düsseldorf eine neue Abteilung zur Terrorismusbekämpfung. Ab dem 1. Januar 2019 sollen sich Kriminalbeamte dort intensiv mit den derzeit etwa 20 gefährlichsten Islamisten des Landes befassen, berichtet das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» unter Berufung auf einen entsprechenden Erlass von NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU). Die hohe Gefährdungslage mache eine Neuorganisation des Staatsschutzes und die Konzentration der Kräfte notwendig, heißt es demnach in dem Erlass.

  • Kriminalität

    So., 15.07.2018

    Zahl der Wohnungseinbrüche in NRW erneut stark gesunken

    Kriminalität: Zahl der Wohnungseinbrüche in NRW erneut stark gesunken

    Ein erfreulicher Trend setzt sich fort: Immer seltener steigen Einbrecher in Nordrhein-Westfalen in Wohnungen ein. Im ersten Halbjahr 2018 sank die Zahl erneut deutlich. Wenn es so weitergeht, könnte sie sich binnen drei Jahren halbieren.

  • Kriminalität

    Do., 26.04.2018

    Erfolg für Ermittler: Geldautomaten-Sprenger festgenommen

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Zwei Männer sind nach einer versuchten Geldautomatensprengung in Castrop-Rauxel festgenommen worden. Die deutsch-niederländische Ermittlungsgruppe «Joint Investigation Team» konnte die Verdächtigen wenige Stunden nach dem Vorfall am Dienstag vergangener Woche ausfindig machen.