Antonius Vormann



Alles zur Person "Antonius Vormann"


  • Ortsverbandschefs ziehen Bilanz

    Di., 20.08.2013

    „Die Ernte fällt gut bis sehr gut aus“

    Berthold Schulze Meinhövel.

    Die Ernte ist fast abgeschlossen. Nur Weizen (zum Teil) und Mais stehen noch auf den Feldern. Welche Bilanz ziehen die Vorsitzenden der Landwirtschaftlichen Ortsverbände Lüdinghausen und Seppenrade, Berthold Schulze Meinhövel und Antonius Vormann?

  • Lüdinghausen

    Mo., 01.07.2013

    Vorreiter in Sachen Natur

    Dass eine optimale Nutzung der Kulturlandschaft ausreichend Raum bietet sowohl für eine leistungsstarke und effiziente Landnutzung als auch für Erhalt und Förderung von Natur und Artenvielfalt – davon überzeugten sich von weit her angereiste Fachleute auf dem Hof von Antonius Vormann.

  • Neuer Radweg kommt

    Do., 28.03.2013

    Radelnd Land und Tiere kennenlernen

    Der favorisierte Entwurf des Logos zeigt Huhn, Kuh und Schwein auf einer Leeze.

    Mehr als nur Radfahren: Auf dem Landwirtschaftlichen Info-Radweg rund um Seppenrade kann man jede Menge spannende Information erhalten. Am 26. Mai wird der Weg freigegeben. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren.

  • Mitgliederversammlung der Seppenrader Landjugend

    So., 10.03.2013

    500 Euro für ambulantes Kinderhospiz

    98 Mitglieder zählt aktuell die Landjugend im Rosendorf, die sich am Freitag zur Jahresversammlung traf.

    98 Mitglieder hat die Seppenrader Landjugend. Rückblick auf die vergangenen Aktivitäten hielten sie am Freitag im Rahmen ihrer Generalversammlung auf dem Hof Vormann.

  • Landwirtschaftlicher Ortsverband Seppenrade plant Informations-Radstrecke

    Mi., 06.02.2013

    30 informative Kilometer

    In die Arbeit eingestiegen ist der Landwirtschaftliche Ortsverein. Das Projekt stößt auf großes Interesse. Kleines Bild: In Arbeitsgruppen werden die Stationen erarbeitet.

    Mit einer informativen Radroute rund um Seppenrade durch die umliegenden Bauerschaften will der Landwirtschaftliche Ortsverein nicht nur für die Arbeit der Bauern werben, sondern auch mit so manchem (Vor-)Urteil aufräumen. Die 30 Kilometer lange Rundstrecke soll am 26. Mai eröffnet werden.

  • Winterversammlung des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Seppenrade

    Fr., 11.01.2013

    „Keine Goldgräberstimmung“

    Jede Menge Informationen gab es bei der Versammlung für die Landwirte – nicht nur vom Vorsitzenden Antonius Vormann (2.v.l.), sondern auch von Kreislandwirt Anton Holz (3.v.l.) und Bürgermeister Richard Borgmann (2.v.r.).

    Eine Fülle von Informationen konnten die Mitglieder des Landwirtschaftlichen Ortsverbands Seppenrade am Mittwochabend von ihrer Winterversammlung, die auf dem Hofe Vormann in Ondrup abgehalten wurde, mit auf den Heimweg nehmen.

  • Antonius Vormann und Marcus Engbert sammeln als Nikoläuse für das Kinderhospiz

    Di., 25.12.2012

    Vor Überraschungen nie sicher

    Gemeinsam sind Marcus Engbert (l.) und Antonius Vormann nie unterwegs. Aber sie koordinieren ihre Auftritte. Rechts: Marcus Engbert hat bei der Betriebsfeier der Firma Vedder seine Pappenheimer noch vorne geholt.

    Seppenrade. Seit Jahren sind Marcus Engbert und Antonius Vormann als Nikoläuse in heimischen Familien oder bei Feiern von Clubs und Unternehmen unterwegs. Sie Unterhalten die großen und kleinen Gäste und bitten um eine Spende für den mobilen Kinderhospizdienst. Seit fünf Jahren koordinieren sie ihre Arbeit.

  • Straßenunterhaltung im Außenbereich

    Mi., 29.08.2012

    „Niemals für jeden gerecht“

    Straßenunterhaltung im Außenbereich : „Niemals für jeden gerecht“

    Den Entwurf der Beitragssatzung für Straßenbaumaßnahmen im Außenbereich stellten am Dienstagabend Fachbereichsleiter Markus Gantefort und Bürgermeister Richard Borgmann den rund 200 Zuhörern im Heimathaus Seppenrade vor. Die Landwirte – bislang nicht an den Kosten derartiger Bauvorhaben beteiligt – würden dagegen eher auf Freiwilligkeit setzen.

  • Landwirte stehen nicht im Regen

    Di., 10.01.2012

    Dauernass der letzten Tage setzte Äcker unter Wasser, richtete aber bisher keine Schäden an

    Landwirte stehen nicht im Regen : Dauernass der letzten Tage setzte Äcker unter Wasser, richtete aber bisher keine Schäden an

    Regen, Regen und kein Ende. Der „Dauersegen von oben“ der letzten Tage hat vor allem die Ackerböden sichtbar aufgeweicht. Die Landwirte sehen dies jedoch eher mit Gelassenheit.

  • Lüdinghausen

    Mi., 21.09.2011

    „Mit Freiwilligkeit geht es besser“