Felix Magath



Alles zur Person "Felix Magath"


  • 2. Liga

    So., 07.10.2018

    «Großer Moment»: Union-Torwart Gikiewicz erzielt Kopfballtor

    Unions Torwart Rafal Gikiewicz (2.v.l.) traf per Kopfball zum späten Ausgleich.

    Union Berlin hat zwei Heimpunkte verloren, den einen aber spektakulär gewonnen: Torhüter Rafal Gikiewicz köpfte zum 1:1 gegen Heidenheim ein. Beim Hamburger SV sorgte am 9. Spieltag nur ein Fern-Disput zwischen Christian Titz und Felix Magath für negative Schlagzeilen.

  • 2. Liga

    So., 07.10.2018

    HSV-Trainer Titz kontert Magath-Attacken

    Christian Titz ist der Trainer des Hamburger SV.

    Hamburg (dpa) - Eine Verbalattacke des einstigen HSV-Helden Felix Magath hat Trainer Christian Titz nicht aus der Fassung gebracht.

  • David gegen Goliath

    Do., 16.08.2018

    Pokalauftakt als Stolperfalle: Die großen Clubs sind gewarnt

    Die Spieler des FV 09 Weinheim feiern ihren Pokalcoup gegen den großen FC Bayern.

    David gegen Goliath: In kaum einem Wettbewerb stehen Sensationen so auf dem Programm wie in der ersten Runde des DFB-Pokals. Dieser oft ungleiche Kampf zieht seit Jahrzehnten die Fans in den Bann. Schon viele Bundesligisten sind an unterlegenen Clubs grandios gescheitert.

  • Bayern-Trainer

    Di., 07.08.2018

    «Feuereifer» bei Kovac - Bosse loben den neuen Vor-Arbeiter

    Trainer Niko Kovac reagierte gelassen auf den Wechsel von Arturo Vidal zum FC Barcelona.

    Niko Kovac spricht gerne von Arbeiter-Gen oder Arbeitstalent. Was er damit meint, bekommen die Stars mit reichlich Training in der Vorbereitung zu spüren. Das Echo ist positiv, die Hoffnung auf einen «langen Atem» groß. Rummenigge schließt weitere Abgänge nicht aus.

  • Harter Hund

    Do., 26.07.2018

    Promi-Geburtstag vom 26. Juli: Felix Magath

    Der Fußballtrainer Felix Magath wird 65 Jahre alt.

    Felix Magath ist als Spieler ganz oben gewesen - und als Trainer auch. Seine Strenge und Methoden sind mitunter umstritten - seine Erfolge nicht. Derzeit hält er inne, vermutlich nicht für lange.

  • Fußball

    Mi., 16.05.2018

    VfL Bochum verlängert Vertrag mit Eisfeld bis 2021

    Thomas Eisfeld ist zu sehen.

    Bochum (dpa) - Fußball-Profi Thomas Eisfeld plant seine Zukunft beim Zweitligisten VfL Bochum. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler, der einst vom FC Arsenal verpflichtet wurde, hat seinen bis 2018 datierten Vertrag um drei Jahre verlängert, teilte der Verein am Mittwoch in einem Video auf Twitter mit. Eisfeld war 2012 aus der Nachwuchsabteilung von Borussia Dortmund zum englischen Top-Club FC Arsenal gewechselt, kam bei den Profis aber nur zu einem Pokal-Einsatz. Zwei Jahre später verpflichtete ihn der damals von Felix Magath trainierte englische Zweitligist FC Fulham. In Bochum spielt Eisfeld seit 2015 und erzielte in 74 Liga-Spielen acht Tore.

  • Bundesliga-Dino vor Abstieg

    So., 15.04.2018

    «Lachnummer»: Magaths Abrechnung mit dem Hamburger SV

    Felix Magath kritisiert die Entwicklungen im und um den Hamburger SV.

    Hamburg (dpa) - Felix Magath geht hart mit dem abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten Hamburger SV ins Gericht.

  • Kandidatenturnier

    Fr., 23.03.2018

    Acht Genies, Handyverbot und ein Edelfan: Schach im Kühlhaus

    Hochkonzentriert sitzen Schachrijar Mamedscharow (l) und Fabiano Caruana im Kühlhaus am Brett.

    In Kreuzberg sind die Abende dieser Tage lang. Denn eine Schachpartie kann schon mal sechs Stunden dauern. Im Kühlhaus kämpfen derzeit acht Weltklasse-Spieler um das Recht, Weltmeister Magnus Carlsen herausfordern zu dürfen. Nicht immer sind die Fans hautnah dabei.

  • Trainer-Gala

    Di., 20.03.2018

    Klopp zu Wolf-Wahl: «Überragende Entscheidung»

    Die Teilnehmer des 64. DFB-Fußballlehrer-Lehrgangs beim Gruppenfoto.

    In einer Welt, in der Fußball-Trainer nur nach dem letzten Ergebnis bewertet werden, sei es eine überragende Entscheidung, Hannes Wolf zum «Trainer des Jahres» zu küren. Sagt Liverpool-Coach Jürgen Klopp.

  • Tokio Hotel & «Wetten dass..?»

    Di., 13.03.2018

    4495 Tage Merkel - Ein Streifzug durch 12 Jahre

    Gustav (l-r), Tom, Bill und Georg von der Gruppe Tokio Hotel 2005.

    Das Smartphone spielte noch keine große Rolle, dafür aber zum Beispiel Thomas Gottschalk. Seit der ersten Wahl von Angela Merkel hat sich in Deutschland auch abseits der Politik viel verändert. Ein Streifzeug durch mehr als zwölf Jahre.