Paris SG



Alles zur Organisation "Paris SG"


  • Superstar soll bleiben

    Mo., 20.05.2019

    PSG versichert «nächste Saison» mit Jungstar Mbappé

    Stürmerstar Kylian Mbappe jubelt über ein Tor für Paris Saint Germain.

    Paris (dpa) - Nach Spekulationen über einen Wechsel hat Paris Saint-Germain versichert, dass Jungstar Kylian Mbappé dem Fußballclub erhalten bleiben wird.

  • Weltmeister heizt Gerüchte an

    Mo., 20.05.2019

    Mbappé lässt Zukunft offen: «Vielleicht bei PSG»

    Kylian Mbappe lässt seine Zukunft offen.

    Paris (dpa) - Frankreichs Jungstar Kylian Mbappé kann sich nun anscheinend doch einen Wechsel vorstellen.

  • Trotz Verletzungsprobleme

    Fr., 17.05.2019

    Brasilien nominiert Neymar für Copa América

    Steht im Aufgebot für die Copa América: Brasiliens Superstar Neymar.

    Rio de Janeiro (dpa) - Trotz seiner jüngsten Verletzungsprobleme und einer Sperre wegen eines Streits mit einem Fan hat der brasilianische Nationaltrainer Tite seinen Stürmerstar Neymar für die südamerikanische Fußballmeisterschaft Copa América nominiert.

  • Französischer Weltmeister

    Fr., 17.05.2019

    Tuchel: Griezmann-Transfer zu PSG «nicht realistisch»

    Hält eine Verpflichtung von Antoine Griezmann als nicht realistisch: PSG-Coach Thomas Tuchel.

    Paris (dpa) - Trainer Thomas Tuchel von Paris Saint-Germain hat eine Verpflichtung von Stürmer Antoine Griezmann als «nicht realistisch» bezeichnet.

  • Fußballstars

    Mi., 15.05.2019

    Griezmann-Wechsel schiebt Ü-100-Millionen-Euro-Transfers an

    Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen.

    Das Transferkarussell beginnt sich nach Griezmanns Wechselankündigung zu drehen. Von Hazard bis Bale, von Kroos bis Neymar - immer sind dieselben Top-Clubs als Abnehmer im Gespräch. Der FC Bayern soll nun sogar Nationalspieler Sané holen wollen.

  • EU-Gericht

    Di., 14.05.2019

    Fußballstar Neymar gewinnt Markenstreit

    Hintergrund des Falls vor dem EU-Gericht war eine längere Auseinandersetzung zwischen Neymar und einem Portugiesen.

    Der brasilianische Fußballstar Neymar ist weltweit bekannt, jedes Jahr verdient er Millionen. Ein Portugiese hatte versucht, sich die Rechte für eine gleichnamige Marke zu sichern. Die Begründung überzeugte das EU-Gericht nun aber überhaupt nicht.

  • EU

    Di., 14.05.2019

    EU-Gericht urteilt über Markenrechte für Fußballstar Neymar

    Luxemburg (dpa) - Das EU-Gericht urteilt heute in Luxemburg über die Markenrechte des brasilianischen Fußballstars Neymar. Hintergrund ist ein längerer Rechtsstreit zwischen Neymar da Silva Santos Júnior - so der volle Name des Profis von Paris Saint-Germain - und einem Portugiesen. Der hatte sich 2013 die Markenrechte für «NEYMAR» in der Europäischen Union für Kleidung, Schuhe und Kopfbedeckungen gesichert. Neymar ging dagegen erfolgreich vor, das EU-Markenamt kam zu dem Schluss, dass der Portugiese den Ruf des Fußballers ausnutzen wollte. Gegen diese Entscheidung klagt der Portugiese nun.

  • PSG-Star

    Fr., 10.05.2019

    Neymar nach Streit mit Fan für drei Spiele gesperrt

    Für drei Spiele gesperrt, weil er gegen einen Fan tätlich wurde: Neymar.

    Paris (dpa) - Fußball-Star Neymar von Meister Paris Saint-Germain ist nach einer Auseinandersetzung mit einem provokanten Fan beim verlorenen Pokalfinale gegen Rennes für drei Spiele gesperrt worden.

  • Hintergrund

    Mi., 08.05.2019

    CL-Comeback nach Hinspiel-Pleite mit mindestens drei Toren

    Divock Origi (r) jubelt über sein Tor zum 4:0 für den FC Liverpool mit seinen Teamkollegen.

    Liverpool (dpa) - Dem FC Liverpool gelang als erst drittem Team in der K.o.-Phase der Fußball-Champions-League ein Weiterkommen, nachdem das Hinspiel mit drei oder mehr Toren Differenz verloren wurde.

  • Handball-Champions-League

    So., 05.05.2019

    Gensheimer scheitert mit Paris in der Champions League

    Der deutsche Nationalmannschaftskapitän Uwe Gensheimer scheitert mit Paris in der Champions League.

    Paris (dpa) - Uwe Gensheimer und sein Club Paris Saint-Germain haben das Handball-Wunder im Viertelfinale der Champions League verpasst.