Stanford



Alles zur Organisation "Stanford"


  • Wissenschaft

    Do., 31.03.2016

    Michael Steinberg wird Präsident der American Academy

    Berlin (dpa) - Der Kulturwissenschaftler Michael Steinberg wird neuer Präsident der American Academy in Berlin. Der 59-Jährige folgt auf Gerhard Casper, der im August an die Universität Stanford zurückkehren wird, wie die Akademie am Donnerstag mitteilte.

  • Interview mit Fußball-Experte Hans Ulrich Gumbrecht

    So., 01.11.2015

    Profifußball im Wandel: Zwischen Moral und Markt

      Hans Ulrich Gumbrecht

    Deutschland ist Fußball-Weltmeister, ist Spitze in einer Sportart, die wie kaum eine andere nationale Identität begründet. Aber: Der Bundesliga fehle es an den Stars. Der deutsche Fußball setze mehr auf Wirtschaftlichkeit als auf Glamour, findet der Fußball-Experte und Literaturwissenschaftler an der Stanford University, Hans Ulrich Gumbrecht.

  • Nachrichtenüberblick

    So., 11.10.2015

    dpa-Nachrichtenüberblick Politik

    Anschlag von Ankara verschärft politische Krise vor Türkei-Wahl

  • Wissenschaft

    So., 11.10.2015

    Von der Leyen weist Vorwurf falscher Lebenslauf-Angaben zurück

    Die Verteidigungsministerin wehrt sich gegen neue Vorwürfe. Sie soll sich mit falschen Federn der kalifornischen Elite-Uni Stanford geschmückt haben.

    Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat den Vorwurf zurückgewiesen, sie habe in ihrem Lebenslauf falsche Angaben gemacht. Stationen an der US-Eliteuniversität Stanford habe sie korrekt dargestellt, versichert die Politikerin.

  • Wissenschaft

    So., 11.10.2015

    Von der Leyen weist Vorwurf falscher Lebenslauf-Angaben zurück

    Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat den Vorwurf zurückgewiesen, sie habe in ihrem Lebenslauf falsche Angaben gemacht. Stationen an der US-Eliteuniversität Stanford habe sie korrekt dargestellt, versicherte die Politikerin. Die Universität wirft der Ministerin laut «Welt am Sonntag» einen Missbrauch des Hochschulnamens vor. Die Ministerin führe in ihrem Lebenslauf Stationen in Stanford auf. Sie sei aber nach Auskunft einer Unisprecherin in keinem offiziellen Programm eingeschrieben gewesen, das mit einem Schein oder akademischen Abschluss abgeschlossen werde.

  • Wissenschaft

    So., 11.10.2015

    US-Universität wirft von der Leyen Missbrauch von Hochschulnamen vor

    Berlin (dpa) - Die US-Elite-Universität Stanford wirft Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen laut Recherchen der «Welt am Sonntag» einen Missbrauch des Hochschulnamens vor. Die Ministerin führe in ihrem Lebenslauf Stationen in Stanford auf, sei aber nach Auskunft einer Unisprecherin in keinem offiziellen Programm eingeschrieben gewesen, das mit einem Schein oder akademischen Abschluss abgeschlossen werde. Ein Sprecher der Ministerin sagte der Zeitung, von der Leyen habe als Gast Seminare besucht und ehrenamtlich in der Krankenhausverwaltung gearbeitet.

  • Tennis

    Do., 13.08.2015

    Deutsches Quartett im Achtelfinale von Toronto

    Sabine Lisicki steht im Achtelfinale.

    Toronto (dpa) - Angelique Kerber hat beim WTA-Turnier in Toronto den Einzug eines deutschen Tennis-Quartetts ins Achtelfinale perfekt gemacht.

  • Tennis

    Di., 11.08.2015

    Auch Kerber, Witthöft und Görges in Toronto in Runde zwei

    Sabine Lisicki gewann gegen Venus Williams.

    Toronto (dpa) - Angelique Kerber ist mit einem problemlosen Erfolg in die zweite Runde des WTA-Tennis-Turniers in Toronto eingezogen. Nur zwei Tage nach ihrem Turniersieg im kalifornischen Stanford fertigte Kerber die Japanerin Misaki Doi mit 6:0, 6:1 ab.

  • Tennis

    Mo., 10.08.2015

    Ergebnisse vom Damen-Turnier in Stanford

    Viertelfinale:

  • Wissenschaft

    So., 01.02.2015

    Chemiker und Autor Carl Djerassi gestorben

    Carl Djerassi galt als «Vater der Pille». Foto: Peter Roggenthin

    Wien/San Francisco (dpa) - Der Miterfinder der Anti-Baby-Pille, der Chemiker Carl Djerassi, ist tot. Der österreichisch-amerikanische Wissenschaftler starb im Alter von 91 Jahren in der Nacht zum Samstag in San Francisco (Kalifornien) an einem Krebsleiden. Das bestätigte das Museum Albertina in Djerassis Geburtsstadt Wien.