Slavia Prag



Alles zur Organisation "Slavia Prag"


  • Fußball

    Di., 10.12.2019

    BVB-Profi Weigl ersetzt Witsel: Hummels kehrt zurück

    Julian Weigl von Borussia Dortmund.

    Dortmund (dpa) - Bei Borussia Dortmund wird Axel Witsel durch Julian Weigl ersetzt. Der 24 Jahre alte defensive Mittelfeldspieler steht in der Startelf des Fußball-Bundesligisten für das Gruppenfinale in der Champions League am heutigen Dienstag gegen Slavia Prag (21 Uhr/DAZN). Der belgische Nationalspieler Witsel hatte sich am vergangenen Samstagabend bei einem häuslichen Unfall Gesichtsverletzungen zugezogen und fällt nach einer Operation für den Rest der Hinrunde aus.

  • Champions League

    Di., 10.12.2019

    BVB hofft auf Schützenhilfe - Barca mit B-Kader zu Inter

    Gut gelaunt trotz drohenden Königsklassen-Aus: BVB-Coach Lucien Favre.

    Beim BVB zeigt die Formkurve wieder nach oben. Das macht Hoffnung für das Gruppenfinale der Champions League gegen Slavia Prag. Weniger Mut macht jedoch der Kader des FC Barcelona, der im Parallelspiel bei Inter Schützenhilfe leisten soll. Ansonsten droht das Aus.

  • Fußball

    Di., 10.12.2019

    BVB hofft auf das Achtelfinale - RB Leipzig will Gruppensieg

    Dortmund (dpa) - Borussia Dortmund ist im Gruppenfinale der Champions League gegen Slavia Prag auf Schützenhilfe angewiesen. Nur wenn der BVB im Duell mit den Tschechen mehr Punkte holt als Tabellennachbar Inter Mailand gegen Tabellenführer FC Barcelona, ist der Einzug ins Achtelfinale perfekt. Ansonsten muss Dortmund mit der Europa League vorliebnehmen. Im Gegensatz zum BVB führt RB Leipzig seine Gruppe in der Königsklasse an und ist schon sicher für das Achtelfinale qualifiziert. Im letzten Gruppenspiel muss RB bei Olympique Lyon ran. Um als Gruppensieger weiterzukommen, reicht ein Unentschieden.

  • Fußball

    Di., 10.12.2019

    BVB hofft auf Weiterkommen, schmerzlicher Ausfall von Witsel

    Dortmunds Trainer Lucien Favre spielt während des Trainings mit einem Ball.

    Selbst ein Sieg gegen Prag garantiert dem BVB nicht den Einzug in die K.o.-Runde der Champions League. Nur wenn der FC Barcelona in Mailand Schützenhilfe leistet, wäre der Revierclub am Ziel. Das Fehlen eines wichtigen Spielers erschwert die knifflige Aufgabe.

  • Champions League

    Mo., 09.12.2019

    BVB hofft auf Schützenhilfe - Favre beklagt Witsel-Ausfall

    Trainer Lucien Favre beklagt den Ausfall von Axel Witsel.

    Aus eigener Kraft ist die K.o.-Runde der Champions League nicht mehr zu schaffen. Dennoch glaubt der BVB im Gruppenfinale gegen Prag an ein Happy End. Schützenhilfe soll ausgerechnet ein Team leisten, das keinen Punkt mehr benötigt. Weiteres Handicap: der Ausfall Witsels.

  • Fußball-Vorschau

    Mo., 09.12.2019

    Das bringt die Woche: Europapokal, Club-WM und Bundesliga

    Der FC Bayern München kann in der Gruppenphase nicht mehr von Platz eins verdrängt werden.

    Berlin (dpa) - Immerhin in seiner Champions-League-Gruppe B steht der FC Bayern auf Platz eins - und kann am letzten Spieltag auch nicht mehr von diesem verdrängt werden. RB Leipzig in der Königsklasse und der VfL Wolfsburg in der Europa League haben ebenfalls schon die nächste Runde erreicht.

  • Rückkehr der Spielfreude

    So., 08.12.2019

    Kapitän Reus führt BVB zum höchsten Saisonsieg

    Mit Spielfreude zum höchsten Saisonsieg: Dortmunds Marco Reus (l) klatscht mit Achraf Hakimi nach einem Treffer ab.

    Wochenlang blieb der BVB unter seinen Möglichkeiten. Doch beim 5:0 gegen Düsseldorf ruft der Titelaspirant sein Potenzial mal wieder ab. Das ist vor allem einem Spieler zu verdanken, der zuletzt stark in der Kritik stand. Und auch Trainer Lucien Favre hat Grund zur Freude.

  • Fußball

    Sa., 07.12.2019

    Mit Zauberfußball aus dem Tief: BVB schlägt Düsseldorf 5:0

    Düsseldorfs Lewis Baker und Dortmunds Lukasz Piszczek (l-r.) in Aktion.

    Dortmund (dpa) - Zauberhafte Kombinationen, sehenswerte Tore - Borussia Dortmund ist nach wochenlangem Leistungstief zurück im Titelrennen. Beim 5:0 (1:0) über Fortuna Düsseldorf feierte der Revierclub den zweiten Sieg in Serie und stellte damit wieder Kontakt zur Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga her. Damit festigte der in die Kritik geratene Trainer Lucien Favre seine Stellung. Zudem tankte der BVB dank der Treffer von Marco Reus (42./70. Minute), Jadon Sancho (63./74.) und Thorgan Hazard (58.) vor 81 365 Zuschauern im ausverkauften Signal-Iduna-Park Selbstvertrauen für das Gruppenfinale der Champions League am Dienstag gegen Slavia Prag. Dagegen rutschte die Fortuna nach zuletzt nur einer Niederlage aus vier Spielen auf Relegationsplatz 16 ab.

  • Champions League

    Mi., 27.11.2019

    BVB bei Messi-Gala chancenlos - Favre in der Bredouille

    Zwischen Dortmunds geschlagenem Torhüter Roman Bürki (l) und Julian Weigl (r) feiert Lionel Messi (M) seinen Treffer zum 2:0 für den FC Barcelona mit Antoine Griezmann.

    Weltfußballer Lionel Messi ist für Dortmund eine Nummer zu groß. Gegen den überragenden Argentinier hat der BVB kein Rezept. Nun droht das Aus in der Königsklasse. Gegen Prag könnte nicht einmal ein Sieg zum Weiterkommen reichen.

  • Fußball

    Mi., 27.11.2019

    Champions League: Leipzig im Achtelfinale - BVB muss zittern

    Barcelona (dpa) - Borussia Dortmunds Chancen auf die Teilnahme am Achtelfinale der Champions League sind erheblich gesunken. Der Fußball-Bundesligist unterlag beim FC Barcelona mit 1:3. In der übernächsten Woche empfängt der BVB Slavia Prag zum letzten Gruppenspiel. Dort ist Dortmund auf Schützenhilfe von Barcelona im Parallel-Spiel bei Inter Mailand angewiesen. RB Leipzig schaffte dagegen erstmals den Sprung in die K.o.-Phase der Champions League. Die Sachsen trennten sich mit 2:2 von Benfica Lissabon. Letzter Vorrundengegner ist Olympique Lyon.