Devid Striesow



Alles zur Person "Devid Striesow"


  • «Jetzt erst recht»

    Di., 01.05.2018

    Ruhrfestspiele zum Thema «Heimat»

    Das Festspielhaus in Recklinghausen, der Hauptaustragungsort der Ruhrfestspiele.

    Keimzelle der Ruhrfestspiele war ein klassischer Deal im kalten Winter 1946: Kohle gegen Kunst. Im Abschiedsjahr vom Steinkohlebergbau kümmert sich das renommierte Theaterfestival um das Thema «Heimat».

  • Kinderbuchklassiker

    Mo., 23.04.2018

    Jan Böhmermann nimmt sich den «Struwwelpeter» vor

    Jan Böhmermann und «Struwwelpeter».

    Der Fernsehsatiriker will die Geschichten aus dem alten Bilderbuch für das ZDF in die Gegenwart holen. Unterstützt wird er dabei von Schauspielern und Comedians wie Devid Striesow, Annette Frier, Kida Ramadan, Ralf Kabelka, Anna Schudt und William Cohn.

  • Plädoyer für Selbstbestimmung

    Sa., 27.01.2018

    «Licht»: Sehen und gesehen werden

    Plädoyer für Selbstbestimmung: «Licht»: Sehen und gesehen werden

    Ende des 18. Jahrhunderts begann die blinde Pianistin Maria Theresia Paradis, sich trotz der strengen Regeln bei Hof für sich und ihre Belange einzusetzen – «Licht» ist der dazugehörige, faszinierende Film dazu.

  • Thorsten Lensing zeigt Stück von David Foster Wallace

    Do., 25.01.2018

    „Unendlicher Spaß“ mit Star-Ensemble

    Das Ensemble (v.l.): Jasna Fritzi Bauer, Ursina Lardi, Heiko Pinkowski, Sebastian Blomberg, Devid Striesow und André Jung

    Regisseur Thorsten Lensing bringt das Opus Magnum „Unendlicher Spaß“ von David Foster Wallace als Vorpremiere auf die Pumpenhaus-Bühne (31. Januar bis 2. Februar). Nach strahlkräftigen Begegnungen mit Tschechow und Dostojewski versammelt der münsterische Theatermacher für sein Zusammentreffen mit dem verstorbenen Wunderkind der US-amerikanischen Literatur ein Star-Ensemble: Jasna Fritzi Bauer, Sebastian Blomberg, André Jung, Ursina Lardi, Heiko Pinkowski und Devid Striesow.

  • Einschaltquoten

    Di., 02.01.2018

    «Tatort» schlägt «Traumschiff»

    Hauptkommissar Jens Stellbrink (Devid Striesow) taucht tief in die Welt der Daten ein.

    Der Neujahrs-«Tatort» bezwang «Das Traumschiff», für das es bei Heide Kellers Abschied etwas schlechter als im Vorjahr lief. Stark war der Sportnachmittag im ZDF und das Darts-WM-Finale auf Sport1.

  • TV-Tipp: Saarland-Tatort „Mord Ex Machina“

    Mo., 01.01.2018

    Stellbrink ermittelt in einem "Katz-und-Maus-Spiel 4.0"

    TV-Tipp: Saarland-Tatort „Mord Ex Machina“ : Stellbrink ermittelt in einem "Katz-und-Maus-Spiel 4.0"

    Hauptkommissar Stellbrink erlebt in seinem siebten Saarland-Fall, welche Abgründe sich in der digitalen Welt auftun können. Und dass auch er selbst angreifbar ist. Die Folge „Mord Ex Machina“ wird heute (1.1.) um 20.15 Uhr in der ARD ausgestrahlt.

  • Roman-Adaption

    Sa., 04.11.2017

    «Simpel»: Tragikomödie über ein ungleiches Brüderpaar

    In «Simpel» sind Ben (Frederick Lau, l) und Barnabas (David Kross) ein ungleiches Brüderpaar.

    Vor zehn Jahren gelang der französischen Autorin Marie-Aude Murail mit «Simpel» ein Riesenerfolg. Jetzt kommt die Geschichte zweier ungleicher Brüder mit David Kross und Frederick Lau in die Kinos.

  • Prominent besetzt

    Fr., 21.07.2017

    «Acht Tage»: Drehstart für Serie mit Christiane Paul

    Christiane Paul spielt eine der Hauptrollen in der achtteilgen Serie «Acht Tage».

    Auf die Erde rast ein riesiger Meteor zu: Der Welt droht der Untergang. Es folgen acht Tage zwischen Hoffen und Bangen, zwischen Leben und Tod.

  • Neue Wege

    Do., 13.07.2017

    Devid Striesow verlässt den «Tatort»

    Der Schauspieler Devid Striesow sucht neue Herausforderungen.

    Zweimal noch wird der Schauspieler in seiner Rolle TV-Kommissar Jan Stellbrink zu erleben sein, Neujahr 2018 und noch einmal 2019. Danach ist Schluss.

  • Blauer Panther

    Fr., 19.05.2017

    Starke Frauen im Fokus beim Bayerischen Fernsehpreis

    Laudatorin Doris Dörrie überreicht Katrin Nemec den Nachwuchsförderpreis.

    Bayerischer Fernsehpreis in München: Der «Blaue Panther» ist eine ersehnte Auszeichnung in der Medienbranche. In diesem Jahr würdigt die Jury Geschichten von und mit Frauen - und politische Themen.