Remondi



Alles zur Organisation "Remondi"


  • Remondis übernimmt Mülder

    Di., 04.09.2018

    Mitarbeiter werden übernommen

    Alle bisherigen Dienstlungen im Bereich Versorgung der Firma Mülder werden künftig von dem Unternehmen Remondis geleistet. Für Nordwalde ändert sich nichts, sagen Bürgermeisterin (v.l.) Sonja Schemmann bei der Besprechung mit Martin Mülder, Tobias Stehling, Stefan Schäfer, Claus Ufermann und Stefan Eggert

    „Das Unternehmen Remondis übernimmt Mülder, aber für Nordwalde ändert sich nichts“, betont Tobias Stehling, der ab dem 1. Oktober dieses Jahres neuer Geschäftsführer der Firma Mülder wird, bei der Vorstellung des künftigen Konzeptes im Nordwalder Rathaus.

  • Rückzieher von Remondis: Entsorger darf laut Vertrag keine Wertstoff-Tonnen ausleeren

    Do., 22.03.2018

    Den Sack wird man schwer los

    In Lüdinghausen gibt es die Gelben Tonnen, ebenso wie in einigen Gemeinden des Kreises Steinfurt. In Everswinkel können die Bürger sogar selbst entscheiden, ob sie lieber die Tonne oder den Gelben Sack nutzen.

    Das war wohl ein Griff in die Tonne – allerdings nicht in die gelbe. Am Mittwoch hat diese Zeitung die gute Nachricht verkündet, dass es der Entsorgungsfirma Remondis egal ist, ob sie Verpackungsabfälle in Gelben Säcken oder gelben Tonnen abholt. Das ist auch so – allerdings darf sie es gar nicht.

  • Die hauchdünnen Säcke des Dualen Systems verursachen oft Ärger

    Di., 20.03.2018

    Gelbe Tonnen werden auch geleert

    Die Tonne ist praktisch, muss aber selbst gekauft werden.

    In einer Borghorster Facebook-Gruppe entwickelte sich in den vergangenen Tagen eine Diskussion um die Frage: Werden in Steinfurt auch Gelbe Mülltonnen geleert, die man sich selbst irgendwo besorgt hat? Klare Antwort: „Ja!“

  • Abfall

    Do., 25.01.2018

    Remondis übernimmt dänische Müllabfuhr-Firma

    Recycling.

    Lünen (dpa) - Die Recyclingfirma Remondis aus Nordrhein-Westfalen setzt ihren Expansionskurs fort. Man habe die Mehrheit am dänischen Entsorger M. Larsen übernommen, teilte das Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen am Donnerstag in Lünen mit. Die Müllabfuhr-Firma M. Larsen hat knapp 700 Mitarbeiter mit 344 Fahrzeugen und ist in Teilen Dänemarks tätig. Remondis wiederum hat schon einige Zukäufe hinter sich. Erst im Dezember übernahmen die Westfalen eine belgische Firma aus der Abfallwirtschaft. Remondis hat nach eigenen Angaben mehr als 32 000 Mitarbeiter bei einem Jahresumsatz von 6,1 Milliarden Euro (2016). Das Familienunternehmen ist in 33 Staaten präsent.

  • Stadtwerke-Aufsichtsratschef

    Mo., 20.11.2017

    Rolle auf dem Prüfstand: Stadt schaltet Anwalt ein

    Die Vorgehensweise des Aufsichtsratschefs der Stadtwerke, Gerhard Joksch, soll nun auch juristisch beleuchtet werden.

    Um die Rolle des wegen Zweifeln an seiner Unabhängigkeit umstrittenen Stadtwerke-Aufsichtsratschefs zu klären, hat Oberbürgermeister Markus Lewe nach Informationen unserer Zeitung eine anwaltliche Prüfung veranlasst. 

  • Kungelei-Vorwurf

    Fr., 17.11.2017

    Weitere Ungereimtheiten um Stadtwerke-Aufsichtsratschef Joksch

    Streitfall Windkraft:  Der Stadtwerke-Aufsichtsratschef muss sich auch zu diesem Thema erklären.

    Der umstrittene Aufsichtsratschef der Stadtwerke Münster muss sich unangenehme Fragen gefallen lassen. Ein neuer Vorfall aus dem Jahr 2015 befeuert Zweifel an seiner Unabhängigkeit.

  • Schadstoffmobil wieder im Einsatz

    Fr., 27.10.2017

    Von A wie Altbatterien bis W wie Waschbenzin

    Lacke oder auch Farbreste gehören zu den üblichen Sonderabfällen.

    Nur Sonderabfälle aus privaten Haushalten können in der nächsten Woche beim Schadstoffmobil abgegeben werden.

  • Schadstoffmobil steht am 5. Mai am Wertstoffhof

    Di., 02.05.2017

    Spraydosen, Säuren und Laugen entsorgen

    Das Schadstoffmobil macht am Freitag am Wertstoffhof Station.

    Das Schadstoffmobil ist am Freitag (5. Mai) wieder im Einsatz. Sonderabfälle aus privaten Haushalten können von 14 bis 18 Uhr auf dem Wertstoffhof der Firma Remondis, Robert-Bosch Straße 22, abgegeben werden, teilt die Stadt mit.

  • Unser Dorf soll sauber werden

    Mo., 27.03.2017

    Erfreulicher Rückgang beim Müll

    Nicht nur die Großen, vor allem Kinder und Jugendliche engagieren sich für eine saubere Umwelt. In Leer bereits zum 24. Mal. MdL Christina Schule Föcking (kl.Bild 2.v.l.) half bei der Essensausgabe für die aktiven Müllsammler.

    „Unser Dorf soll sauber werden“, war Ziel der groß angelegten Müllaktion im Dorf und in den angrenzenden Bauerschaften. „Sie ist fast ein Selbstläufer, denn wir machen diese Sammelaktion bereits zum 24. Mal“, stellte Ludger Hummert, Vorsitzende der Leerer CDU und Organisator fest.

  • Gebühren und Terminer bleiben / Ahlert übernimmt ab April die Abfuhr von Remondis

    Fr., 03.03.2017

    Dienstag beginnt der Tonnentausch

    Team Tonnentausch (v. l.): Sabine und Bernhard Ahlert vom Grevener Entsorgungsunternehmen, Bürgermeister Wilfried Roos, Kämmerer Guido Attermeier sowie Edith Otte-Witte und Simone Winninghoff, die im Rathaus die Telefon-Hotline besetzen, und eine neue Restmülltonne. Kleines Bild:

    Diese Publikumsreichweite schaffen weder die Tagesschau noch die Sportfreunde Lotte mit ihrer DFB-Pokal-Sensation. 100 Prozent der Haushalte in Saerbeck bekommen bald frei Haus drei neue Mülltonnen für Restmüll, Bioabfall und Papier. Die alten Tonnen werden eingesammelt. Wie die Aktion im Zuge des Wechsels des Entsorgungsunternehmens bis Ende März abläuft, erklärten jetzt Bernhard und Sabine Ahlert vom gleichnamigen Entsorgungsunternehmen aus Greven, Bürgermeister Wilfried Roos und Kämmerer Guido Attermeier und die Verwaltungsmitarbeiterinnen Edith Otte-Witte und Simone Winninghoff, die die Tonnentausch-Telefonhotline im Rathaus besetzen.