PEGIDA



Alles zur Organisation "PEGIDA"


  • Mord an CDU-Politiker

    Fr., 05.07.2019

    Entsetzen über Äußerungen von Pegida-Demonstranten zu Lübcke

    Eine Kundgebung des Pegida-Bündnisses in Dresden.

    Relativierende Aussagen von Pegida-Demonstranten über den Mord an dem CDU-Politiker Lübcke lösen Fassungslosigkeit und Empörung aus. Die Justiz hat sich bereits eingeschaltet. Auch Rufe nach dem Verfassungsschutz werden laut.

  • Extremismus

    Fr., 05.07.2019

    Justiz ermittelt nach Pegida-Äußerungen über Lübcke

    Dresden (dpa) - Nach den Äußerungen von Teilnehmern einer Pegida-Demonstration über die Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat sich die Justiz eingeschaltet. Es seien Verfahren gegen Unbekannt wegen der Belohnung und Billigung von Straftaten eingeleitet worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Dresden. Es werde auch geprüft, ob weitere Straftatbestände wie Volksverhetzung hinzukämen. Ob Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft eingegangen seien, könne er derzeit noch nicht sagen.

  • Extremismus

    Fr., 05.07.2019

    Politiker entsetzt über Aussagen von Pegida-Demonstranten zu Lübcke

    Berlin (dpa) - Politiker mehrerer Parteien haben sich entsetzt gezeigt über Aussagen von Demonstranten einer Pegida-Demonstration zum Mord an dem Kasseler CDU-Politiker Walter Lübcke. Reporter des ARD-Magazins «Kontraste» hatten am Rande einer Kundgebung des fremdenfeindlichen Pegida-Bündnisses am Montag in Dresden nach ihrer Ansicht zum Mord an Lübcke gefragt. Der Beitrag wurde gestern Abend ausgestrahlt. Im Vergleich zur linksextremen Gefahr sei ein Mord, «alle zwei, drei Jahre, aus irgendwelchen Hass-Gründen, relativ normal» lautete die Antwort eines Befragten.

  • Ein Verdächtiger in Haft

    Di., 18.06.2019

    Nach Lübcke-Mord: Warnung vor rechtsextremer Terrorgefahr

    Mauern mit Stacheldraht umschließen die Justizvollzugsanstalt Kassel I. Im Fall des erschossenen Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke haben Spezialeinheiten der hessischen Polizei in Kassel einen Mann festgenommen.

    Die Bundesanwaltschaft geht bei dem Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke von einem rechtsextremen Hintergrund aus. Ein Verdächtiger sitzt in Untersuchungshaft. Wie groß ist die Gefahr weiterer Taten?

  • Kriminalität

    Di., 18.06.2019

    Experte warnt vor erhöhter rechtsextremer Terrorgefahr

    Berlin (dpa) - Nach der Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat der Rechtsextremismusexperte Gideon Botsch vor einer erhöhten Terrorgefahr gewarnt. «Die nächsten 12 bis 18 Monate werden besonders gefährlich.» Das sagte der Leiter der Forschungsstelle für Antisemitismus und Rechtsextremismus des Moses Mendelssohn Zentrums an der Universität Potsdam dem «Tagesspiegel». Als Risikofaktor nannte Botsch eine von Frust geprägte rechte Szene. Es sei wahrscheinlich, dass mit dem Abflauen der Aufmerksamkeit für Gruppen wie Pegida die terroristischen Akte zunähmen.

  • Neuer Druck auf das politische System

    So., 05.05.2019

    Schüler, Pegida, Gelbwesten: Die Macht der Straße

    Klima-Aktivisten gehen zur Hauptversammlung des Chemiekonzerns Bayer.

    Die Kritik an der etablierten Politik   treibt Menschen auf die Straße. Schüler, Pegida-Frontleute oder die Gelbwesten in Frankreich wollen aufrütteln: „Anti-parlamentarisch“ ist ein Megatrend – obwohl er nicht per se moralisch gut  sein muss. Fakt ist aber: Die neuen Bewegungen treiben die Politik immer stärker vor sich her.

  • Was geschah am ...

    Do., 02.05.2019

    Kalenderblatt 2019: 3. Mai

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 3. Mai 2019:

  • TV-Tipp

    Di., 09.04.2019

    30 Jahre Mauerfall

    Der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck steht neben Überresten der Mauerin Berlin.

    Der Mauerfall ist fast drei Jahrzehnte her. Joachim Gauck begibt sich auf Spurensuche. Er trifft einen Pegida-Gründer, streitet mit Frauke Petry und reist mit seinem Sohn nach Rostock. Auf dem Bahnhof hat er mal ganz cool getan - cooler, als er sich eigentlich gefühlt hat.

  • Was geschah am...

    Mo., 18.03.2019

    Kalenderblatt 2019: 17. März

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 17. März 2019

  • Tat löste Ausschreitungen aus

    Mo., 18.03.2019

    Beginn des Prozesses um Chemnitzer Messerattacke

    Der Angeklagte Alaa S. wird in den Gerichtssaal geführt.

    Die Bluttat von Chemnitz und ihre Folgen haben die Stadt und Deutschland wochenlang in Atem gehalten. Nun beginnt der Prozess gegen einen Syrer. Die Verteidigung zweifelt an einem fairen Verfahren, der Staatsanwalt greift zu ungewöhnlichen Mitteln.