Michelin



Alles zur Organisation "Michelin"


  • Star-Köchin Maria Groß

    Mo., 30.04.2018

    Am Grill und Mittendrin

    Star-Köchin Maria Groß: Am Grill und Mittendrin

    Sie ist die Newcomerin unter den Fernsehköchen: Maria Groß (38) aus Erfurt ist mit einem Michelin-Stern dekoriert, ließ ihn aber zurück im Restaurant, das sie als Küchenchefin leitete, um ihren Traum vom eigenen Lokal umzusetzen. In ihrer „Bachstelze“ kocht sie jetzt regional, bodenständig und vor allem im Sommer ausschließlich draußen. Grills in allen Variationen sind ihr unverzichtbares Arbeitsgerät. Das Kochen unter freiem Himmel folgt aber auch ihrer Haltung: frisch und lecker kochen. 

  • Geld aus Frankreich

    Di., 13.02.2018

    Michelin steigt bei Werkstattkette ATU ein

    Der ranzösische Reifenhersteller Michelin konnte mit Preiserhöhungen und mehr verkaufter Reifen den Umsatz um 5 Prozent auf 22 Milliarden Euro steigern.

    Nach der Übernahme durch die französische Mobivia-Gruppe geht es bei ATU wieder aufwärts. Vom Einstieg des Reifenherstellers Michelin verspricht sich Unternehmenschef Werner eine weitere Stärkung.

  • 577 deutsche Werkstätten

    Mo., 12.02.2018

    Michelin steigt bei Werkstattkette ATU ein

    577 deutsche Werkstätten: Michelin steigt bei Werkstattkette ATU ein

    Clermont-Ferrand (dpa) - Der französische Reifenhersteller Michelin ist mit 20 Prozent bei der deutschen Werkstattkette ATU eingestiegen. Wie die Franzosen bei der Vorlage der Bilanz für 2017 mitteilten, halte man für das Fünftel der Anteile an ATU 60 Millionen Euro bezahlt.

  • Erstes eigenes Restaurant

    So., 11.02.2018

    Koch-Wunderkind Flynn McGarry wird erwachsen

    Flynn McGarry eröffnet mit 19 Jahren sein erstes eigenes Restaurant in New York.

    Popups machten ihn berühmt, nun eröffnet Teenager Flynn McGarry sein eigenes Restaurant. Der 19-Jährige will drei Michelin-Sterne. Statt edler Einrichtung und abgehobener Bedienung greift er auf die wohl schönste Art des Abendessens zurück: die Dinner-Party bei Freunden.

  • Schuhwerk des Autos

    Fr., 09.02.2018

    Reifenentwicklung: Smarte Technologie statt schwarzes Gummi

    Nur rund und schwarz hat bald ausgedient: Denn die Autoreifen der Zukunft präsentieren sich intelligent und vernetzt.

    Reifen sind nur rund und schwarz? Auf den ersten Blick mag sich am Schuhwerk unserer Autos in den letzten Jahrzehnten nur wenig geändert haben. Doch auch die Gummikocher und Profilschneider gehen mit der Zeit. Die Pneus werden peu a peu zu smarten Hightech-Produkten.

  • Spitzengastronomie

    Di., 06.02.2018

    Drei Michelin-Sterne für «Bauern-Koch» Veyrat

    Ein eigenwilliger Geist: Spitzenkoch Marc Veyrat hat drei Sterne erhalten.

    Marc Veyrat gilt als Enfant terrible der französischen Spitzenküche. Nun bekommt der Querdenker erneut den höchsten Küchen-Orden. Auch Christophe Bacquié aus dem Süden wird ausgezeichnet - eine Antwort auf den «Küchenrebellen» Sébastien Bras?

  • Ohne Druck kochen

    Di., 30.01.2018

    Starkoch Sébastien Bras gibt Michelin-Sterne ab

    Starkoch Sebastien Bras in der Küche seines Drei-Sterne-Restaurants "Le Suquet".

    Drei Sterne sind der Olymp für jeden Koch. Doch die Spitzennote von Michelin kann auch zur schweren Last werden. In Südfrankreich kommt ein «Chef» nun ganz ohne den prestigeträchtigen Küchen-Orden aus.

  • Abschied

    So., 21.01.2018

    Trauer um den legendären Paul Bocuse

    Abschied: Trauer um den legendären Paul Bocuse

    Paul Bocuse war die Inkarnation der französischen Küche und auch weltweit der berühmteste Vertreter seiner Zunft. Nun ist er mit 91 Jahren in seinem Heimatort bei Lyon gestorben.

  • 91 Jahre alt

    Sa., 20.01.2018

    Paul Bocuse ist tot - die Kochwelt trauert

    Paul Bocuse ist mit 91 Jahren gestorben.

    Paul Bocuse war die Inkarnation der französischen Küche und auch weltweit der berühmteste Vertreter seiner Zunft. Nun ist er mit 91 Jahren in seinem Heimatort bei Lyon gestorben.

  • Gastronomiepapst

    Sa., 20.01.2018

    Bocuse machte Frankreichs Küche zum Exportschlager

    Paul Bocuse zwischen dem Spitzenkoch Christophe Muller (l) und Bocuses Sohn Jerome (r). Hinter ihnen das Sternerestaurant «L’Auberge du Pont de Collonges» in Collonges-au-Mont-d’Or bei Lyon.

    Mit Trikolore-Kragen und hoher Kochmütze schuf Paul Bocuse ein Gastronomie-Imperium. Über Jahrzehnte hinweg galt er weltweit als Botschafter der französischen Spitzenküche.