n-tv



Alles zur Organisation "n-tv"


  • Talkshow im Duett

    Di., 02.07.2019

    Gregor Gysi und Harald Schmidt blicken aufs erste Halbjahr

    Gregor Gysi und Harald Schmidt spielen sich die Bälle zu.

    Klimawandel, Höhenflug der Grünen, SPD-Doppelspitze - Gregor Gysi und Harald Schmidt haben viel Stoff für ihren Rückblick auf die ersten sechs Monate des Jahres. Das lassen sie sich nicht nehmen.

  • Parteien

    Mo., 17.06.2019

    Dobrindt zufrieden mit Grundsteuer-Kompromiss

    Berlin (dpa) - CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat sich zufrieden mit den Ergebnissen des Koalitionsausschusses gezeigt, besonders mit dem Kompromiss bei der Grundsteuer. Dem Fernsehsender n-tv sagte Dobrindt, der Freistaat Bayern werde abweichen von einer Bundesgesetzgebung, andere Länder könnten das auch. In Bayern werde man ein einfaches Steuermodell schaffen, das nicht zu Steuererhöhungen führen werde. Die Gesprächsatmosphäre beim Koalitionsausschuss bezeichnete Dobrindt als gut und konstruktiv.

  • Forsa-Umfrage

    Sa., 15.06.2019

    Grüne weiter stärkste Kraft - SPD nur noch bei 11 Prozent

    Erfolgsduo: Annalena Baerbock und Robert Habeck, die Bundesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen.

    Jetzt dürften auch die Skeptiker verstummen, die direkt nach der Europawahl an den sensationellen Umfrageergebnissen der Grünen zweifelten. Der Abstand zur Union vergrößert sich.

  • Parteien

    Sa., 15.06.2019

    Forsa-Umfrage: Grüne weiter stärkste Kraft

    Berlin (dpa) - Die Grünen bleiben einer neuen Umfrage zufolge vorne in der Wählergunst - die SPD verliert hingegen nochmals an Zustimmung. Nach dem Forsa-Trendbarometer von RTL und n-tv kämen die Grünen bei einer Bundestagswahl an diesem Sonntag wie in der Vorwoche auf 27 Prozent. Die Union folgt dahinter mit unverändert 24 Prozent, auf Rang drei rangiert die AfD leicht verbessert mit 13 Prozent. Die SPD verliert derweil nochmals einen Punkt und kommt jetzt nur noch auf 11 Prozent, dem niedrigsten in dieser Umfrage bisher gemessenen Wert. Die FDP liegt zurzeit bei 9 Prozent, die Linke bei 8 Prozent.

  • Neuwahl nur, wenn GroKo platzt

    Mo., 10.06.2019

    Umfrage-Mehrheit: Große Koalition soll weiterregieren

    Weiter GroKo - ja oder nein? 59 Prozent der Befragten haben sich im Trenbarometer von RTL und n-tv dafür ausgesprochen.

    Berlin (dpa) - Eine Mehrheit der Deutschen wünscht sich einer Umfrage zufolge eine Fortsetzung der angeschlagenen großen Koalition. Im RTL/n-tv Trendbarometer sprechen sich 59 Prozent der 1003 Befragten dafür aus, dass Union und SPD bis zum Ende der Legislaturperiode 2021 regieren.

  • Wahlen

    Sa., 08.06.2019

    Umfrage: Union fällt auf Rekordtief

    Berlin (dpa) - Knapp zwei Wochen nach der Europawahl bleiben die Grünen auf Platz eins in der Wählergunst, CDU und CSU hingegen fallen auf ein Rekordtief. Im Forsa-Trendbarometer von RTL und n-tv landen die Grünen bei unveränderten 27 Prozent. Die Union erreicht hingegen mit 24 Prozent der Stimmen ihr historisch schlechtestes Ergebnis. Die SPD liegt unverändert bei 12 Prozent, gleichauf mit der AfD, die einen Prozentpunkt hinzugewinnen kann. Dahinter folgen die Linke mit 8 Prozent und die FDP mit ebenfalls 8 Prozent.

  • Klima

    Mo., 03.06.2019

    Unionsabgeordnete für CO2-Bepreisung

    Berlin (dpa) - In der Unionsbundestagsfraktion formiert sich einem Medienbericht zufolge eine Gruppe von Abgeordneten, die einen Kurswechsel in der Klimapolitik fordert. Wie n-tv.de berichtet, setzt die Gruppe sich für eine Bepreisung des klimaschädlichen Kohlendioxids auch für die Bereiche Verkehr, Wohnen und Landwirtschaft ein. «Wir brauchen noch vor der Sommerpause Entscheidungen», sagten die Bundestagsabgeordneten Thomas Heilmann und Kai Whittaker dem Sender. Die CDU-Spitze steht einer CO2-Bepreisung etwa im Verkehr skeptisch gegenüber.

  • Nach Europawahl-Desaster

    So., 02.06.2019

    Nahles stürzt, die SPD taumelt und die Koalition wankt

    «Notwendiger Rückhalt nicht mehr da»: Andrea Nahles gibt ihre Ämter auf.

    Andrea Nahles hat ihren politischen Überlebenskampf nach dem Desaster bei der Europawahl verloren. Nach einer Woche gibt sie sich ihren Gegnern in der SPD geschlagen. Neben der Zukunft der Partei steht jetzt auch die der Regierungskoalition auf dem Spiel.

  • SPD weiter im Umfrage-Tief

    So., 02.06.2019

    Scholz schließt große Koalition nach der nächsten Wahl aus

    Bundesfinanzminister Scholz zusammen mit Bundeskanzlerin Merkel vergangene Woche vor einer Kabinetssitzung im Kanzleramt.

    CDU, CSU und SPD regieren seit 2013 miteinander. Eine weitere Koalition wolle niemand, sagt Vizekanzler Olaf Scholz.

  • Forsa-Trendbarometer

    Sa., 01.06.2019

    Grüne erstmals stärkste Kraft - SPD im freien Fall

    Die Grünen haben laut einer Umfrage zur Bundestagswahl die Union von Platz eins verdrängt.

    Der Höhenflug der Grünen scheint unaufhaltsam zu sein. Jetzt gehen sie auch in den Umfragen zur Bundestagswahl durch die Decke. Eine andere Partei bewegt sich genauso rasant in die entgegengesetzte Richtung.